brandnooz Box Abo

Eine Leiche zum Dessert

Diesen Film bei Amazon bestellen.




neues Zitat einsenden fehlerhaftes Zitat melden zu löschendes Zitat melden

106 Zitat(e):


  • "...aber er ließ sie stehen in dem selben schlotternden Tweedkleid." thx pb87
  • "...aber er wollte schon vor der Hochzeit was von mir" "und Dame, wie Sie sind, haben Sie ihm das verweigert." "Och, das würde ich nicht sagen, aber das Gefummel nahm überhand. Er war abstoßend, aber ich habe ihn nicht getötet." thx pb87
  • "...denn gefählliche Stlaße wie flische Pilze. Denn flische Pilze..." - "Du Idiot! Nicht konnte beenden Plizgeschichte!!!" thx Hinkel
  • "Ach mein Liebes, würdest du Myron ein bisschen weiter führen? Bei diesem Nebel könnte er meine Beine für einen Baumstamm halten." thx Hinkel
  • "Ach, schups doch die Alte einfach in ihrem Rollstuhl die Auffahrt runter!!"
    thx ALF
  • "Ach, vergiss es. Ne Frau, die pfeift, ist nicht mein Genre." thx Hinkel
  • "Ah, da! Stimme kommt von Kuh an Wand!" - "Elch, das ist ein Elch, sie Idiot!" thx Hinkel
  • "Aus diesem Grunde möchte ich vorschlagen, bevor dieses höllische Wochenende beginnt, unsere Gläser zu erheben und einen Toast aus zubringen, entweder auf einen höchst unterhaltsamen und charmanten Mann oder auf einen hinterhältigen, teuflischen Wahnsinnigen." thx Hinkel
  • "Bei einem Sprung von der Schanze stieß er mit einem niedrig fliegenden Flugzeug zusammen." thx Hinkel
  • "Betätige Klingel, bitte." "Hast du den Verstand verloren? Man wollte uns töten!" "Ja, se lichtig. Wird abwechslungsleiches Wochenende. Klingeln, bitte!" "Ich wünschte, es wär schon Montagmorgen." thx Hinkel
  • "Bitte keine Frauen! Ich weigere mich, mit Frauen darüber zu diskutieren." thx Hinkel
  • "Blinde haben einen sehr guten Geruchssinn. Sie schnüffeln sich durch Leben." thx Hinkel
  • "Charleston, waschen Sie sich schneller.... hier gibts Ärger!" thx buba30
  • "Das hörte sich an, als ob der Draht durchgeschnitten wurde." - "Tatsächlich? Wie hört sich denn so etwas an?" - "Schnipp." thx Hinkel
  • "Das ist das Zimmer der verstorbenen Mrs. Twain. Sie ist auch hier drin gestorben." "Hoffentlich liegt sie nicht noch drin." "Woran gestorben?" "Sie ermordete sich selbst, während sie geschlafen hat, Sir." "Also Selbstmord?" "Oh nein, das war kein Selbstmord, das war Mord. Mrs. Twain hat niemanden so sehr gehasst wie sich selbst." thx Hinkel
  • "Das wird die Köchin sein - kommen Sie rein!!" - "Die Ärmste ist taubstumm, Liebste!" - "Ach ja, das habe ich ja völlig vergessen--- KOMMEN SIE REE-HEEIIIN!" thx BuiToni
  • "Deine Fragen sind so ähnlich wie Fußfäule.... sind nämlich absolut unnötig!"
