brandnooz Box Abo

Ritter aus Leidenschaft

Diesen Film bei Amazon bestellen.




neues Zitat einsenden fehlerhaftes Zitat melden zu löschendes Zitat melden

85 Zitat(e):


  • "1 und 2 und 3 .. schlag mich ruhig tagelang, denn du schlägst wie eine ... was?" - "Eine Frau!" - "Jetzt reichts!" thx gaerlaes
  • "Aber irgentwann wird er getroffen und dann ... tot!" - "Hast du wenigstens den Mut es auszuprobieren?" thx Chorkrin
  • "Auf diesen Augenblick hab ich mein ganzes Leben lang gewartet." - "Du hast darauf gewartet, dass sich Sir Hektor zu Tode kackt ?" thx ALF
  • "Da steht sie, die fleischgewordene Liebe. Deine Venus." "Ja, und wie ich sie hasse."
    thx Fine
  • "Der Lanzenstoß ins Herz des Franzos. So richtig fies nur in Paris[...]"(Geoffrey) thx Gabriel Thos
  • "Der Papst ist Franzose, aber Jesus ist Engländer. Wette angenommen!" thx Cloud
  • "Die Hoffnung leitet mich. Sie allein trägt mich durch den Tag und vor allem durch die Nacht."

    thx ALF
  • "Die Splitter meines zerbrochenen Herzens sind so klein, dass sie durch ein Nadelör passen würden... er schreibt, als sei ich gestorben." - "Ja Milady, er stirbt ebenfalls."
    thx ALF
  • "Dreizehn Silberstücke. Drei Männer können ihre Sterne neu ordnen." - "Gott liebt dich, William!" - "Wenigstens einer auf der Welt!" thx ALF
  • "Du hast gelogen!" - "Ja ja, ich habe gelogen. Ich bin Dichter. Ich gebe der Wahrheit Spielraum." thx ALF
  • "Du wurdest gewogen," - "du wurdest gemessen," - "und du wurdest einstimmig für" - "nicht gut genug befunden." - "Willkommen in der neuen Welt. Möge Gott Dich schützen, falls es sein Wille ist, dies zu tun." thx Cloud
  • "Durch die Macht, die mir mein Vater König Edward verliehen hat, und vor all diesen Zeugen hier, schlage ich Euch hiermit zum Ritter, Sir William." thx ALF
  • "Ein Mann kann seine Sterne neu ordnen" (Will) thx Raven
  • "Einer von diesen armen Rittern vom Land... Nicht mehr wert als ein Bauer." thx ALF
  • "Er ist tot." - "Tot? Was heisst tot?" - "Sein Lebensfunken ist in der Scheisse erstickt. Seine Seele hat ihn verlassen aber der gestank ist geblieben, beantwortet das deine Frage ? thx ALF
  • "Es ist zwar nur ein kleines Ziel, aber ziel auf sein Herz." thx tinysnowfairy
  • "Eure Männer lieben euch! Und wenn ich nicht mehr wüsste, wäre das genug! [...] Könnt ihr tjosten?"(Edward) "Was?!" (Will) "Auf euch wartet ein Tunier!" thx Raven
  • "Frau, sagt mir Euren Namen!" - "Und was wollt Ihr mit meinem Namen anfangen, werter Jägersmann ? Nennt mich Hase, denn so scheint Ihr mich doch zu sehen." -"Ihr meint Hase. Oh, da werdet Ihr Häschen heißen, bis ich Euren Namen erfahren habe. Mein Zucker-Häschen!" thx ALF
  • "Geneva besucht Lanzelot, my Lady bettet ihn auf Rosen, bettet ihn auf Rosen." thx BTM
  • "Geoffrey Chaucer nennt man mich, schöne Weisen schreibe ich." thx Fl@ffy
  • "Gott liebt dich, William!" - "Wenigstens einer auf der Welt!" thx ALF
  • "Gott müsste mir nur einen Gefallen tun. Er müsste den Mond anhalten, damit diese Nacht und Eure Schönheit unvergänglich sind." thx Black Mamba
  • "GOTT, bin ich GUT!"(Geoff) thx Raven
  • "Guinevere besuch Lancelot. My Lady, bettet ihn auf Rosen. Bettet ihn auf Rosen!"(Geoff) thx Raven
  • "Hat sie es gesehen?" "Was?" "Wie ich getroffen wurde!" "Ja, ja. Sie hat es gesehen." "Hatte sie Angst um mich?" "Sicher doch. Es war furchtbar, ihre Augen füllten sich mit Tränen." thx Fine
  • "Hier kommt er, der Fahnder der Stille, der Beschützer italienischer Jungfräulichkeit, die Exekutive unseres Allmächtigen, der große, der einzige Sir Uuuuulrich von Lichtenstein!" thx Zerlegolas
