brandnooz Box Abo

Passwort: Swordfish

Diesen Film bei Amazon bestellen.




neues Zitat einsenden fehlerhaftes Zitat melden zu löschendes Zitat melden

41 Zitat(e):


  • "Bisher hatte ich einen beschissenen Tag, aber jetzt ist er sogar noch beschissener geworden." thx Vincent Coccotti
  • "Die produzieren Scheisse.. absolut banale Scheisse. ich bin kein verbitterter Möchtegern-Filmemacher, der in den Rauchschwaden seiner Wasserpfeife nach dem tieferen Sinn des Lebens sucht. Nein, ich rede über mieserable Schauspieler, grauenvolle Drehbücher, kurzsichtige Regisseure, oberflächliches Geschwätz. Das was die meisten Studios Prosa nennen. Ich rede über den Mangel an Realismus... Realismus ein unbeachtetes Element in der modenen amerikanischen Filmindustrie. Denkt nur an "Hundstage" zum Beispiel. Unter Umständen Pacinos beste Arbeit. Neben "Scarface" und "Dem Paten 1" natürlich. Meisterhafte Regie, bestimmt Lumets beste. Die Kameraführung, das Spiel, das Drehbuch, alles Oberklasse, aber... Er hat seine Möglichkeiten nicht ausgeschöpft, ernsthaft. Also was wäre, wenn in Hundstage Sunny einfach hätte gewinnen wollen? Wirklich versucht hätte davonzukommen? was wäre wenn? Das ist der Knackpunkt. Wenn er angefangen hätte Geiseln zu töten? Einfach so, ohne Gnade. Erfüllt meine Bedingungen, oder die hübsche Blonde bekommt von mir einen Kopfschuss verpasst! *bumm* kaputt. Was, noch kein Bus da? ich bitte euch. Wieviel unschuldige Opfer muss ich euch noch ins Schaufenster legen, damit die Stadt bei Geiselnahmen vernünftig reagiert?" thx Mr.D.
  • "Du verlangst viel Vertrauen, aber zu mir hast Du offenbar keins!" thx Vincent Coccotti
  • "Du wolltest wissen, wer die Männer sind? ich werd es dir sagen. In den Fünfzigern hat Edgar Hoover eine Organisation gegründet, die sich die Black Cell nannte. Sie hatte den Auftrag um jeden Preis die Freiheit des Landes zu schützen." - "Das interessiert mich nicht, verstehst du? Ich interessiere mich nur für meine Tochter." - "Ich spreche von deiner Tochter. Von dir und deiner Tochter. Und noch 200 Millionen Amerikaner, die ihre Freiheit für selbstverständlich halten." - "Ja, sicher." - "Du hast keine Ahnung, was wir zum Schutz dieser Freiheit aufbringen müssen. Das ist mein Job Stanley. Deinen Lebensstil zu schützen und zu bewahren." - "Also du und deine Bande von verrückten, ihr stehlt dieses geld nur um mich und meinesgleichen zu beschützen." - "Ganz recht, Stanley. Denn so ein Krieg kostet ein Vermögen. thx ALF
  • "Ein paar von diesen Kerlen tragen Armani, aber sie haben das grossspurige Auftreten von Ex-Militärs." - "Jo?" - "Tja, vielleicht sind sie ja Bodyguards, aber auf mich wirken sie eher wie Söldner." thx ALF
  • "Entschuldigen Sie bitte, Sir. ich habe eben erfahren: Der Bus ist nicht länger auf dem Weg hierher." - "Was ist passiert?" - "Er hat eine Strassensperre durchbrochen und ist abgebogen. zur First Street in Richtung City." - "Also gut. dann fahren wir zur First Street." - "Nein Sir, der Bus ist nicht länger auf der First Street." - "Und wo ist er?" - "Öh... in der Luft." thx ALF
  • "Er konnte mitten in einem Theater voller Menschen einen Elefanten spurlos verschwinden lassen, und weisst Du wie? Durch Ablenkung!" thx Vincent Coccotti