    thx ALF
  • "Detektive die sich streiten sind flüssiger als flüssig - überflüssig!" thx DigDog
  • "Die Bruchbude da vorn muss es sein." thx Hinkel
  • "Die fummelt mit ihren Fingern an meiner Handfläche rum! Das geile alte Stück." thx Hinkel
  • "Du musst eines wissen, Dickie Liebling. Solltest du der Mörder sein, ich liebe dich trotzdem. Es ist vieleicht unpassend, wenn wir uns jetzt lieben, aber ich brauche es nun mal" "Das stellt kein Problem dar." thx pb87
  • "Ein blinder Butler." - "Lass ihn bloß nicht den Wagen parken, Dicky!" thx Cloud
  • "Ein Mensch, der französische Kultur hat, dessen Nase sollte man nicht unterschätzen." thx Hinkel
  • "Er wurde 32 in Chicago verhaftet, weil er pornografische Bibeln verkauft hat. Anklage konnte aber nicht erhoben werden, da die Kirche die Herausgabe der Bibeln verweigerte. Dann wieder "ne Festnahme, 46, diesmal in El Paso, Texas. Er versuchte mit einem Lastwagen, reiche, weiße Amerikaner über die Grenze nach Mexiko zu schmuggeln, zum Melonen pflücken. Man schickte ihn in die Klapsmühle zur psychiatrischen Beobachtung." "Fabelhafte Arbeit, Engelchen." "Danke Sam." "Wie hast Du das alles so schnell zusammen gekriegt?" "Ich hab an Twain geschrieben und hab ihn gefragt!" "Clever." thx Hinkel
  • "Es tut mir Leid, der Mann hatte keine Nüsse." "Ein Mann ohne Nüsse?" "Aus dem Grund hab ich Rosinen verlangt." "Ein schreckliches Schicksal. Ein Mann ohne Nüsse."
    thx Hinkel
  • "Fällst du auch nicht auf mich rein, Sam?" "Warum fängst du nicht was mit dem adoptierten Japaner an und lässt mich in Ruhe?" thx pb87
  • "Geräusch ist kein Dampf. Jemand tödliche Schlange zu uns gegeben. Mich wecken, wenn Schlange in Bett kriechen." thx Stex
  • "Gift, n"est pas?" - "Kein Nespa. Ich halt"s für Kakao." thx Cloud
  • "Hab ich das richtig gemacht, Sam, dass ich das von der Schwulenbar erzählte?" "Perfekt, Engelchen, die haben den Köder geschluckt wie besoffene Karpfen." thx Hinkel
  • "Hauptsache Bettchen schön warm." thx ALF
  • "Hey Paps!" - "Paps weiß, Hund steckt Zunge raus aus Bild." thx FahreS
  • "Hoi, sieht aber nicht gerade sehr sicher aus." "Lässt sich leicht feststellen. Fahr lübe, welden wir sehen ob hält." "Ja willst du denn nicht mitkommen?" "Gewicht von zwei Männern vielleicht zu viel für kleine Blücke." "Warum muss ich dann den Wagen fahren?" "Weil ich cleve genug zuerst aussteigen. Fahlen bitte!" thx Hinkel
  • "Ich bin der Größte! Ich bin die Nummer eins!" "Also für mich sehen sie allenfalls wie ne schlappe zwei aus." thx Hinkel
  • "Ich dachte, Twain wäre älter, so 72, 73" "Um der Wahrheit die Ehre zu geben, ich bin 76! Jetzt werden Sie sich alle fragen, warum ich noch so jung aussehe. Ich lebe vegetarisch, halte stets 12 Stunden Schlaf und liebe Makeup in jeder Form." thx pb87
  • "Ich hab mich verkleidet und wieder verkleidet und nochmal verkleidet. In der Branche muss man ne Menge tun für fünfzig Stück pro Tag." thx Hinkel
  • "Ich hab von ihnen ne Einladung zu einem Abendessen bekommen. Mir war da nicht klar, dass ich der Hauptgang dabei sein sollte." thx Hinkel