  • "Himmel oder Hölle reimt sich auf Libelle." thx Jo
  • "Ich fordere Poesie. Und zwar dann wenn ich sie will. Und ich will sie jetzt!" thx ALF
  • "Ich geb die Hoffnung auf." - "Welche Hoffnung?" thx ALF
  • "Ich lache nur, um nicht weinen zu müssen, Pater!" thx unbekannt
  • "Ich versteh die Frauen einfach nicht." - "Ich auch nicht. Aber die Frauen verstehen uns... bis auf dich vielleicht." thx Tina
  • "Ich, für meinen Teil, musste noch nie unten liegen." "Ich persönlich auch nicht." thx Fine
  • "Ihr Frauen seid so naiv! Was wisst ihr schon?" - "Lieber eine naive Frau mit einer Blume, als ein naiver Mann mit einem Pferd und einer Stange!" - "Das nennt man eine Lanze! Haaalllooooooo!?" thx dadio
  • "Ihr habt eine Schwäche für Kirchen?" - "Ich komme zur Beichte hierher - und wegen der Fenster. Eine farbenfrohe Mischung in einer traurigen grauen Welt." thx Vincent Coccotti
  • "Ihr redet von Jocelyn als wäre sie eine Zielscheibe!" (Will) "Ist sie das nicht?"(Adhemar) "Nein. Sie ist die Pfeilspitze!"(Will) thx unbekannt
  • "Ihr Wurdet geboren, ihr wurdet bemessen, ihr wurdet einstimmig für nicht gut genug befunden." thx Silent Bob
  • "Ihr wußtet, wer ich bin. Und seit trotzdem angetreten?" (Edward) "Ja, zurückziehen liegt mir nicht im Blut!" (Will) "Mir auch nicht!" (Edward) thx Raven
  • "In Griechenland verbracht er ein Jahr... schweigend... Nur um zu lernen, wie laut es sein kann, wenn man flüstert." thx ALF
  • "In welcher Welt könntest du mich jemals besiegen? So einen Ort wird es nie geben!" (Adhemar) thx Raven
  • "Jaaaaaa, tauchst gleich wieder auf" *sein Grinsen wird immer kleiner un kleiner...... (Roland, nachdem William beim Training in den Fluss gefallen ist) thx Franzii
  • "Jede Menschliche Tätigkeit liegt im Auge des Künstlers" thx Kas
  • "Jeder Tropfen Schweiß von mir hat seinen Preis!" thx Rhyoken
  • "Katzenfleisch! Honigwein! Katzenfleisch! Honigwein!..." thx ALF
  • "Kein Stil erkennbar, aber den hat ein Aboss auch nicht"(Ademar) thx unbekannt
  • "Kickeriki zum ersten, ich darf ihn nicht verleugnen! Kickeriki zum zweiten, ich darf ihn nicht verleugnen! Kickeriki zum dritten...ich habe ihn verleugnet. thx joker
  • "Lilium Inter Spinas - Die Lilie unter den Dornen. Geoffrey Chauser nennt man mich, schöne Weisen schreibe ich." thx Flieder
  • "Man nennt das eine Lanze, haloo!" thx unbekannt
  • "Meine teuerste Joseline, ganze vier Wochen schon fehlt mir Euer Anblick. Ich sah den Neumond, aber Euch nicht. Ich sah die Sonne unter- und wieder aufgehen, aber keine Spur von Eurem bezaubernden Lächeln. Die Splitter meines gebrochenen Herzens sind so winzig klein, dass sie durch ein Nadelöhr passen könnten. Ich vermisse Euch, wie die Sonne die Blume vermisst, wie die Sonne die Blumen im tiefsten Winter vermisst. Kann sie mit ihrem Licht nicht die Schönheit bescheinen, so wird mein Herz so unbeugsam wie die eisige Welt, in die mich Eure Abwesenheit verbannt hat. Ich trete demnächst in Paris an. Dort wird mir alles leer und winterlich erscheinen, wenn Ihr nicht dort seid. Die Hoffnung leitet mich. Sie allein trägt mich durch den Tag und besonders durch die Nacht, in der Hoffnung, dass ich Euch, nachdem Ihr aus meinen Augen verschwunden seid, nicht das letzte Mal gesehen habe. Mit all der Liebe, die ich aufbringen kann, verbleibe ich, der Ritter Eures Herzens." thx Vincent Coccotti
  • "Mit den Schweinen,... Mit den Schweinen" thx DieDebo
