brandnooz Box Abo

Der Rote Kakadu

Diesen Film bei Amazon bestellen.




neues Zitat einsenden fehlerhaftes Zitat melden zu löschendes Zitat melden

51 Zitat(e):


  • "Da sagt einer, ich soll den Kakadu verlassen und nicht mehr wiederkommen." thx tinysnowfairy
  • "Das ist ja unglaublich, was man sich hier bieten lassen muss." thx tinysnowfairy
  • "Das Land ist so schön, aber sie machen ein Gefängnis daraus. Du kannst niemandem mehr trauen." thx tinysnowfairy
  • "Die haben mich zum Studium abgelehnt. Ich komm jetzt zu euch in die Schnapsfabrik." thx tinysnowfairy
  • "Die wollen doch bloß 'n Keil zwischen uns trieben, Luise." thx tinysnowfairy
  • "Die Zeit entführt die Schönheit. So hat die Statue im Park geheißen. …
    Wir erleben die Schönheit der Liebe, die Schönheit eines anderen Menschen, dann kommt die Zeit und trägt sie davon. Und was bleibt, ist ein Stück Alltag. Sozialistischer Alltag. Aber was sollte man dagegen tun? Das ist der Lauf der Welt." thx tinysnowfairy
  • "Du musst mir versprechen, dass du drüben auf mich warten wirst." thx tinysnowfairy
  • "Du Sauhund, nimm deine dreckigen Flossen weg!" thx tinysnowfairy
  • "Ein fauler Apfel steckt den ganzen Korb an." thx tinysnowfairy
  • "Es stimmt nicht, dass die Zeit die Schönheit raubt, denn heute noch, wann immer ich an Luise denke, ist sie nicht älter geworden. Die lange Zeit seither hat Luises Schönheit und ihre Ideale konserviert. In meinem Kopf lebt Luise als der Inbegriff eines Ideals. Und sie wird niemals alt." thx tinysnowfairy
  • "Hab ich mir gedacht, dass du das bist, der hier so rumschreit. Willkommen bei der Tripperbande!"
    thx tinysnowfairy
  • "Hey, du! Was machst'n du da? Warum drehst du dich nich rum und malst das Schloss?" - "Ich kenn auch 'n Satz mit 'Dresden': Steckst 'n Finger in Po und drehst'en." - "Auch noch frech werden!" thx tinysnowfairy
  • "Ich bin stolz in diesem Land leben zu dürfen. Über Spanien lacht nur die Sonne, über die DDR lacht die ganze Welt." thx tinysnowfairy
  • "Ich kann dir nur den gleichen Rat geben. Geh, solange noch Zeit ist!" thx tinysnowfairy
  • "Ich verstehe ihre Frage so: Dass es Menschen in Westdeutschland gibt, die wünschen, dass wir die Bauarbeiter der Hauptstadt der DDR mobilisieren, um eine Mauer aufzurichten, ja? Eh, mir ist nicht bekannt, dass solche Absicht besteht und dass sich die Bauarbeiter in der Hauptstadt hauptsächlich mit Wohnungsbau beschäftigen und ihre Arbeitskraft dafür voll eingesetzt wird. Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten." thx tinysnowfairy
  • "Ihr könnt uns doch nicht kriminalisieren! Verdammt noch mal!" thx tinysnowfairy
  • "Küssen aber nicht mit Zunge." - "Du hast aber vorhin auch mit Zunge geküsst." thx tinysnowfairy
  • "Lass doch des sächsisch sein, du kannst des doch gor nich." thx tinysnowfairy
  • "Man kann nicht mehr rüber! Die haben die Grenze dicht gemacht! Die ziehen im Osten ne Mauer hoch. Alle Grenzübergänge sind ab sofort geschlossen, heißt es!" thx tinysnowfairy
  • "Man traut sich ja gar nicht mehr den Mund aufzumachen." thx tinysnowfairy
  • "Meine Gedichte sind zu dekadent. Sie sind verboten." thx tinysnowfairy
  • "Na, kommen Sie mir nicht unter die Westler, Frau … Frau Dings. Die Westler entführen uns unsere Fachkräfte, die wir so teuer ausbilden lassen." thx tinysnowfairy
  • "Noch einer, der was abstauben will." thx tinysnowfairy
  • "Oh ja, die Schnappsfabrik ist der Grundstein zu 'ner richtig steilen Karierre." thx tinysnowfairy
  • "Sag mal, wenn du Luise so liebst, warum machst du dann mit andern Frauen?" thx tinysnowfairy
  • "Setzt euch mal richtig hin. Wir sind doch nich bei den Hottentotten." thx tinysnowfairy
  • "So besoffen war ich dann doch nicht. Ich wusste sofort, was er von mir wollte: Freunde verraten. ... Wir ahnten ja gar nicht, was uns noch bevorstand." thx tinysnowfairy
  • "So, Sie spielen Fussball?" - "Ja, beim VEB Eierlikör." thx tinysnowfairy
