brandnooz Box Abo

Zugvögel ... Einmal nach Inari

Diesen Film bei Amazon bestellen.




neues Zitat einsenden fehlerhaftes Zitat melden zu löschendes Zitat melden

41 Zitat(e):


  • "10 Prozent sind für Dich." - "Aber ich dachte..." - "Mach Dir keine Sorgen, die Qualität ist gut. Wenn Du den Auftrag zufriedenstellend ausführst, hast Du die Probe bestanden. Über die nächste Lieferung informiere ich Dich dann telefonisch. Jetzt geh!" thx Vincent Coccotti
  • "200 fürs Bett. Trinkgeld halbe halbe." "Ist das Bestechung?" "Nee, ich geb gerne." thx Hinkel
  • "Auf CD-ROM hingegen sind alle europäischen Verbindungen, also auch die kleinsten Nebenwege, verzeichnet." - "Schon gut, Herr Schröder, sagen Sie mir bitte die schnellste Verbindung nach Inari." - "Sie müssen das Prinzip verstehen: Die Kursbuchprogramme auf Diskette sind ja auch gerade für den Laien leicht verständlich und nicht immer ist die kürzeste auch die schnellste Verbindung. Das hängt völlig von den Anschlüssen ab. Sehen Sie, wenn Sie zum Beispiel von Stockholm über Nordschweden fahren..." - "...muss ich in Boden umsteigen!" - "Ja." thx Vincent Coccotti
  • "Auf Urlaubstrip? Hast auch Angst vorm Fliegen, he? Ich würd‘ ja sonst nicht mit‘m Zug fahren, dauert zu lange." thx Vincent Coccotti
  • "Chef! Neuigkeiten von Weber! Unsere Kollegen aus Hamburg haben in Zusammenhang mit einem Geldfälscherring Hannes Weber verhört." - "Hannes?" - "Ja... im Eurocity von Hamburg nach Stockholm. Allerdings konnte er vor seiner Rückführung nach Hamburg fliehen." - "Sind die blöd?" - "Glaubst Du, er hat was mit Geldfälschern zu tun?" thx Vincent Coccotti
  • "Da hast Du aber ganz schön Glück gehabt." - Lako: "Du bist ganz schön raffiniert!" thx Vincent Coccotti
  • "Das versteh ich nicht, Herr Kommissar, Großfahndung nach meinem kleinen Hannes? Der kann noch nicht mal ‘ner Fliege ein Leid antun." - "Wir werden sehen, Herr Maibauer." thx Vincent Coccotti
  • "Der Inari-See... kennst Du den?" - "Ne." - "Die Perle unter den Seen von Finnland. Ich war mehrmals im Urlaub dort. Der nördlichste See der Welt. Das ist ein Gefühl, mein Lieber, wenn Du in der Herbstsonne am Strand des Inari-Sees sitzt... Stille, grenzenlose Einsamkeit, knarrende Birken, mitten aus dem tiefschwarzen Wasser erhebt sich majestätisch der steile Hügel der heiligen Insel Ukonkivi." thx Vincent Coccotti
  • "Der schönste Weg nach Inari geht über Nordschweden, über Haparanda!" - "Aber da musst Du übernachten. Nein, wenn ich fahre, will ich schnell fahren und schnell ankommen!" - "Hast Du so viel zu tun?" - "Na..., ich MUSS nicht schnell sein, ich WILL schnell sein!" - "Aber ICH bin gerne unterwegs." - "Wie meinst Du das?" - "Mit dem ICE gewinne ich Zeit... aber was berühre ich von der Gegend, durch die ich fahre? Keine Häuser, keine Menschen, keine Landschaften." - "Ja, aber ich will keine Zeit verlieren!" - "Gehört sie Dir denn, ...die Zeit?" - "Wenn ich schneller ankomme, hab ich mehr davon und wenn ich der Schnellste bin, gewinn ich den Wettbewerb." - "Aber was gewinnst Du wirklich?" - "25.000 Englische Pfund! Siehst Du..., Zeit ist Geld." thx Vincent Coccotti
  • "Finnland, das Ende Europas!" - "Entschuldigung, ich muss mal." - "Nirgends kann man die geomorphologischen Verformungen durch die Eiszeiten besser beobachten als in Finnland. Ich war nämlich mal Geograph, weißt Du?" thx Vincent Coccotti
