brandnooz Box Abo

Matrix Reloaded

Diesen Film bei Amazon bestellen.




neues Zitat einsenden fehlerhaftes Zitat melden zu löschendes Zitat melden

47 Zitat(e):


  • "Ach so, sie sind es"--"Ja, bin ich, bin ich, bin ich."--"Bin ich auch" thx Privacy
  • "Also brauchen wir Maschinen, und sie brauchen uns. Wollten Sie darauf hinaus, Senator?" - "Nein, nein. Alte Männer wie ich wollen auf gar nichts mehr hinaus. Es gibt keinen Grund." thx Rhyoken
  • "Das ist der finsterste Hack, den ich jemals gemacht habe!" thx Cloud
  • "Das Kausalitätsgesetz: Aktion - Reaktion, Ursache - Wirkung!" thx Raven
  • "Die Maschinen graben." thx ACE
  • "Diese Maschinen erhalten uns am Leben, während andere Maschinen kommen, um uns zu töten. Interessant, nicht wahr? Die Macht Leben zu geben, und die Macht es zu vernichten." thx Marcellus
  • "Eieieieiei Madame, das ist doch nichts, c"est rien de tout! Es ist ein Spiel, es ist nur ein Spiel!" "Das hier auch! Viel Spaß!" thx Pädme
  • "Entweder du rennst jetzt sofort zu meinem Mann und erzählst ihm was ich getan habe, oder du bleibst hier stehen und stirbst! ... Er ist in der Damentoilette!" thx Pädme
  • "Er ist immer noch... nur ein Mensch." thx Rhyoken
  • "Er macht seine Superman-Nummer!" thx Cloud
  • "Es ist wahr, was viele von euch gehört haben. Die Maschinen haben eine Armee aufgestellt, und während ich mit euch spreche, nähert sich die Armee unserer Stadt." thx ACE
  • "Heute Nacht, werden wir dafür sorgen, dass sie niemals vergessen: Das ist Zion! Und wir haben keine Angst!!" thx Marcellus
  • "Ich denke, die nahe liegenste Frage lautet: Kann ich Ihnen vertrauen?" - "Bingo." fragt Neo das Orakel." thx dreene
  • "Ich habe nicht vergessen, dass ich hier bin wegen des Weges der vor mir liegt, sondern wegen des Weges der bereits hinter mir liegt." thx unbekannt
  • "Ich habe Sie sterben sehen, Mr. Anderson, ich habe Sie getötet. Mit einer gewissen Befriedigung." "Wir sind nicht hier, weil wir frei sind. Wir sind hier, weil wir nicht frei sind; wir können dem Zweck nicht entrinnen; wir können die Bestimmung nicht verleugnen, denn wie wir beide wissen, ohne Bestimmung - würden wir nicht existieren." "Wir sind Ihretwegen hier, Mr. Anderson! Wir sind hier, um Ihnen das zu nehmen, was Sie versucht haben, uns zu nehmen: Bestimmung!" "Wir sind alle Opfer der Kausalität. Ich hab zu viel Wein getrunken, also muss ich pissen gehen. Ursache und Wirkung. Au revoir." thx VZ
  • "Ich habe zuviel Wein getrunken, also muss ich pissen gehen." thx unbekannt1108
  • "Ich liebe französichen Wein. Genauso wie die französiche Sprache. Ich habe alle Sprachen probiert, Französisch ist die beste." thx ACE
  • "Ich musste sicher sein dass du der Auserwählte bist." - "Du hättest fragen können!" thx Eagle
  • "Manche Dinge ändern sich niemals...andere schon." thx Eagle
  • "Oh Gott!" - "Smith würde reichen." thx dreene
  • "Ok, nicht unbegabt." Der Merowinger, als er sieht, wie Neo die Kugeln seiner Leute aufhält." thx dreene
  • "Programme hacken Programme. Wieso?" thx Rhyoken
  • "Sehen Sie, es gibt nur eine Konstante, eine Universalität. Es ist die einzige echte Wahrheit: Kausalität. Aktion - Reaktion. Ursache und Wirkung." - "Alles beginnt mit einer Entscheidung." - "Nein. Falsch! Entscheidung ist eine Illusion, entstanden zwischen denen mit Macht und denen ohne." thx VZ
  • "Sir, wollen Sie das wirklich tun?" - "Ich sagte bereits, es wird alles gut gehen." - "Ich verstehe, Sir, es ist nur so... Ich habe hier beträchtliche Wächter-Aktivitäten." thx Rhyoken
