brandnooz Box Abo

Shakespeare in Love

Diesen Film bei Amazon bestellen.




neues Zitat einsenden fehlerhaftes Zitat melden zu löschendes Zitat melden

63 Zitat(e):


  • "Also, was tun wir jetzt?" - "Nichts, es wird schon alles gut werden." - "Wie das?" - "Ich weiß es nicht... es ist ein Wunder..." thx Lina
  • "Du hast früher nie so gut von ihm gesprochen." - "Er war ja früher auch nicht tot." thx Cloud
  • "Ein Haus von zweifelhaftem Ruf?!" - "Ja, aber davon ist es zweifelsfrei das Beste!" thx mrsmurphy
  • "Für mich wirst du niemals altern, noch verblassen, noch sterben." thx Lina
  • "Hörst Du, die Schwindsüchtigen haben sich verschworen. Will Shakespeare hat ein Drama, gehn wir und husten es in Fetzen!" thx ACE
  • "Ich bin mit dem Theater fertig. Die Bühne ist nur für Träume. Was hat der Traum uns angetan?" - "Aber es waren doch wir selbst! Und wie mein Leben auch verlaufen mag, ich würde es nicht anders haben wollen!" thx Cloud
  • "Ich weiss nicht. Es ist ein Wunder!" thx Cloud
  • "Ihr habt das Duell. Ein solches Gefecht an Degen und Worten hat noch niemend geschrieben. Er stirbt mit soviel Inbrunst. "Die Pest auf beide eure Häuser!"" - "Er stirbt?" thx ACE
  • "Ist sie fruchtbar? - Das wollen wir hoffen. Und wenn nicht, schickt sie zurück!" thx Cloud
  • "Mein Vater jammert, meine Mutter weint, unsere Magd jault und unsere Katze ringt die Hände! Und dieser unbarmherzige Köter vergießt keine Träne! - Sogar meine Großmutter, die gar keine Augen hat, die hat sich blindgeweint..." thx Lina
  • "Nun, da werden sie sich wälzen vor Vergnügen..." thx Cloud
  • "Sagt mir, wie Ihr sie liebt!" - "Wie eine Krankheit und die Heilung in einem." thx Cloud
  • "So unbefriedigt willst du mich verlassen?" - "Das ist mein Text!" - "Und meiner ist es auch." thx Cloud
  • "Wacht auf, es ist ein neuer Morgen." - "Es ist eine neue Welt!" thx ACE
  • "Wahrhaftigkeit ist der Erzfeind der Schauspielkunst. Darauf wett ich mein Vermögen." - "Ich dachte Ihr wärt hier, weil Ihr keins hättet." thx Cloud
  • "Werter Herr, ich hörte, Ihr wärt ein Dichter. ... Aber ein Dichter ohne Worte." thx Cloud
  • "Wie ist der Name unseres Stückes und wen werde ich spielen?" thx Cloud
  • Amme: "Putzt Euch die Zähne, während Ihr träumt. - Ausspucken." thx Lina
  • Bootsmann: "Euer Gesicht kenn" ich! Seid Ihr vom Theater?" - Will: "Ja!" - Bootsmann: "Ja, in irgendwas hab" ich Euch schon mal gesehen. Was mit "nem König!" - Will: "Sagt bloß!" Bootsmann (stolz): "Ich hatte schon mal Christopher Marlowe bei mir im Boot!" - (Will verdreht die Augen) thx Lina
  • Burbage: "Die legen uns dafür in Ketten!" - Henslowe: "Bis nachher im Kerker." thx Lina
  • Fennyman: "Henslowe, wißt Ihr, was einem Mann geschieht, der seine Schulden nicht bezahlt? Seine Stiefel fangen Feuer! Warum jault Ihr so? Wo ich schließlich der Betrogene bin! Was bin ich, Mr. Lambert?" - Lambert: "Betrogen, Mr. Fennyman." thx Lina
  • Fennyman: "Hört mir zu, Gesindel ! Schauspieler gibt es zehn für"n Penny, und ich, Hugh Fennyman, halte Eure Nüsse in meiner Hand..." thx Lina