  • "Für den Wettbewerb bin ich wenigstens fit." - "Und watt soll das bringen, wennste gewinnst?" - "50.000 Mark, ist das nix?" - "Ne, wennste keine hast, mit der Du den Zaster ausgeben kannst." thx Vincent Coccotti
  • "Guck ma, die Kleine von Supermarkt, die steht auf Dich... und die fährt bestimmt auch gerne mit‘n Zuch." - "Ich hab doch gar keine Zeit für sowas. Außerdem bin ich sowieso nicht mehr lange hier." - "Du Bahnexperte, dat will ich sehen." - "Wirst Du sehen, wirst Du." thx Vincent Coccotti
  • "Hab ‘ne geniale Verbindung rausgefunden, von Dortmund nach Neapel in nur 19 Stunden. Umsteigen in Bozen und Bologna. Stell Dir vor, fast 2000 Kilometer in nur 19 Stunden!" thx Vincent Coccotti
  • "Haben Sie einen Termin?" - "Guten Tag, mein Name ist Weber, Hannes Weber." - "Und?" - "Ich arbeite als Beifahrer in der Bierauslieferung, zusammen mit Lothar Maibauer." - "Wollen Sie mir Ihre Lebensgeschichte erzählen?" - "Sie wollten mich sprechen!" - "Ich? Ach, Sie sind DER mit dem Sonderurlaub?" - "Ja, Herr Krause hat den bewilligt, 1 Woche ab morgen." - "Sonderurlaub wozu?" - "Ich möchte an einem Wettbewerb für Kursbuchleser in Finnland teilnehmen." - "Und wer macht dann Ihre Arbeit hier? ... Sie können fahren." - "Danke, Herr Liefke." - "Aber Sie brauchen dann nicht wiederkommen!" - "Versteh ich nicht." - "Das verstehen Sie nicht? Dann will ich es Ihnen erklären. Haben Sie den Kollegen gesehen, der eben hier drin war? Der wollte keinen Sonderurlaub und trotzdem... Rationalisierung! Und wer nicht arbeiten will, der geht erst recht! Das haben sie jetzt verstanden, ja?" - "Aber Herr Krause hat doch..." - "Interessiert mich nicht! Guten Tag!" - "Ich will doch arbeiten. Ich brauch doch den Job! Es geht doch nur um eine Woche! Mensch, ich muss zu diesem Wettbewerb!!!" - "Das ist mir Wurscht! Und werden Sie nicht frech! Da ist die Tür!" (darauf streckt Hannes ihn mit einem Faustschlag nieder) thx Vincent Coccotti
  • "Ich hab da wirklich nichts mit zu tun. Bestimmt, ich hab mir im Leben noch nichts zu Schulden kommen lassen." - "Wir werden das überprüfen. Auf jeden Fall nehm ich Sie jetzt mit zurück nach Hamburg." - "Das geht nicht! Ich muss nach Inari!" - "Tja, daraus wird jetzt nix! Sie sollten bei Ihrer Bekanntschaft wählerischer sein." thx Vincent Coccotti
  • "Ich muss nach Magerøya, ganz im Norden von Norwegen. Kennt angeblich keiner, aber sie waren alle schon mal da. Die wissen‘s nur nicht!" - "Ich war bestimmt noch nicht da." - "Die Nordkap-Insel ist das. Die Leute wissen gar nicht, wie schön Magerøya sein kann, weil sie alle nur auf diesen einen blöden Felsen wollen." thx Vincent Coccotti
  • "Inari ist das Ende der Welt. Da wolltest Du doch hin?" - "Auf dem schnellsten Wege!" - "So eilig?" - "Na ja, eilig. Übermorgen will ich da sein." - "Bist Du verabredet?" - "Ja, sozusagen, ich will an einem Wettbewerb teilnehmen." - "In Lappland? Was willst Du denn da gewinnen?" - "Den 1. Preis für den besten Fahrplan-Experten." - "Und wann ist man der Beste?" - "Ja, wenn man als erster die schnellsten Verbindungen weiß." - "Komisch." - "Was ist denn daran komisch?" - "Dass es um die schnellsten Verbindungen geht." - "Welche denn sonst?" - "Ich suche immer die beste raus." - "Ja, aber die schnellste ist doch die beste." thx Vincent Coccotti