  • "Ich habe nie mit einem Mann gemacht, was ich mit einer Frau auch nicht tun würde. Und Twain getötet hab ich nicht. - Nutte." thx Hinkel
  • "Ich hasse diese schlaberei also lass mich in ruhe!" thx OnceBitten
  • "Ich muss nochmal auf den Lokus und ich möchte nicht, dass ich hier was versäume." - "Ich geh mit dir mit, Sam!" - "Das kann ich nur allein in die Hand nehmen." thx Hinkel
  • "Ich wars! Ich habe gesprochen!" - "Da Stimme kommen von Kuh an Wand!" - "Eeeelch, das ist ein Eeelch, Sie Idiot!" thx ALF
  • "Ich würde vorschlagen, das wir alle in Salon zurück gehen, das ist vielleicht den Damen lieber, mein Sohn wird überreste von Mr. Twain beseitigen." "Warum muss ich immer die Dreckarbeit machen, Paps?" "Weil deine Mutter nicht hier ist, um zu tun." thx loth
  • "Ihr Kriminalhelden seid so lange so clever gewesen, dass ihr euch inzwischen wie Götter vorkommt. Mit der billigsten Effekthascherei führt ihr eure Leser an der Nase herum. Ihr quält sie mit aus den Fingern gesogenen Schlüssen, die keinen Sinn haben. Noch auf den fünf letzten Seiten führt ihr Charaktere ein, die im ganzen Buch mit keinem Federstrich erwähnt wurden. Bei ihnen gibt es nicht den verstecktesten Hinweis, Informationen werden absichtlich zurückgehalten, damit nur keiner errät, wer der Täter ist." thx Hinkel
  • "Ihr Weihnachtsgeschenk aus Beton ist zwei Sekunden zu früh angekommen, aber ich schätze dafür können sie nichts." thx Hinkel
  • "Ihre chinesischen Sprichwörter hab ich satt!" thx Hinkel
  • "Irgendwas an diesem Butler stimmt nicht. Mein Misstrauen ist geweckt. Haben sie bemerkt, dass er einem nie richtig in die Augen schauen kann?" "Das liegt daran, dass er blind ist, Monsieur!" "Was? Der? Ach was, Unsinn!" thx Hinkel
  • "Ist ja ein schamanter Bursche..." - "Afrikanische Totenmaske, starb sicherlich bei irgendeinem Stammesritual." thx FahreS
  • "Könnten wir bitte auf Fall zurückkommen, schon sehr spät und ich fange an müde zu werden." "Ich hab" gedacht, Sie sehen immer so aus!" "Sam, bitte lass doch sowas." "Ja, entschuldige, aber di eganze Sache geht mir auf die Nerven. Tut mir Leid, Schlitzauge" thx pb87
  • "Laum gefüllt mit keine Leute." thx Hinkel
  • "Lionel Twain tötete einziges, was sie je geliebt: Alie-Luise Tatiere" "War das Ihre Frau?" - "Mein Pudel - er war unvorstellbar grausam" "Der Pudel?" "Nein, Monsier Twain. Er kam jede Saison nach Frankreich, um kleine Pudel zu jagen." thx pb87
  • "Massenmord durch Verhungern. Vielleicht hat er das mit uns vor." thx ALF
  • "Mein Gott - Gas!" "Tut mir leid, ich kann das nicht halten, ich bin schließlich alt." "Nein, ich meine ein Gas, das tödlich ist." "Nun, manchmal kann mein Gas auch - " "Da! Durch die Luftschlitze dringt es ein." ... "Mein Gott, ich finde so schlimm stinkt es auch nicht." thx pb87
  • "Merkwürdiges Klima hier. Sturm nur draußen, wenn Leute drinnen." thx dwight
  • "Millionen von sauren und verknatzten Krimilesern können jetzt endlich Rache an euch nehmen. Wenn die Welt nur ahnt, dass ich euch reingelegt hab, werden eure 1,95 Schmöker zu Toilettenpapier verarbeitet!" thx Hinkel
  • "Mit seinen Dackelbeinen ist er so schnell wie ein Kaninchen!" thx ALF