  • Fennyman: "Wer ist das?" - Alleyn (brüllt theatralisch): "Schweigt still, Elender! Ich bin Hieronimo! Ich bin Tamberlaine! Ich bin Faustus! Ich bin Barrabas, der Jude von Malta!" (dreht sich zu Will um) "Ach ja, Master Will, und ich bin Heinrich VI. Wie ist der Name unseres Stücks, und was werde ich spielen?" - Fennyman: "Einen Moment, Sir..." - Alleyn: "Wer seid Ihr?" - Fennyman: "Ich bin - ich bin das Geld." - Alleyn (gnädig): "Dann dürft Ihr bleiben, solange Ihr den Mund haltet. Merkt auf und lernt! Ihr werdet begreifen, wie ein Genie Legenden erschafft!" thx Lina
  • Fennyman: "Wo ist mein Stück?" - Henslowe: "Oh, das geht voran, es geht voran!" thx Lina
  • Henslowe: "Da wir von Katastrophen reden, Will, uns fehlen noch vier Akte!" thx Lina
  • Henslowe: "Es fängt gut an, aber dann dieses langweilige Jammern um Rosalind. Wo ist die Komödie, Will? Wo ist der Hund?" thx Lina
  • Henslowe: "Findet Ihr das komisch?" - Ralph: "Erst war ich Piratenkönig, jetzt bin ich Amme. Das ist komisch." thx Lina
  • Henslowe: "Heute will man Komödie, Will, Komödie, wie "Romeo und Ethel"!" - Will (lacht): "Von wem ist das denn?" - Henslowe: "Von niemandem! Ihr wolltet es für mich schreiben!" - Will: "Sowie ich meine Muse finde..." thx Lina
  • Henslowe: "Will! Will! Habt Ihr mein Schauspiel? Sagt mir, es ist fast fertig! Sagt mir, Ihr habt angefangen!" - Will (müht sich mit seinen Stiefeln ab): "Wer zweifelt, daß Sterne brennen, und daß die Sonne sich bewegt.." Henslowe: "Nein, nein! Wir haben keine Zeit dafür! Redet Prosa! Wo habt Ihr mein Stück?" - Will (tippt sich an die Stirn): "Alles wohl hier drinnen verschlossen." - Henslowe (erleichtert): "Gott sei"s gedankt! (zweifelt) Verschlossen?" thx Lina
  • James Hemmings als Tybalt (stemmt die Arme in die Hüften, bombastisch): "Ihr Herren guten Tag, ein Wort mit einem von Euch." - Alleyn (fällt aus der Rolle): "Wollt Ihr das wirklich so sagen?" thx Lina
  • Tilney (tobt): "Ich lasse Euch alle in Ketten legen! Im Namen Ihrer Majestät, Königin Elisabeth..." - Königin Elisabeth: "MR. TILNEY ! Geht vorsichtig mit meinem Namen um, Ihr nutzt ihn ab!" thx Lina
  • Tilney (zeigt anklagend auf Viola): "Dieses Weibsbild ist ein Weibsbild!" - Alleyn (versucht zu retten): "Was, ein Weibsbild? Ihr meint diese Ziege?" thx Lina
  • Viola (atemlos=: "Oh ja. So wie Regen und Sonne. Wie Kälte und Hitze. Ist Eure Liebste schön, Will?" (reißt sich kurz zusammen) "Ah, ich kam vor kurzem erst vom Lande, ich hab" sie noch nicht recht gesehen. - Sagt mir, ist Eure Liebste schön?" - Will (schwärmerisch): "Oh Thomas! Wenn ich so schreiben könnte, wie ihre Augen schön sind! Ich bin geboren, hineinzublicken und mich zu finden!" (rückt nah an Viola heran) - Viola (ergriffen): "Und... und ihre Lippen?" - Will (rückt noch näher heran): "Ihre Lippen? Die morgenfeuchte Rose würde am Stamm verdorren vor wilder Eifersucht!" - Viola (kann sich beinahe nicht mehr halten): "Und ihre Stimme? Wie das Lied der Lerche?" - Will: "Tiefer. Sanfter. Nichts von dem scharfen Zwitschern. Ich würde die Nachtigallen aus ihrem Garten