  • "So ist das mit den Menschen. Niemanden interessiert, wie es funktioniert, solange es funktioniert." thx Marcellus
  • "Türen geöffnet, Betten gemacht. Willkommen zu Hause. - Nirgendwo ist es schöner." thx Rhyoken
  • "Und schon sehe ich die Kettenreaktion. Die chemischen Vorboten, die das Einsetzen einer Emotion signalisieren, die speziell dafür geschaffen wurde, Logik und Vernunft zu besiegen. Eine Emotion die anfängt dich zu blenden und davon abzuhalten die simple Wahrheit zu erkennen. Sie wird sterben und es gibt nicht das Geringste, was du tun kannst, um das zu verhindern." thx Marcellus
  • "Ursache und Wirkung, mein Lebster!" "Ursache? Dafür gibt es keine Ursache!" "Ach nein? Was ist mit dem Lippenstift den du an dir trägst?" "Lippenstift?!? Lippenstift! Was faselst du da, da ist kein ... Lippenstift!" "Sie hat nicht dein Gesicht geküsst, mein Liebster!" thx Pädme
  • "Vielleicht ist die Prophezeiung wahr, vielleicht auch nicht. Ich weiß nur, dass dieses Schiff einen Operator braucht." thx Cloud
  • "Warum sind Sie hier?" - "Aus dem selben Grund: Ich liebe Süßigkeiten." thx dreene
  • "Was Süßes?" - "Wissen Sie nicht bereits, ob ich es will?" thx dreene
  • "Was will er?" - "Das was alle Männer wollen, die Macht haben: Noch mehr Macht." thx dreene
  • "Wie können wir jemals Zeit haben, wenn wir uns niemals Zeit nehmen?" thx Raven
  • "Wo ist er? - Einfach den Sirenen nach." thx joghurt
  • "Zuerst muss ich dich um Verzeihung bitten." - "Wofür?" - "Dafür." thx dreene
  • Commander Lock: "Sie haben die Nebuchadnezzar auslaufen lassen? Bin ich überhaupt noch für die Verteidigung dieser Stadt zuständig?"
    Senator: "Aber natürlich, Commander Lock."
    Commander Lock: "Ich glaube, dass wir diese Schlacht gewinnen können. Aber dazu benötigen wir alle Schiffe."
    Senator: "Und ich glaube, dass die Zukunft Zions von mehr abhängt, als von der Anzahl unserer Schiffe." thx Mickey
  • Der Senator ist mit Neo in der technischen Abteilung von Zion.
    Senator: "Normalerweise geht keiner hier runter. Es sei denn, es gibt irgendein Problem. So sind die Menschen. Niemand interessiert, wie es funktioniert, solange es funktioniert. Aber diese Maschinen erhalten uns am Leben, während andere Maschinen kommen, um uns zu vernichten. Interessant nicht? Die Macht, Leben zu geben und es zu vernichten."
    Neo: "Wir besitzen diese Macht auch."
    Senator: "Ja natürlich. Aber wenn ich hier unten bin, denke ich manchmal an die vielen Menschen, die noch an der Matrix angeschlossen sind. Und dann kann ich mich nicht des Gedanken verwehren, dass wir irgendwie an diese Maschinen angeschlossen sind."
    Neo: "Aber wir kontrollieren diese Maschinen. Sie kontrollieren nicht uns. Wir können sie jederzeit abschalten, wenn wir wollen."
    Senator: "Ja natürlich. Das ist Kontrolle. Wenn wir wollten, könnten wir sie in Stücke schlagen. Obgleich wir uns dann überlegen müssten, was dann mit unserem Licht, unserer Heizung und unserer Wasserversorgung passiert."
    Neo: "Wir brauchen diese Maschinen. Und sie brauchen uns. Ist es das, worauf sie hinaus wollen, Senator?"
    Senator: "Nein nein. Alte Männer wie ich wollen auf garnichts mehr hinaus."
    Neo: "Gibt es deshalb keine jungen Leute im Senat?"
    Senator: "Gut erkannt."
    Neo: "Warum sagen Sie mir nicht, was Sie wirklich beschäftigt?"
    Senator: "Sehen Sie diese Maschine? Sie hat irgendetwas mit unserer Wasserversorgung zu tun. Ich hab' keine Ahnung, wie sie funktioniert. Aber ich verstehe natürlich den Grund, warum wir sie brauchen. Und ich hab' auch absolut keine Ahnung, was Sie dazu bewegt, das zu tun, was Sie tun. Aber ich glaube, dass es auch dafür einen Grund gibt. Ich hoffe nur, dass wir diesen Grund verstehen werden, bevor es dafür zu spät ist." thx Mickey