  • "Kannst Du mir ‘nen Gefallen tun? Lass die Tasche nicht aus den Augen. Ich bin in fünf Minuten wieder da." thx Vincent Coccotti
  • "Kennen Sie Finnland?" - "Ich bin Finnin." - "Ach... können Sie mir sagen, wie ich nach Inari komme?" - "Inari?" - "Ja, da muss ich hin. Kennen Sie das Dorf?" - "Sehr gut sogar." - "Haben Sie ein finnisches Kursbuch?" - "Ja, natürlich, aber nicht hier, in meinem Abteil." thx Vincent Coccotti
  • "Man hat mir gesagt, dies sei der schönste Ort der Welt." "Kennst du die heilige Insel Ukonkivi? Meine Oma hat mir davon erzählt, als ich klein war. Wenn ein junger Same heiraten wollte, musste er vorher sieben Tage auf der Insel verbringen, allein. Er durfte keine Nahrung mitnehmen. Er sollte beweisen, dass er eine Familie ernähren konnte." "Und die Frau musste nichts beweisen?" "Am siebten Tag musste die Frau unbemerkt vom Mann auf die Insel gelangen mit gekochtem Rentierfleisch und den Mann musste sie auf der Insel finden. Bei ihrem ersten Kuss mussten sie auf der Spitze des Berges stehen, ganz oben, ganz allein." "Stimmt die Geschichte denn?" "Ich weiß nicht." "Ich glaube, deine Oma gefällt mir." thx Hinkel
  • "Na, wo fährst du denn hin?" "Wie fahren nach Rostock, ohne umsteigen." "Ohne umsteigen dauert die Fahrt 15 Minuten länger." "Ich will aber schnell in Rostock sein!" "Dann müsst ihr in Hamburg umsteigen in den Regionalexpress nach Stralsund." thx Hinkel
  • "Ne, kapier ich nich, wie Du Dir das alles merken kannst. Sach ma, kannst Du nich ma Urlaub machen wie ein ganz normalen Mensch?" - "Lothar, das ist doch ganz was anderes!" thx Vincent Coccotti
  • "Oh, hallo!" - "Sind Sie der Schaffner?" - "Nö... brauchen Sie vielleicht ‘ne neue Telefonkarte?" - "Nein danke, aber vielleicht einen Kaffee." - "Kaffee geht gerade nicht, wie wär‘s mit ‘nem Bier? Der Schlafwagenschaffner ist ‘n Freund von mir." thx Vincent Coccotti
  • "Pass auf... im Grunde sind wir ja Kollegen. Du machst Dein Ding... und ich meins, okay? Sag mal..., wirst Du auch in Schweden gesucht?" thx Vincent Coccotti
  • "Sag mal, ich versuch hier die Tat zu rekonstruieren und du..." Ich muss schneller sein, als er, sondern besser, verstehst du?" "Ne." "Ich mach jetzt alles ganz anders, besorg mir den nächstmöglichen Flug nach Helsinki!" "Stefan, wir sind bei der Mordkommission!" "Und die Bahnfahrkarte von Helsinki nach Nordfinnland!" thx Hinkel
  • "Sagen Sie, wissen Sie, auf welchem Bahnsteig wir in Altona ankommen? Der Schaffner sagt, wir müssen dort umsteigen." - "Wo wollen Sie denn hin?" - "Nach St. Peter-Ording." - "Wir haben ungefähr 10 Minuten Verspätung. Steigen Sie besser am Hauptbahnhof um, dann haben Sie Anschluss an den Intercity nach Westerland, und der hat in Husum Anschluss an die Regionalbahn nach St. Peter-Ording." - "Arbeiten Sie bei der Bahn?" thx Vincent Coccotti
  • "Scheiß Bayer! 30 Jahre hab ich geschuftet für den Laden." thx Hinkel
  • "Stell Dir vor, da treffen sich Bahnexperten aus aller Welt, das ist international." - "Oh ja, bestimmt keine Weiber da, ne? Sach ma, hat Krause Dir überhaupt Urlaub gegeben?" - "Sicher." - "Na, dann gute Reise." thx Vincent Coccotti
  • "Stimmt so." "Danke." "Wo ist mein Abteil?" "Abteil 5. Ich stell ihnen noch die Bettkarte aus." "Lass stecken. Mach mal lieber n Bier und n Korn!" "Kein Problem." thx Hinkel