verbannen, um nur ihr Lied zu hören." [...] Will: "Und ihr Busen! Soll ich den Busen Euch beschreiben?" - Viola (versucht, sich zusammenzureißen): "Was ist mit ihrem Busen?" - Will (verzückt): "Oh Thomas! Wie ein Paar Pfirsiche, so rund und vollkommen wie goldene Äpfel!" - Viola: "Dann tut sie recht daran, Eure Liebe von sich fernzuhalten, denn welche Frau könnte diesem Bild genügen? Aus der Nähe betrachtet, wo ihre Augen, Lippen, Stimme vielleicht nicht verführerischer sind als meine? Selbst wenn es so wäre, kann eine Dame von Reichtum und edler Abstammung jemals mit einem armen Schauspieler und Dichter glücklich werden?" - Will (inbrünstig): "Oh ja, bei Gott! Liebe weiß nichts von Vermögen und von Abstammung! Sie erblüht auch zwischen der Königin und dem armen Vagabunden, der den König spielt! Und diese Liebe, wenn sie blüht, soll beiden heilig sein, denn verleugnete Liebe schändet die Seele, die wir Gott schulden! Also sagt meiner Herrin, daß William Shakespeare im Garten auf sie warten wird!" - Viola: "Aber was ist mit Lord Wessex?" - Will (überzeugt): "Für einen Kuß nehm" ich es mit Tausenden von Wessexes auf!" - Viola (küßt ihn): "Oh Will!" -(Viola springt sie aus dem Boot und wirft dem Bootsmann eine Münze hin, während Will völlig perplex guckt.) Bootsmann: "Danke, Mylady!" - Will: "Lady?" - Bootsmann: "Das ist Viola de Lesseps. Ich kenn" sie, seit sie klein war. Darauf fällt doch keiner rein!" thx Lina
  • Viola als Julia (wacht mit einem Ruck auf): "Wo ist mein Gemahl? Wohl bin ich mir bewusst, wo ich sein muss, und wo ich bin, wo ist mein Romeo?" - Violas Amme (aufgewühlt aus dem Zuschauerraum): "Tot!" thx Lina
  • Viola als Romeo (voller Feuer): "Ohne Gunst, die jene verwehrt, die ich lieben muss!" - Will (mischt sich ein): "Nein, nein, geht sparsam damit um!" - Viola (unsicher): "Ja, Sir." - Will: "Wisst Ihr, was ich meine?" - Viola: "Nein, Sir." thx Lina
  • Viola als Romeo (voller Feuer): "Ohne Gunst, die jene verwehrt, die ich lieben muß!" - Will (mischt sich ein): "Nein, nein, geht sparsam damit um!" - Viola (unsicher): "Ja, Sir." - Will: "Wißt Ihr, was ich meine?" - Viola: "Nein, Sir." - Will: "Er spricht von einer Schlampe, der wir nie begegnen. Wie wollt Ihr Euch noch steigern, wenn Ihr Julia trefft?" - Henslowe: "Julia? Ihr meint Ethel!" - Will (fährt ihn entnervt an): "Herrgott, warum muß ich ertragen, daß mich hier jeder ständig unterbricht?" (zu Viola) "Was wollt Ihr im zweiten Akt tun, wenn Romeo seine große Liebe trifft?" - Viola (zaghaft): "Ah, ich bedaure sehr, Sir, ich kenne den zweiten Akt noch nicht." - Will (stutzt): "Selbstverständlich nicht. Den muß ich ja noch schreiben!" thx Lina
  • Viola: "Das kannst Du nicht! Wessex würde Dich töten!" - Will: "Fechten kann ich auch!" - Viola: "Theaterfechten!" thx Lina
