brandnooz Box Abo

Der ganz große Traum

Diesen Film bei Amazon bestellen.




neues Zitat einsenden fehlerhaftes Zitat melden zu löschendes Zitat melden

16 Zitat(e):


  • "Achtzehn, eins, drei, bei Leipzig Keilerei." "Sehr gut! Weiter" "Achtzehn, sieben eins, Frankreich ist dem Kaiser seins." "Sehr gut!" thx Hinkel
  • "Ein gehenkter Pionier ist ein nutzloser Pionier." thx Hinkel
  • "Ein Krieg ist das wundervollste, was es gibt." thx Hinkel
  • "Eine kleine Prise Autorität hat uns doch allen nicht geschadet, oder?" thx Hinkel
  • "Er ist ein Held - ihr Vater." "Vor allen Dingen ist er tot - mein Vater." thx Hinkel
  • "Es geht offenbar darum diesen Ball mit dem Fuß in ein Goal zu treten." thx Dicki86
  • "Es ist ein Fußball." - "Fußball? Das ist überhaupt kein Wort." thx Dicki86
  • "Gehorsam und Disziplin, das sind die Tugenden, die uns dahin gebracht haben, wo wir jetzt stehen." "Vor ein Schlacht-Gemälde." thx Hinkel
  • "Gentlemen, ich bin stolz auf sie. Sie sind eine richtige Mannschaft geworden." thx Hinkel
  • "Ich beneide sie. Die ganze Welt gehört ihnen." Manchmal ist es gut zu wissen, wo man hingehört." thx Hinkel
  • "Ich habe meine Fähigkeiten überschätzt und den deutschen Starrsinn unterschätzt." thx Hinkel
  • "Ist dieses Spiel für dieses Land nicht viel zu barbarisch?" thx Hinkel
  • "Man muss wissen, wann man ein Spiel verloren hat." thx Hinkel
  • "Niemand schlägt so hart zu wie der eigene Vater." thx Hinkel
  • "Pünktlichkeit und Disziplin, Koch! Sie haben doch unsere deutschen Tugenden nicht vergessen?" - "Nein." thx Hinkel
  • "Tut mir Leid, Gentlemen. Aber es sieht so aus als fühle sich das deutsche Kaiserreich durch unser Spiel in seinen Grundfesten erschüttert." thx Hinkel


  • neues Zitat einsenden fehlerhaftes Zitat melden zu löschendes Zitat melden