  • "Moment, das kann nur eins bedeuten. Nur, ich weiß es nicht." thx Hinkel
  • "Mr. Diamond, sie haben da ein Einschussloch im Rücken." "Sie sollten erst den andern sehen, wie der heute aussieht." thx Hinkel
  • "Nanu? Wo sind die denn alle?" - "Laum gefüllt mit keine Leute!" thx ALF
  • "Nein, nicht, es ist alles in Ordnung. Mein Wein wurde absolut nicht vergiftet. Nur ein scheußlicher Jahrgang." thx Hinkel
  • "Sag ihnen dass wir uns verirrt haben und nicht immer nur Hallo!" thx Hinkel
  • "Sagen Sie, ist es nicht schrecklich, wenn man eine künstlich Hüfte hat?!" "Oh nicht wirklich, nur bei feuchtem Wetter bin ich ein bisschen empfindlich!" (Es blitzt und donnert, Marcel krümmt sich vor Schmerzen fällt die Treppe runter) "Ist ihm was passiert?" "Überhaupt nicht beachten - sowass verweichlicht nur!" thx Aren
  • "Sie gefallen mir. Sie sind zwar nicht meine Art von Bulle aber sie sind clever und sie riechen gut. Schwul sind sie auch nicht, also was zum Teufel sind sie eigentlich?" "Einfach klasse, würd ich sagen." thx Hinkel
  • "Sie ist! Sie ist ziemlich verwirrend! Wann verwenden sie endlich die verdammten Pronomen?" thx Hinkel
  • "Sie kommen auch gleich dran, Mr. Perrier. Sie arbeiten ja auf beiden Seiten des großen Teiches. Eine fabelhafte Kundschaft haben sie gezüchtet. Nur Barone, Grafen und so n blaublütiges Gesocks. Und ihre Kohlen fließen in Schweizer Privatbanken. Für drei Aufträge im Jahr kann man ne Menge heiße Schokolade saufen." thx Hinkel
  • "Sie müssen nicht betonen, dass der Butler tot ist. Schlimm genug, dass ich meine Hand in seine Tasche stecken muss." thx
  • "Sind wir wirklich pleite, Dickie?" "Ja, fast. Leider. Ich hab noch ein Dollar siebzehn Cents in Briefmarken." thx Hinkel
  • "So was hab ich erwartet. Das hätte uns das Leben kosten können. Nur die Tatsache hat uns gerettet, dass ich so enorm gut erzogen bin." "Was für ein Glück, dass ich da nicht saß, sonst wär ich jetzt ein Stück gehackte Leber." thx Hinkel
  • "Twain hat ein paar Bilder von Sam in Frauenkleidern, in Farbe." "Berufskleidung! Ich hab mich getarnt." thx Hinkel
  • "Uns in eine so gottverlassene Gegend zu bestellen das spottet jeglicher Beschreibung." thx lisope
  • "Velzeihung, Wang müssen sich geillt haben. Wollen gehen Speisesaal, Happel Happel machen." "Mann Paps, dem hast vielleicht ein paar..." "Du hälst japanische Schnautze!" thx Aren
  • "Vertrauen? Das letzte Mal, wo ich einer Frau vertraut habe, das war in Paris 1940. Sie sagte sie wolle nur schnell mal ne Flasche Wein holen gehn, und zwei Stunden später sind die Deutschen in Frankreich einmarschiert." thx Hinkel
  • "Wang hätte blonde Nutte auch adoptieren sollen." thx pb87
  • "Warum sagst du dann hallo, wenn das Telefon tot ist?" "Am Telefon sagt man doch hallo!" thx Hinkel
  • "Was glaubst du, wer der Mörder ist?" "Muss erst überschlafen. Werde morgen Mördel kennen. Wenn aufwachen." "Und wenn du morgen nicht aufwachst?" "Dann bist du gewesen!" thx Hinkel
  • "Was is denn jetzt los?" - "Ich habs doch kommen sehn, der Sprit ist alle." - "An einer Tankstelle sind wir vorbeigekommen..., vor etwa 5 meilen Sam." - "Ja? Du kannst dich drauf verlassen, das ich auf dich warten werde, baby." thx FahreS