  • Viola: "Die Königin befiehlt etwas Heiteres, Will, eine Komödie." - Will (bitter): "Ein Komödie! Was wäre mein Held für ein Mensch? Der ärmste Teufel des Königreichs, krank vor Liebe?" - Viola: "Es ist immerhin ein Anfang. Mach aus ihm doch einen Herzog, und Deine Heldin..." - Will (untröstlich): "...in die Ehe verkauft, und auf dem Weg nach Amerika!" - Viola: "Auf See also. Eine Schiffsreise in eine neue Welt." - Will: "Ein Unwetter. Alle gehen zugrunde!" - Viola: "Sie landet an einer weiten und fremden Küste. Sie wird zum Herzog gebracht... Orsino." - Will: "Orsino? Guter Name!" thx Lina
  • Viola: "Euer Majestät!" - Königin Elisabeth: "Stellt Euch aufrecht hin, Kind. Ich kenne Euch. Ihr kommt zu allen Theateraufführungen in Whitehall, in Richmond..." - Viola: "Euer Majestät." - Königin Elisabeth: "Was gefällt Euch so besonders?" - Viola (nimmt Anlauf): "Euer Majestät..." - Königin Elisabeth: "Heraus damit, Kind! Ich weiß, wer ich bin!" thx Lina
  • Viola: "Gefiel Dir Proteus oder Valentin besser? Proteus vom Sprechen her, Valentin vom Aussehen." - Amme: "Oh, ich fand den Hund gut, der war komisch." thx Lina
  • Viola: "Ich habe Euch warten lassen!" - Wessex: "Das habe ich gemerkt! - Aber das ist das Privileg der Schönheit." thx Lina
  • Viola: "Ich weiß nicht, wie entkleidet man einen Mann?" - Will: "Das ist auch für mich ungewohnt." thx Lina
  • Viola: "Ihr, Master Shakespeare?" - Will: "Eben der, leider!" - Viola: "Aber warum leider?" - Will: "Ein armer Gaukler!" - Viola: "Dann wahrlich leider. Denn ich hielt Euch für den größten Poeten, den es auf der Welt gibt, der mein Herz in Bann schlägt, wie wohl niemand sonst es kann!" - Will: "Aber der bin ich auch!" thx Lina
  • Viola: "Und ich liebe die Dichtkunst, über alles andere." - Königin Elisabeth: "Mehr als Lord Wessex? Mylord, wenn Euch Eure Frau verloren geht, solltet Ihr sie im Theater suchen." thx Lina
  • Viola: "Wenn Ihr sie liebt, müßt Ihr tun, was sie sagt." - Will: "Und unser beider Herzen brechen?" - Viola: "Ihr kennt ihr Herz nicht, nur das Eure!" thx Lina
  • Viola: "Wenn man Euch findet, wird man Euch töten!" - Will: "Sie werden kommen, wenn Ihr ruft!" - Viola: "Nein, um alles auf der Welt nicht!" thx Lina
  • Wabash (mit starkem Stottern beim Vorsprechen): "W-w-w-war d-dies das A-Antlitz..." - Henslowe: "Wirklich gut, Mr. Wabash. Ausgezeichnet. Meldet Euch beim Inspizienten!" (entschuldigend zu Will, der ihn entrüstet ansieht) "Mein Schneider. Will Schauspieler werden. Ich habe hie" und da Schulden." thx Lina
  • Wessex: "...Im schönen Monat Mai ritt ich fürbaß geschwi-hind. Über glitzernd Tau so frisch und frei, da traf ich ein hübsches Ki-hind!" (Viola und ihre Amme kommen ihm auf Pferden entgegen.) "Ihr seht traurig aus, Mylady. Soll ich mit Euch ausreiten?" - Viola: "Heute werde ich nicht ausreiten, Mylord." - Wessex: "Von hier sah"s wie ein Pferd aus." thx Lina
  • Wessex: "Frömmigkeit ist für den Sonntag! Und zwei Stunden lang beten ist nicht Frömmigkeit, sondern Selbstgefälligkeit!" thx Lina
  • Wessex: "Ich habe mit Eurem Vater gesprochen." - Viola: "Na und, Mylord? Ich spreche mit ihm jeden Tag." thx Lina
  • Wessex: "Lady Viola ist so unerfahren in der Welt, wie Euer Majestät weise sind. Wahrhaftigkeit ist der Erzfeind der Schauspielkunst, darauf wette ich mein Vermögen." - Königin Elisabeth: "Ich dachte, Ihr wärt hier, weil Ihr keins hättet?" thx Lina