  • "Und dann kommt der Schnee und die Sonne geht immer tiefer und du wirst immer stiller und dann kommt die Zeit ohne Schatten." "Du meinst, wenn es Tag und Nacht hell ist?" "Nein. Die ewige Dunkelheit." "Ewig dunkel, ist das nicht schrecklich?" "Ja, das ist schwer für die Seele." thx Hinkel
  • "Und?" - "Ein Schlag ins Gesicht, Aufschlag gegen die Safetür, Schädelbruch, Gehirnblutung, Todeszeit vor circa einer Stunde. Obduktionsbericht heute Nachmittag, keine Zeugen. Das ist Frau Kästner, Sekretärin von Liefke. Sie hat die Leiche entdeckt." thx Vincent Coccotti
  • "Wann ist es denn am schönsten in Finnland?" - "Ruska-Time... Du wirst sehen, wie der Wald in allen Farben schillert. Und dann kommt der Schnee und die Sonne geht immer tiefer und Du wirst immer stiller und dann kommt die Zeit aller Schatten." - "Du meinst, wenn es Tag und Nacht hell ist?" - "Nein, die ewige Dunkelheit." - "Ewig dunkel? Ist das nicht schrecklich?" - "Ja, das ist schwer für die Seele." - "Ist das in Inari auch so?" - "Ja... Inari ist das Ende der Welt." thx Vincent Coccotti
  • "Waren Sie wirklich schon so oft in Inari? Ist es wirklich so schön da?" - "Ja... aber ich nehm immer den Flieger. Und während Du Dich in der Eisenbahn mit Gaunern einlässt, sitz ich am See und angele." thx Vincent Coccotti
  • "Was ist sein Ziel? Herr Maibauer, Sie begleiten mich zu einer Wohnungsbesichtigung!" thx Vincent Coccotti
  • "Was war das für eine?" - "Eine Finnin mit ‘nem finnischen Kursbuch. Ich hab ihr ‘n Bier gegeben." - "Und... hat sie bezahlt?" thx Vincent Coccotti
  • "Weber hält wohl nicht viel vom Fußball, was?" thx Vincent Coccotti
  • "Weißt du, wie man nach Inari kommt?" "Leider nicht." thx Hinkel
  • "Welchen Zug nimmst Du morgen früh?" - "08:24 Uhr nach Joensuu, 10:12 Uhr umsteigen in Tampere, 11:00 Uhr weiter Richtung Kemijärvi." - "Und dann kommst Du spät abends in Inari an. Findest Du das toll, abends an einem fremden Ort anzukommen?" thx Vincent Coccotti
  • "Wer wird schon nach Finnland fliehen, wenn die deutsche Polizei ihn sucht?" "Nur ein Dummkopf." "Nicht mal ein Dummkopf!" thx Hinkel
  • "Wer überwacht sie?" - "Meier drei." - "Und Weber?" - "Noch keine Spur!" - "Vorstrafen?" - "Keine." - "Durchsuchungsbefehl?" - "Läuft!" thx Vincent Coccotti
  • "Wovon träumst Du?" - "Träumen? Na ja, erstmal will ich den Wettbewerb gewinnen. Vielleicht kann ich da ja ‘nen Job draus machen. Bahnexperte! Bahnexperte bei der EU." - "Willst Du allen Europäern Zeit sparen?" - "Ja genau, darum geht‘s: Zeit sparen! In Brüssel hat eine Kommission eine europäische Hochgeschwindigkeitsstrecke entwickelt. ICE, TGV, X2000 von London bis Neapel, von Athen bis Stockholm, von Lissabon bis Moskau. Aber das System ist nicht gut, das kann man viel besser machen. Ich könnte ein viel besseres Konzept entwickeln, ich hab da ganz neue Ideen... und Du? Wovon träumst Du?" - "Von einer Rosenzucht in Seinäjoki." - "Seinäjoki... und warum gerade Rosen?" - "Sie sind schön." - "Was hält Dich davon ab?" - "Kohtalo... Schicksal? Geliebt habe ich Rosen schon als Kind. Meine Oma hat ihre Rosen immer so zärtlich gepflegt. Damals schon hatte ich den Traum, Rosen zu züchten wenn ich groß bin. Jetzt will ich, dass wir den Hof meiner Großeltern übernehmen." - "Frühstücken wir morgen zusammen? In der Cafeteria? Halb acht?" thx Vincent Coccotti


  • neues Zitat einsenden fehlerhaftes Zitat melden zu löschendes Zitat melden