  • "Für die modernen Medien wäre es ein gewaltigen Event. Innerhalb weniger Stunden hätten sie es über die ganze Welt verbreitet. Von Boston bis Budapest. Zehn Geiseln werden getötet... 20... 30. Gnadenlos, *bumm* *bamm* eine nach der anderen. Alles hochauflösend gedreht, computergestützt, farbkorrigiert. Man kann praktisch die Gehirnmasse schmecken. Und wofür? Ein Bus ? Ein Flugzeug ? Für ein paar Millionen Dollar, die sowieso versichert sind?" thx ALF
  • "Gegen wen führn wir Krieg ?" - "Gegen jeden, der die Freiheit Amerikas bedroht. Terroristenstaaten, Stanley. Jemand muss ihren Krieg wieder zu ihnen zurückbringen. Sie sprengen eine Kirche... wir sprengen Zehn... Sie entführen ein Flugzeug... wir zerstören einen Flughafen... Töten sie amerikanische Touristen, legen wir eine Stadt in Schutt und Asche. Unsere Antworten auf den Terrorismus müssen so entsetzlich sein, dass sie es niemehr wagen Amerikaner anzugreifen."
    thx ALF
  • "Gemütlich hast dus hier nicht gerade, Stanley... ich bin keine fünf Minuten hier und schon bekomm ich Depressionen." thx ALF
  • "Hast du gewusst, dass ich in Minsk einen Nuklearen Sprengkopf für 40 Millionen Dollar kriege? Tja, da nehm ich gleich n halbes Dutzend und krieg noch Rabatt." thx ALF
  • "hast du mal von Harry Houdini gehört? Er war nicht so wie die modernen magier, die sich nur für Einschaltquoten interessieren. Er konnte mitten in einem Theater voller Menschen einen Elefanten spurlos verschwinden lassen und weisst du wie? Durch Ablenkung." - "Wovon redest du überhaupt?" - "Ablenkung. Was die Augen sehn und die Ohren hören, das glaubt der Mensch." thx ALF
  • "Hey, wer sind Sie denn?" - "Der Freund eines Freundes!" thx Vincent Coccotti
  • "Hängt hier irgendwo "ne finnische Flagge an der Wand, IKEA-Boy?" - "Was hat er gesagt?" - "Er sagte IKEA ist schwedisch!" - "Er versteht uns also, hä?!" - "John, ich möchte kurz mit ihm reden!" - "Er gehört Ihnen!" - "Jetzt bist du am Arsch, Hamlet!" - "Der Witz ist, bei denen musst du die Möbel selbst zusammenbauen!" thx Cloud
  • "Hätt ich gewusst, dass du kommst, hätt ichn bischen sauber gemacht." - "Ich bin nicht hier um dir den Schwanz zu lutschen, Stanley."
    thx ALF
  • "Hättest nicht gedacht, dass ein Mädchen mit einem IQ von mehr als 70 dich aufgeilen kann..." thx ALF
  • "Ich hab auf der Uni einen Quercode für einen Wurm entwickelt, den ich jahrelang benutzt habe. In einem Raum hinterm Archiv steht der einzige PDP 10, der noch aktiv und am Internet angeschlossen ist. Aber kaum jemand weiss davon. es ist ne alte TS Maschine, die nur aus Tradition noch online ist. Also hab ich meinen Wurm dort versteckt, wo niemand dran denken würde ihn zu suchen." thx ALF
  • "Ich hab dir gesagt, ich beschütze dieses Land. Und dafür werde ich soviele Menschenleben opfern, wie ich opfern muss. Sogar mein eigenes." thx ALF
  • "Ich hab neulich zufällig Ihren Freund Axel Torvalds getroffen. Er macht auch Ferien hier. Was fürn Zufall, dass die beiden besten Cracker der Welt fast zur gleichen Zeit in Los Angelos sind." - "Ich bin nur total verrückt nach Disneyland." thx ALF
  • "Ich halte nicht sehr viel vom Fliegenfischen, Jim.