  • "Was ist denn, Diamond?" "Die fummelt mit ihren Fingern an meiner Handfläche rum, das geile alte Stück." thx Hinkel
  • "Was sagen sie dazu, Franzmann?" "Ich bin kein Franzose! Ich bin Belgier!" "Wo ist der Unterschied?" thx Hinkel
  • "Wenn sie mich fragen, dann hat jemand, der ne Million Mäuse auf ein Verbrechen setzt, das noch nicht begangen worden ist, noch n ganz anderen Ausfall unter dem Hut, als den der Haare." thx Hinkel
  • "Wie ist ihr Name?" - "Benson M"am." - "Danke Benson." - "Nein, nein! Mein Name ist "Benson M"me"!" thx ALF
  • "Wie sind sie drauf gekommen, dass ich es war?" "Wang auf Theolie zurückgegliffen, die heute selten velwendet wird, eheh, der Butler ist der Täter." thx Hinkel
  • "Wir haben einen toten, nackten Butler. Einen Gastgeber mit einem Fleischermesser im Rücken. Und einen giftigen Skorpion, der über unsere Bettdecke krabbelt." thx Hinkel
  • "Wir wissen noch etwas anderes, nicht wahr, Miss Skeffington?" "Twain hat Sam mal in einer Schwulenbar erwischt." thx Hinkel
  • "Wo ist der Butler?" "Butler völlig ermoldet." "Vergiftet! Mit einem von diesen Fleischermessern." thx Hinkel
  • "Wo ist die 'sup?? Auf dem Teller steht nichts Weiteres als ein weiterer leerer Teller!" MILO PERRIER thx Z.lo
  • "Wow, ist das ein komischer Kauz. Weshalb beschäftigt wohl jemand einen blinden Butler?" "Zum Beispiel weil sehr billig ist. Wie soll blinde Butler sehen, wie viel man ihm bezahlt?" thx Hinkel
  • "Wurde nun irgend jemand getötet, oder nicht?" "Ja, schönes Wochenende wulde getötet. Jetzt fahren." thx Hinkel
  • "Zwei Stunden nach der Hochzeit haben sie sich wieder scheiden lassen." "Irgendwelche Kinder?" thx Hinkel
  • (Mrs. Charleston) „Aaaah Dickie, bitte nicht, du weißt, wie mir wird, wenn du mich da berührst…“ – „Ich bin das nicht, Liebling, ich habe meine Hände in der Tasche“ (Sam) „ Ja, aber in MEINER Tasche!“ – „Oh, Verzeihung“ thx Sue
  • - Tess: " ...er war nicht mein Vater. Er war mein Onkel. Er war auch immer sehr gut zu mir.. ging mit mir in den Zoo und kaufte mir Süßigkeiten. Das hörte erst auf, da war ich schon 26."

    - Sam: "26??! Was war denn das für'n Zirkus?" thx BuiToni
  • Charleston: "Er hat Recht!! Der China-Mann kann ja denken!!" thx buba30
  • Dora zu Wang: "Was für ein wunderschönes Kleid, das Sie heute anhaben!" - "Ding hier? Altes Kleid, vor Jahren gekauft, bei Woolworth in Chicago *kicher*!" thx buba30
  • Ihr Kriminalhelden seid so lange so clever gewesen, dass ihr euch inzwischen wie Götter vorkommt. Mit der billigsten Effekthascherei führt ihr eure Leser an der Nase herum. Ihr quält sie mit aus den Fingern gesogenen Schlüssen, die keinen Sinn haben. Noch auf den fünf letzten Seiten führt ihr Charaktere ein, die im ganzen Buch mit keinem Federstrich erwähnt werden. Informationen werden zurückgehalten, damit ja keiner errät, wer der Täter ist. thx Conway
  • „Ah, die Türglocke schellt“ – „Das war Mrs. Charlston…“ thx Sue
  • „Also wenn du mich fragst, Sam, für meine Begriffe war diese Fahrt völlig umsonst“ – „Ich frag Dich aber nicht, Baby“ thx Sue