  • Die Zwillinge: "Da will uns jemand ärgern" - "So ist es." thx Udo
  • Ein Agent zum anderen: "Der Exilant ist das primäre Ziel." thx Udo
  • Merowinger: "Ja natürlich. Wer hat Zeit? Wer hat Zeit? Aber wenn wir uns niemals die Zeit nehmen, wie können wir dann jemals Zeit haben? Chateau Haut-Brion 1959. Fantastischer Wein. Ich liebe französischen Wein. Genauso wie die französische Sprache. Ich habe alle Sprachen probiert. Französisch ist die Beste. Fantastische Sprache. Ganz besonders, um darin zu fluchen: Nom de Dieu de putain de bordel de merde de saloperies de connards d"enculés de ta mère. Sehen Sie, es ist, als ob man sich den Arsch mit Seide abwischt. Ich liebe es." thx Lifey
  • Merowinger: "Wissen sie, Französisch ist eine schöne Sprache. Fluchen auf Französisch ist wie, sich den Arsch mit Seide abzuwischen." thx Duncan
  • Neo: "Ah - Upgrades!" thx Udo
  • Neo: "Worauf wollen sie hinaus?" Senator: "in meinem Alter will man auf nichts mehr hinaus." thx Eul3
  • Persephone zum Merowinger: "Sie hat nicht deinen Mund geküsst."
    Trinity: "In 5 Minuten reiß ich das ganze verdammte Gebäude ab." thx Udo
  • Smith: "Überrascht mich zu sehn?" Neo: "Nein" Smith: "Dann wissen sie davon?" Neo: "Wovon?" Smith: "Unserer Verbindung. Ich verstehe nicht ganz wie es passiert ist. Möglicherweise wurde irgendein Teil von ihnen auf mich übertragen, irgendwas überschrieben oder kopiert. Allerdings ist dies jetzt irrellevant. Wichtig ist das es für das was passiert ist, einen Grund giebt." Neo: "Und welcher Grund wäre das?" Smith: "Ich habe sie sterben sehen mister Andersson. Ich habe sie getötet mit einer gewissen Befriedigung. Und dann passierte etwas. Etwas von dem ich wusste das es unmöglich war aber es passierte. Sie zerstörten mich mister Andersson. Danach, ich kannte die Vorschriften. Ich wusste was ich zu tun hatte aber ich tat es nicht. Ich konnte es nicht. Ich fühlte mich gezwungen zu bleiben. Den Befehl zu verweigern. Und nun stehe ich hier ihretwegen mister Andersson. Ihretwegen bin ich kein Agent des Systems mehr. Ihretwegen bin ich verändert. Bin nicht mehr vernetzt. Ein neuer Mann könnte man sagen wie sie. Dem anschein nach frei." Neo: "Herzlichen Glückwunsch!" Smith: "Danke. Aber wie sie sehr gut wissen kann der Schein durchaus trügen. Was mich zu der Frage zurückführt warum wir hier sind. Wir sind nicht hier weil wir frei sind. Wir sind hier weil wir nicht frei sind. Wir können dem Zweck nicht entrinnen. Wir können die Bestimmung nicht verleugnen denn wie wir beide wissen, ohne Bestimmung würden wir nicht existieren." Klone von Smith: "Es ist die Bestimmung die uns erschaffen hat" "Bestimmung die uns verbindet" "Bestimmung die uns motiviert" "Die uns führt" "Die uns antreibt" "Es ist Bestimmung die uns definiert" "Bestimmung die uns verbindet" Smith: "Wir sind ihretwegen hier mister Andersson. Wir sind hier um ihnen das zu nehmen was sie versucht haben uns zu nehmen: Bestimmung!" thx stateofliberty
  • Trinity: "Fass mich an und diese Hand wird nie wieder
    etwas anfassen."
    thx Udo
  • [Neo wendet sich zur linken Tür] "Hm, Hoffnung. Sie ist die wesentlichste menschliche Illusion, die beides ist: Sowohl Quelle unserer größten Stärken als auch unserer größten Schwächen." thx Marcellus


  • neues Zitat einsenden fehlerhaftes Zitat melden zu löschendes Zitat melden