    Es kommt mir ein bisschen zu sehr vor
    wie Masturbieren ohne Höhepunkt." thx ALF
  • "Ich weiss was du denkst. Du denkst grade: Wenn der Raketenwerfer n Zäpfchen wäre, würde der böse Mann ihn jetzt in meinen Arsch stecken. Und weisst du, wenn du mich nochmal so blöd anglotzt mein Freund, dann steck ich ihn so tief in deinen blöden Arsch, dass du mich auf Knien anflehen wirst, dich abzuknallen." thx ALF
  • "Ich weiß, was du denkst. Du denkst grade: Wenn der
    Raketenwerfer "n Zäpfchen wäre, würde der böse Mann
    ihn jetzt in meinen Arsch stecken!" thx ALF
  • "Ich würde sagen, nach dem Kerl den die NSA früher den gefährlichsten Hacker Amerikas genannt hat, siehst du nicht unbedingt aus.. Überrascht? Ich weiss alles wissenswerte über dich, Stan." - "Was verkaufst du noch gleich?" - "Mein Boss möchte dich kennenlernen." thx ALF
  • "Jetzt muss ich den Code nur noch modifizieren." thx Vincent Coccotti
  • "Junge, stelln Sie sich vor Sie hätten einen 90 Kilo schweren Rottweiler. Und er liebt Sie. Er ist da um Sie zu beschützen. Aber wenn er Sie jemals beisst, dann müssen Sie ihn einschläfern lassen, denn man weiss nie, ob er nicht wieder zubeisst. Verstehen Sie das?" - "Ja, natürlich versteh ich das, Senator." - "Wir haben noch ein Team an der Westküste frei. Im Fort McArthur. Das sollte unserem Freund vielleicht einen Besuch abstatten." thx ALF
  • "Ladies und Gentlemen, dieser Bus ist Ihr neues Zuhause. Und wenn Sie die reichweite Ihres halsbandes nicht testen, ist alles vorbei, bevor Sie Katze im Sack sagen können." thx ALF
  • "Mit dem Film gäbe es ein Problem." - "Wirklich ?" - "Er würde nicht ankommen!" - "Warum ?" - "Das Publikum liebt das Happy End!" - "Pacino entkommt mit dem Geld, zahlt dem Freund die Geschlechtsumwandlung und alle sind glücklich und zufrieden. Nein?" - "Nein!" - "Aah, Homophobie!?" - "Der Böse darf nicht gewinnen! Wo bliebe die Moral von der Geschichte ? Er muss auf jeden Fall verlieren." - "Hmm, tja, das Leben ist manchmal unwirklicher als der Film!" thx ALF
  • "Reden Sie nicht, hören Sie nur zu! Jede der 22 Geiseln hat 20 Pfund C4-Sprengstoff am Körper. Zusätzlich 15 Pfund Kugellager aus rostfreiem Stahl. Und das bedeutet, dass sie gewaltige, wandelnde Splitterbomben sind." thx ALF
  • "Sie haben versucht, mich umzubringen. Sie haben mich schnöde verraten, Senator. Und damit auch Amerika. Patriotismus hat nicht nur eine Haltbarkeit von vier Jahren. Politiker aber leider schon." thx Vincent Coccotti
  • "Stanley, ich werde nicht zulassen, dass Du mich noch einmal manipulierst. Larry ist jetzt ihr Vater." - "Larry ist der Porno-König von Südkalifornien!" thx Vincent Coccotti
  • "Such Dir Hilfe, Stanley. Such Dir ´nen Therapeuten, geh zu ´ner Selbsthilfegruppe oder leg Dir noch ´nen Hund zu, aber was immer Du tust, komm nie in die Nähe meines Kindes!" thx Vincent Coccotti
  • "Tausende sterben jeden Tag völlig grundlos. Wo bleibt dein Mitleid für die? Du spendest 20 Dollar an Greenpeace und denkst, damit veränderst du die Welt." thx ALF