  • „Hallo?? Hallo?“ – „Sag ihnen, dass wir uns verirrt haben und nicht immer Hallo…“ – „Keine Antwort, das Telefon ist tot“ – „…und warum sagst Du dann Hallo???“ thx Sue
  • „Ich habe solche Angst Sam, bitte halt mich fest!“ – „Halt dich alleine fest, ich hab zu tun!“ thx Sue
  • „Ich sag, springen sie drüber weg, einfach hopperchen – aber er springt nicht“ thx Sue
  • „Kapier ich nicht. Erst klauen sie die Leiche und lassen die Klamotten hier liegen – und dann klauen sie die Klamotten und legen den kalten Kerl hierher. Wer kommt denn auf solche Ideen?“ - „Vielleicht ein Irrer? Aus ner chemischen Reinigung?“ thx Sue
  • „Kein Puls – kein Herzschlag – wenn sich sein Zustand nicht ändert, dieser Mann ist tot“ thx Sue
  • „Küss mich noch einmal, Sam“ – „Du weißt, ich küsse nie“ – „Bitte, nur dieses eine Mal, Sam“ – „Ich hasse diese Schlabberei, also lass mich in Ruhe.“ thx Hinkel
  • „Mein Chauffeur benötigt dringend kalte Kompressen, und ich brauche dringend eine Tasse heiße Schokolade, n`est pas!“ – „Ob wir die Marke Nespa haben weiß ich nicht, Sir, ich glaube, wir haben nur Kaba, aber ich frage mal die Köchin“ thx Sue
  • „Nun halten sie den Wagen an, wir sind da“… „Ich weiß, dass wir da sind, ich halte mit dem Wagen nicht ohne Grund…“ – „Nun öffnen sie…" - "Ihr Gesicht, ist eine einzige Schokolade… sie haben das Gesicht voller Schokolade, die ganze Tafel!“ – „Das ist keine Schokolade, das ist mein Schnurrbart“ thx Sue
  • „Sam, du spuckst deine Tischnachbarin an“ – „Ich hab nun mal ne feuchte Aussprache… die alte Zicke sollte auch schon längst im Bett liegen!“ thx Sue
  • „Sehr freundlich. Sie sind... äh“ – „Bensonma´m.“ – „Danke, Benson.“ – „Nein nein nein nein. Bensonma´m. Mein Name ist Bensonma´m.“ – „Bensonma´m???“ – „Ja, Sir. Jamessir Bensonma´m.“ – „Jamessir??“ – „Ja, Sir.“ - „Jamessir Bensonma´m?“ – „Ja, Sir.“ – „Merkwürdig.“ –„Das war der Name meines Vaters, Sir.“ – „Wie war der Name ihres Vaters?“ – „Seltsam. Seltsam Bensonma´m.“ – „Ihr Vater hieß Seltsam Bensonma´m?“ – „Dring nicht weiter in ihn, Liebling. Das irritiert mich.“ thx dwight
  • „Und Sie, Mr. Charlston, Sie konnten nicht leiden dass Mrs. Charlston sich Haare gefärbt hat blond“ – „Ich kann nicht folgen?!“ – „Mrs. Charlston haben Haare rot – haben aber blonde Haare auf Ihrer Schulter. Was bedeutet, sie hat ihr rotes Haar blond gefärbt, danach wieder rot… sonst bleibt nur andere Schluss, dass… ah… Wang muss geirrt haben, wollen gehen in Speiseraum, happel happel machen“

    „Mann Paps, dem hast du vielleicht ein paar über… „ – „Du hälst japanische Schnauze!“
    thx Sue
  • „Wenn sie mich fragen, dann hat jemand, der ne Millionen Mäuse auf ein Verbrechen setzt, das noch nicht begangen worden ist, noch nen ganz anderen Ausfall unterm Hut als den der Haare“ thx Sue
  • „Wer hat den Wein hier eingeschenkt?“ – „Mr. Twain, Sir. Er stand eingeschenkt und zum Servieren bereit im Kühlschrank. Ich hatte den Auftrag, Mr. Wang das Glas mit dem klebrigen Stil zu reichen“ – „Warum haben sie nicht nach dem Grund gefragt?“ – „Ich war schon froh, überhaupt den Kühlschrank zu finden, Sir“ thx Sue


  • neues Zitat einsenden fehlerhaftes Zitat melden zu löschendes Zitat melden