brandnooz Box Abo

U 47 - Kapitänleutnant Prien

Diesen Film bei Amazon bestellen.




neues Zitat einsenden fehlerhaftes Zitat melden zu löschendes Zitat melden

35 Zitat(e):


  • "Aber allmählich glaube ich, Soldat allein... genügt nicht!" thx Vincent Coccotti
  • "Aber verlass Dich jetzt auf mich. Scapa Flow ist noch nicht vergessen! Und das gilt noch immer, was Du mir damals selbst gesagt hast: Man kann mich nicht einfach abweisen! Niemand! Und ich will Dich retten!" - "Warum?" thx Vincent Coccotti
  • "Also, da fällt mir doch die Butter von der Bemme, kriegt der Frikadellenklempner doch schon wieder Schnaps für umsonst!" thx Vincent Coccotti
  • "An U47: Ein Flugzeugträger, fünf Schlachtschiffe, zehn Kreuzer, Waidmannsheil, BdU." - "Ankern zur Zeit in der Bucht von Scapa Flow." thx Vincent Coccotti
  • "Da spricht ja der Goebbels." - "Da hast Du Deine Musik!" - "Ach, den höre ich gern, der hat sowas in der Stimme..." thx Vincent Coccotti
  • "Da vorne, da fährt es!" - "Mann, wie machen Sie das bloß, ...ohne Glas?! - "Det wees ick selba nich! Wahrscheinlich hab ick Schmalz auffe Augen, Herr Oberleutnant." - "In Kiel bei mir melden, zur Entgegennahme der Flasche Steinhäger, klar!" - "Jawoll, Herr Kaleu!" - "2WO mit Flüstertüte auf die Brücke! Smut ablösen, der Wette gewonnen hat!" thx Vincent Coccotti
  • "Dann melde ich dem Admiral, dass Sie... dem Führer melde ich, dem Führer..." - "Sie gehen mit mir auf die Brücke, klar!?" thx Vincent Coccotti
  • "Darüber wissen wir hier zuhause allmählich auch ein bisschen Bescheid." - "Ja, aber nicht darüber, wie sehr es bei uns U-Boot-Fahrern darauf ankommt, noch eine Weile durchzustehen." thx Vincent Coccotti
  • "Das riech ich doch mit meinem Schnorchel, dass in der Bucht kein Schwanz mehr drinne ist." thx Vincent Coccotti
  • "Dem besten Töter die höchsten Ehren!" thx Vincent Coccotti
  • "Der Krieg zerstört tatsächlich jedes Kulturleben." - "...unter anderem." thx Vincent Coccotti
  • "Dieser Flut von Schlagzeilen können wir nur mit einer Tat begegnen, die auf den Gegner überwältigend wirkt. Taktisch, moralisch und politisch!" - "Aber das Unternehmen, das Herr Kommodore im Sinn haben, ...zu diesem von vornherein unmöglichen Unternehmen fehlt uns überdies der Mann." - "Den Mann, lieber Kordell, den Mann haben wir! thx Vincent Coccotti
  • "Du kannst aber gleich vier Stück nehmen, weil Du noch zu weich inne Knie bist, vonne Geburt Deines Sprösslings her." thx Vincent Coccotti
  • "Es ist also zur Zeit mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit an dieser Stelle ein Loch im britischen Sperrsystem." thx Vincent Coccotti
  • "Hast Du schon gefrühstückt?" - "Der brave Mann denkt an sich selbst zuletzt!" thx Vincent Coccotti
  • "Hilfst Du ihnen?" - "Helfen? Ja und nein... ein Einzelner kann da nur wenig tun, aber bei soviel Elend, ist schon ein bisschen Liebe Trost!" thx Vincent Coccotti
  • "Hört mal zu, Jungs. Wir gehen heute Abend nach Scapa Flow rein. Natürlich wisst Ihr alle, was das bedeutet. Sollte aber der Schreck einem von Euch den Verstand gelähmt haben..., die Bucht von Scapa Flow ist der Hafen der englischen Kriegsflotte und es ankern dort gerade eine Masse schwerer Einheiten. Wir schleichen uns also rein und sehen, was wir machen können. Die Sache ist kein Blumenkorso, aber die Sache ist möglich, weil jeder von Euch seinen Kram aus dem Eff-Eff versteht! Also, Nerven behalten, Jungs! Sollten wir nämlich hochfliegen, weil einer von Euch auf seinem Posten durchdreht, dann trete ich demjenigen noch im Himmel ins Kreuz, ist das klar!?" thx Vincent Coccotti
  • "Ist der Mensch jung genug, dass er zu mir Tantchen sagen darf? Natürlich darf er das... Warum sollen die Menschen nicht tun, was sie glücklich macht?" thx Vincent Coccotti