  • "Tja, man kann ein Mädchen aus der Gosse, aber die Gosse nicht aus dem Mädchen rausholen!" thx ALF
  • "Um ihren Hals, haben wir ihnen elektronische Hochfrequenzhundehalsbänder gelegt. Verlässt ein Hund seinen Garten, kriegt er einen Stromstoss verpasst. So läuft das auch hier, diese Bank ist ihr Garten, also kommt mir nicht dumm!" thx McTavish
  • "Und nun Nachrichten aus aller Welt. Unter den Opfern einer bisher unerklärten Explosion auf einer Luxusyacht an der Curt Azur befand sich nach inoffiziellen Angaben Allal Benazat. Der international gesuchte Benazat gilt als Drahtzieher des Bombenattentats auf die amerikanische Botschaft in Istanbul Anfang des Monats. Dies ist die dritte Ermordung eines bedeutenden Terroristenführers innerhalb weniger Wochen." thx ALF
  • "Vor einem Jahr war ich noch der Leiter der grössten Cyber-Kriminalitäts-Spezialeinheit der Welt. Aber irgendwann ist es passiert. Ich verlor die Beherrschung. Ich schoss einem Verdächtigen in die Hand. Wissen Sie wie schwer es ist ne Tastatur zu bedienen, wenn man nur eine funktionierende Hand hat?" thx ALF
  • "Was weisst du über eine Operation Swordfish?" - "Nichts." - "Dann pass mal auf, was ich dir jetzt erzähle." - "Dreifachen Espresso." - "Zwei." - "Okay." - "In den frühen Achtzigern hat die DEA ein Netz von Scheinunternehmen gegründet. Die Regierung benutzte sie um Beweismatierial zu sammeln und Drogengelder zu waschen. Das Problem war, dass diese Firmen begannen Geld zu verdienen, und zwar eine menge Geld. 1986, als die Operation Swordfish beendet wurde, lagen 400 Millionen Dollar auf diesen Konten." - "Und die sind dann irgendwie verschwunden." - "Danke... Sie verschwanden nicht. Sie lagen nur da und warfen Zinsen ab. Das ist 15 jahre her. hast du ne Ahnung, was fürn Betrag das heute ist?... Neuneinhalb Milliarden. Das ist ein super Deal." thx ALF
  • "Wenn du ernsthaft deine Tochter wiederhaben willst, dann hör dir an was ich zu sagen hab. Aber wenn du Lust hast hier weiterhin jämmerlich vor dir hinzuvegetieren, während deine Tochter langsam heranwächst und demnächst in den Videos ihres Stiefvaters herumvögelt, dann lass es." - "Tu mir den Gefallen und verwechsel deine Kindheit nicht mit der meiner Tochter." thx ALF
  • "Wie konnten Sie das machen Senator ? nach allem was wir durchgemacht haben. Ich hab meine Identität so oft gewechselt, dass ich selbst nicht mehr weiss, wer ich bin. Wieso wenden Sie sich gegen mich, obwohl wir so kurz vor unserem Ziel standen?" - "Das FBI hat Sie überwacht, Junge." - Sie haben versucht mich umzubringen. Sie haben mich schnöde verraten, Senator. Und damit auch Amerika. Patriotismus hat nicht nur eine Haltbarkeit von 4 Jahren. Politiker aber leider schon." thx ALF
  • "Wir gehn über die Telefonleitung rein, sprengen die Firewall, werfen die Hydra ab und lassen die Milliarden rüberwachsen." thx ALF
  • "Wovon redest Du?" - "Ablenkung! Was die Augen sehen, was die Ohren hören... das glaubt der Mensch." thx Vincent Coccotti


  • neues Zitat einsenden fehlerhaftes Zitat melden zu löschendes Zitat melden