  • Will (liegt auf der Couch des Psychiaters): "Worte, Worte, Worte.... Früher, da hatte ich die Gabe, aus Worten Liebe zu formen wie ein Töpfer Gefäße aus Ton. Liebe, die Königreiche umstürzt. Liebe, die zwei Herzen aneinanderfesselt, es komme, was immer da wolle. Für Sixpence den Vers hätte ich im Nonnenkloster eine Orgie verursacht. Aber jetzt..." - Dr. Moth: "Und dennoch sagt Ihr mir, daß Ihr"s mit Frauen treibt..." (zieht sein Buch zu Rate) "Die schwarze Sue, die fette Phoebe, Rosalind, Burbages Kostümnäherin, Aphrodite, die es hinter der billigen Taverne treibt..." - Will (unwillig): "Ja, ab und zu schon, was soll es? Ich habe die Gabe eingebüßt!" thx Lina
  • Will (verkleidet): "Oh, und da sind wir endlich!" - Wessex: "Ihr wollt Eure Wäscherin mitnehmen?" - Will (kichert albern): "Ihre Anstandsdame. Lady Violas Base vom Lande. Meiner Treu, Ihr seid aber ein hübscher Galan, ganz wie sie gesagt hat. Ihr dürft mich Miss Wilhelmina nennen!" - Wessex: "Ja, wenn sich später eine günstige Gelegenheit findet, vielleicht." - Will: "Oh Mylord, so leicht schüttelt Ihr mich nicht ab. Sie hat mich niemals mehr gebraucht, ich schwör"s bei Euren Hosen!" thx Lina
  • Will: "Da, Ihr habt das Duell. Ein solches Gefecht von Worten und Degen hab" ich noch niemals geschrieben, und niemand sonst. Er stirbt mit soviel Poesie und Feuer wie noch nie ein anderer." (zitiert mit Pathos) "Die Pest auf beide Eure Häuser!" - Alleyn: "Er stirbt?" thx Lina
  • Will: "Danke, Ned. Ihr seid ein Ehrenmann." - Alleyn: "Und Ihr seid ein Scheißhaufen." thx Lina
  • Will: "Einen Augenblick Ruhe, bitte! Herrschaften! Danke! Seid mir willkommen! Willkommen! Willkommen." - Fennyman: "Wer ist das?" - Henslowe: "Niemand, nur der Autor." thx Lina
  • Will: "Ich werde warten." - Amme: "Viel nützen wird"s Euch kaum." thx Lina
  • Will: "Könnt Ihr einen Narren lieben?" - Viola: "Und Ihr einen Schauspieler?" thx Lina
  • Will: "Oh Thomas, sie will das Band zerschneiden! Und ich bin machtlos, bewegungslos und kraftlos, wie eine Marionette ohne Fäden!" - Bootsmann (amüsiert ob der Wortwahl): "Schriftsteller, oder?" - Will (fährt ihn an): "Rudere Dein Boot!" thx Lina
  • Will: "Was habe ich verbrochen?" - Wessex: "Ihr begehrt, was mir gehört." thx Lina
  • Will: "Was wollt Ihr im zweiten Akt tun, wenn Romeo seine große Liebe trifft?" - Viola (zaghaft): "Ah, ich bedaure sehr, Sir, ich kenne den zweiten Akt noch nicht." - Will (stutzt): "Selbstverständlich nicht. Den muss ich ja noch schreiben!" thx Lina
  • Will: "Wer bist Du, Bursche?" - Straßenjunge: "Ich bin Ethel, Sir, die Piratentochter." - Will: "Von wegen, soweit kommt"s noch!" thx Lina
  • Will: "Wir suchen verzweifelt nach einem Mercutio, Ned. Ein junger Edelmann aus Verona." - Alleyn: "Aha. Und der Titel des Schauspiels?" - Will: ""Mercutio"." - Henslowe (verblüfft): "Seit wann?" - Will (wirft ihm ein Blick zu): "Pscht!" - Alleyn: "Dann will ich ihn spielen!" thx Lina


  • neues Zitat einsenden fehlerhaftes Zitat melden zu löschendes Zitat melden