  • "Nehmt euren Helm ab,.... Der Stoß war so mächtig, das es mir leider nicht möglich ist,...... Er sagte: Das der Stoß so,...... Euer Sieger My Lord" thx B99
  • "Nein! Ich bin ein Ritter!!!"(Will) "Ein Ritter im Herzen, aber nicht auf Papier und nur das ist, was zählt!" (Roland) thx Raven
  • "Nie wird ein Engländer dieses französische Turnier gewinnen. Englische Beine werden auf französischen Boden zittrisch."
    thx ALF
  • "Schafft ihrs an die Taler, könnt ihr nach England Kuchen essen. Doch schafft ihrs nicht, dann kommt ihr mit mir." thx ALF
  • "Schlag mich ruhig Windelweich, denn du schlägst wie eine ...was??"-"Wie eine Frau!" thx Fl@ffy
  • "Seid Ihr es nie Leid Euch auszustaffieren?" "Ich glaube sie meint sich auszuziehen, Mylord." thx Jo
  • "Sein Lebensfunke ist in der Scheisse erstickt. Seine Seele hat ihn verlassen, aber sein Gestank ist geblieben." thx ALF
  • "Sir Ulrich. Was tragt Ihr heute Abend auf dem Bankett?" (Jocelyn) "Gar nichts!" (Will) "Dann werden wir für eine Sensation sorgen, denn ich trage das selbe!" (Jocelyn) thx Raven
  • "Tu nicht so, als hättest du deine erste Lanze gebrochen." - "Nein, ich hab schon tausend von lanzen gebrochen!" - "Dann komm Meister der Lanzen, du musst in zwei Minuten in der Schwertkampfarena sein." thx ALF
  • "Und hat sie mir etwas mitgebracht? Sicher..einen Glücksbringer, nicht?!" WIll "Ja, so ähnlich..." (Watt) thx RMP
  • "Und jetzt, ohne blumige Worte zu verschwenden, ohne gross aufzutragen: Hier kommt er, der Fahnder der Stille, der Beschützer italienischer Jungfräulichkeit, die Exekutive unseres Allmächtigen, der große, der einzige Sir Uuuuulrich von Lichtenstein!" thx ALF
  • "Und? Was denkst du, nun da du weißt, wer ich bin?"(Will) "Herauszufinden, wer du bist, William würde ein ganzes Leben kosten." (Jocelyn) thx Raven
  • "Vater! ich hab Angst!" - "Wovor denn?" - "ich werde den Weg nach Hause nicht mehr finden." - "Sei doch kein Narr, William. Setze immer nur einen Fuss vor den anderen." thx ALF
  • "Veratet mir, was Ihr heute zum Bankett tragen werdet." - "Nichts." - "Dann werden wir für eine Sensation sorgen, denn ich trage dasselbe." thx ALF
  • "Verflucht sei dein Stolz William!" (Jocelyn) thx Liz
  • "Was machst du da?" - "Verlieren." - "Das versteh ich nicht!" - "Ich auch nicht." thx ALF
  • "Was macht ihr mit ihm, wenn ich nicht einwillige?" - "Ich schneide ihm im namen des Herrn das Fleisch von den Rippen, aufdas er einsehe, dass Glücksspiel eine Sünde ist." thx ALF
  • "Was tut Ihr da?" - "Äh, ich trotte! ... Naja, Trotten, so ne Art Schlendern! Trotten ist der langsame, müde, deprimierende und zugleich entschlossene Gang eines Mannes, dem im Leben nichts mehr blieb, außer dem Willen, einfach immer weiter zu marschieren." thx ALF
  • "Wenn ich gross bin werde ich ein Ritter." - "Ha! Der Sohn eines Dachdeckers ein Ritter!? Da kann man ja gleich versuchen, seine Sterne neu zu ordnen." thx ALF
  • "Wer auszieht um Seine Sterne neu zu ordnen, stolpert oft über einen einzigen Strohhalm." thx DieDebo
  • "Werde mein Herold und du bekommst von allem etwas ab." - "Abgemacht. Und nun suche ich mir einen kleinen verträumten Donnerbalken."
    thx ALF
  • "Wie ich gesagt habe, Dachdecker. In welcher Welt könntest du mich je besiegen? Niemals wird es so einen Ort geben!" thx ALF
  • "Wie würdet ihr ihn schlagen? Wenn er schläft mit einem Prügel." thx Paladin797
  • "Wir geben ein hübsches Pärchen ab, hä? Beide wollen wir verbergen, wer wir sind. Beide sind wir dazu nicht in der Lage." thx ALF
  • "Wir sind Söhne von Bauern. Ruhm, Reichtum und Sterne sind nicht für uns bestimmt, aber ein voller Bauch, dieser Traum kann wahr werden." thx ALF