  • "Lange Haare und Schnaps werfen den Mann lausig schnell um!" thx Vincent Coccotti
  • "Sag mal, wohin bringst Du eigentlich immer das viele Brot?" - "Leuten, die es nötig haben." thx Vincent Coccotti
  • "Scapa Flow könnte das endlich beweisen. Eines aber ist klar: es kann nur ein Kommandant nach Scapa Flow, der nicht nur Schneid, sondern auch Ruhe und das Fingerspitzengefühl langer seemännischer Erfahrung hat... Äußern Sie sich!" - "Als Kommandant habe ich zunächst an mein Boot und dann an meine Männer zu denken! Ich bitte gehorsamst um klaren Befehl." - "Nein, Prien, das befehle ich Ihnen nicht! Nehmen Sie sich dort die Unterlagen und rechnen Sie sich hier nebenan gründlich durch, ob Sie eine Chance sehen, unbemerkt nach Scapa Flow hinein und auch wieder hinaus zu kommen." thx Vincent Coccotti
  • "Seit zwei Wochen halte ich elf Menschen verborgen. Ich schwöre, sie sind unschuldig! Sie müssen aus diesem Deutschland heraus, aber ich weiß nicht, wie ich sie über die Grenze bringen soll!? Du könntest helfen! Ein Wort von Dir, eine Bitte... Du hast ja Zutritt zu den höchsten Stellen!" thx Vincent Coccotti
  • "Sie haben ja eine fantastisch geölte Zunge!" thx Vincent Coccotti
  • "Sie wollen sagen, eine Führung, die bloß immer eine Handvoll Männer gegen eine Million Feinde schickt, darf sich nicht wundern, wenn sie den Krieg verliert? Stimmts?" - "Jawohl, Herr Admiral!" thx Vincent Coccotti
  • "Sorgen Sie dafür, dass Kapitänleutnant Prien mit dem Pfarrer allein gelassen wird. Ich habe gesagt, er soll mit dem Pfarrer allein gelassen werden! Schalten Sie die Abhörvorrichtung ein, halten Sie jedes Wort fest und legen Sie eine "Akte Prien" an!" thx Vincent Coccotti
  • "Strom sparen, also kein unnötiges Licht! Luft sparen, also kein überflüssiges Wort! Und alle durch Kalipatronen atmen, auch die Offiziere!" thx Vincent Coccotti
  • "Und dabei habe ich von Ihrem Oberleutnant gehört, was für ein prima Kerl sie wären. Und da hat mein Bruder gedacht, wenn so ein prima Kerl alle Nase lang 2000 Menschen in die Luft jagen muss, wird er froh sein, wenn er mal welche retten kann!" thx Vincent Coccotti
  • "Wann?" - "Wenn mein Boot auf der Werft fertig ist." - "Ich wünschte, es würde nie... nie fertig!" thx Vincent Coccotti
  • "Wenn es beim Kochen mal nicht mehr geht, melden Sie sich bei Adolf als Sternengucker. Vielleicht sehen Sie sogar dem seine Vorsehung." - "Ja, ich hab ihn schon gefragt, aber er will mich nicht." thx Vincent Coccotti
  • "Wenn ich noch einmal das Wort Athenia höre, dann platzt mir der Kragen!" - "Wer Sie ersäufen wollte, Raufuss, der müßte Ihre Schnauze extra ersäufen." - "Jawoll, Herr Kaleu!" thx Vincent Coccotti
  • "Wenn Prien also morgen der Einbruch gelingt, dann hat er volle Weide." thx Vincent Coccotti
  • "Wer von Euch schmeißt die erste Ladung für mich und meine Cousinen?!" thx Vincent Coccotti
  • "Wir hängen im Netz!!" thx Vincent Coccotti
  • "Äußerste Ruhe im Boot, damit etwaige Wachboote oben uns nicht ins Horchgerät kriegen. Die Stiefel der Grundwache mit Lappen umwickeln! Horchgerät besetzt halten!" thx Vincent Coccotti
  • Ein junger Matrose dreht durch, als nach der Versenkung eines feindlichen Schiffes Leichen auf dem Wasser schwimmen:
    "Da! Da, Herr Kaleu!" - "Na, na, na, reiss Dich zusammen, Junge!" - "Waren das denn WIR?? Waren wir DAS?!" - Kaleu Prien: "Pass mal auf, mein Junge! Du gehst jetzt ins Boot, lässt Dir einen Schnaps geben und legst Dich einen Augenblick auf Deine Koje. Abgemacht?" - "Ein Mann im Austausch auf die Brücke." - Smut: "Beruhige Dich, Jörg, ich kann das verstehen, ich koch Dir nachher auch was Schönes." - "Ob das wahr ist? Ob das wahr ist?? Matrose Christiansen bittet fragen zu dürfen, ob das wahr ist mit dem KZ?" thx Vincent Coccotti


  • neues Zitat einsenden fehlerhaftes Zitat melden zu löschendes Zitat melden