  • "Wir wandeln im Garten seines Ungestüms!!!" (Geoff) thx strawberry
  • "Würdet Ihr mit mir sprechen?" - "Äh, sprechen... aber Sir, meinem Geschlecht steht das Schweigen gut an." - "Ich würde Euch sprechen hörn wollen und wenn es mich das Gehör kostet." - "Das ist erfreulig, will ich doch mein Leben nicht schweigend verbringen."
    thx ALF
  • "[...] Sir Ulrich...von Lichtenstein."(Will) "Und ich bin der Kaiser von China, nein Moment... Ich bin Edward, der schwarze Prinz!"(Geoff) "Jetzt reichts! Hütet Eure Zunge, Sir. Oder Ihr verliert Sie!"(Will) "Seht Ihr, DAS glaube ich euch sofort ... Sir Ulrich!"(Geoff) thx Raven
  • Chaucer: "Und 1 und 2 und 3 und 4 und Wat darf nicht führen, denn er tanzt wie eine Frau!" thx ALF
  • Chaucer: "Und Wat darf nicht führen, denn er tanzt wie eine Frau!"
    thx ALF
  • G.Chaucers inoffizielle 2te Rede vor Tjosten gegen Adhemar (wurde raus geschnitten ud ist unter Zusatzmatherial auf der DVD zu finden) *stellt sich neben Adhemars Herold und Rülpst ihm ins Ohr* "Ihr könnt nicht mal einen Holzhacker ansagen. Geliebtes Volk, Ich werde euch nicht mit weiteren Adeligen belasten. Die Adeligen haben euch lang genug belastet. *springt auf die Absperrung und überschlägt die Beine, wartet bis es still wird* Es ist mir Unmöglich Lord Ulrich anzusehen denn sein Strahlendes Gesicht entlockt mir Tränen. Mein Herr ist ein Geschenk für eure Augen denn wir werden niemals wieder auf dieser Erde einen Menschen sehen, der ihm gleichkommt. Ich könnte seine Herknft nennen. Die meisten hier schauen auf die Taten ihrer Väter, um ihre Ehre zu beweisen.Nun, Sir Ulrich hat große Vorfahren, da gibtes keinen Zweifel. Sir Shilhard von Rechberg. Graf Guelph von Sachsen. Wendish, Vierter Earl von Brunswick. Aber diese großen Männer erblassen in Bedeutungslosigkeit neben ihm. Also nenne ich sie nicht, um ihn zu ehren. Ich nenne ihn, um sie zu ehren! Ohne weitere Ausschmückungen und ohne viel Trara präsentiere ich den Schützer der Flammen von Aragon, den Breschenschläger von Bethlehem, den Beschützer der Italienischen Jungfräulichkeit, der Beschützer der Ehre Gottes, der einzig wahre... *schnappt sich das Wappen von der Punkteaufzählung* Sir Ulrich von Lichtenstein!!!" thx MrsChaucer
  • Geoff: "Bist du blind? Hast du die Fahne nicht gesehen?" Will: "Doch." Geoff: "Und was sollte das dann?" Will: "Jocelyn bat mich zu verlieren, wenn ich sie liebe." Geoff: "Oh Gott, dann doch lieber blind!" thx Nimue
  • Geoff: "Und eins, und zwei, und drei, und vier ... und die Hand liegt leicht auf wie ein Vogel auf dem Zweig, und eins und zwei und drei und vier ... und Wat darf nicht führen denn er tanzt wie eine Frau..."
    Wat: schaut ihn deppad an und haut ihm eine rein.
    Geoff "Und eins und zwei , ... und kreisel, kreisel, kreisel ... und eins und zwei ... und es sieht noch albern aus.... und eins und zwei , ... schlagt mich ruhig tagelang, denn du schlägst wie eine was?!"
    Roland: "Eine Frau!" thx Fine
  • Geoffrey Chaucer: "Da steht sie, die fleischgewordene Liebe. Deine Venus."
    William: "Ja, und wie ich sie hasse." thx unbekannt
  • Wat: "Jetzt mal Klartext, ja? Betrügst du uns, dann verdresch ich dich. Solange bis dir deine Eingeweide um die Ohren fliegen und sich deine Gedärme wie eine zweite Haut über dich gestülpt haben. Ich werde...all deine.......Schmerzen! Große Schmerzen!" thx Der Lachs
  • Wat: "Schmerzen... große Schmerzen!"
    thx johannes


  • neues Zitat einsenden fehlerhaftes Zitat melden zu löschendes Zitat melden