  • "Tante Hedy, ich kenn doch den Unterschied zwischen ner Tunte und nem Tumor. Der Tumor kann auch gutartig sein." thx tinysnowfairy
  • "Vielleicht sind alle Künstler auch nur Drückeberger, die vor der Wirklichkeit davonlaufen." thx tinysnowfairy
  • "Von unserem Hof bis zur Bushaltestelle waren's 322 Schritte. Anfangs. Als ich größer wurde, waren's nur noch 261." thx tinysnowfairy
  • "Wie kann man auf 'nen unbewaffneten Menschen schießen? Wie kann man das? Das ist nicht mehr mein Staat." thx tinysnowfairy
  • Luise: "Der Sonntag ist mein Kamerad." thx tinysnowfairy
  • Luise: "Ich versteh die Leute, die rübermachen, nicht."
    Siggi: "Du würdest nicht abhauen?"
    Luise: "Nee."
    Siggi: "Wieso?"
    Luise: "Wieso malst du blöde Gerippe?"
    Siggi: "Hmm... ich geh den Sachen halt gern auf den Grund."
    Luise: "Aha... Glaubst du denn, dass alle die gleichen Chancen haben sollten?"
    Siggi: "Ja."
    Luise: "Glaubst du, dass im Westen alle die gleichen Chancen haben?"
    Siggi: "Nein."
    Luise: "Na dann sollte man vielleicht hier kämpfen und nicht wegen Sarotti-Schokolade abhauen, oder?"
    Siggi: "Ja, aber was ist mit den Tausenden, die täglich rübergehen?"
    Luise: "Das tun die wegen der Propaganda. Ich bin sicher, wir haben die Voraussetzungen, der bessere Staat zu sein. Da müssen aber die richtigen Leute ans Ruder, nicht so alte Knochen."
    thx tinysnowfairy
  • Rena: "Und neulich..."
    Wolle: "Na, frei von der Leber weg."
    Rena: "Neulich, da hab … da hab ich onaniert."
    Frau Männchen: "Na Rena, das tun wir doch alle mal. Besonders die Leute am Theater."
    Rena: "Ja, aber neulich da... da hab ich onaniert mit 'ner Gurke. Mit 'ner Spreewälder Gurke."
    Frau Männchen: "Na aber, wer macht'n das nicht? Ich meine, man muss sich doch zu helfen wissen. Man hat doch sonst nüscht."
    Rena: "Ja, aber da konnte ich nix tun, ja. Da hat meine Mutter, vor meinen Augen hat sie die Gurke gegessen. Da konnt ich wirklich nichts tun. Sie hat's einfach aufgegessen."
    Dramaturg: "Na wem is'n das noch nich passiert. Erst mit der Gurke onaniert und dann haben sie die Eltern gefressen. Passiert doch alle Tage. Ist doch 'n weiterhin unterschätztes Phänomen im Sozialismus."
    Wolle: "Eben."
    Frau Männchen: "Eben."
    Rena: "Ehrlich?" thx tinysnowfairy
  • Siggi zu Luise: "Halt, halt, Volkspolizei!" thx tinysnowfairy
  • Siggi: "Du weisst ja, wo die Elbe mündet."
    Luise: "Du willst mit allen Mitteln, dass ich abtrünnig werde, oder?"
    thx tinysnowfairy
  • Siggi: "Im Westen könntest du das ohne Probleme veröffentlichen. Da sagt keiner was."
    Luise: "Da drüben könnt ich nie LEBEN. Da drüben führen doch immer noch die Henker die Unternehmen." thx tinysnowfairy
  • Siggi: "Ist das nicht bombig, dass man hier im Westen nicht hinter jedem 'n Verräter wittern muss." thx tinysnowfairy
  • Siggi: "Tante Hedy, ich sag das magische Wort!"
    Tante: "Nein!"
    Siggi: "Doch!"
    Tante: "Alles, nur nicht das magische Wort!"
    Siggi: "Trockenhaube!"
    Tante: "Och, mach doch, was du willst, du Hund du!" thx tinysnowfairy
  • Siggi: "Was machst du'n da?"
    Arne: "Strafmaßnahme. 10 Minuten auf eenem Bein stehen wegen staatsgefährdender Neugierde." thx tinysnowfairy
  • Siggi: "Was macht'n ihr da?"
    Luise: "Die Musik kommt gleich."
    Siggi: "Der kommt hier wohl öfters her." thx tinysnowfairy
  • Siggi: "Wieso willst du nicht in ein Land, wo einer schreiben kann, was er will?"
    Luise: "Nicht 'was er will'. Er schreibt, was er schreiben muss." thx tinysnowfairy
  • Siggi: "Wir haben noch nie miteinander getanzt."
    Luise: "Das holen wir nach. Aber fang schon mal an den Schlampen da drüben 'n A auf ihre Pelze zu schmieren. A für Arschloch."
    thx tinysnowfairy
  • Tante: "Ich muss erst mal eine rauchen."
    Siggi: "Erst mal aufessen und dann rauchen."
    thx tinysnowfairy
  • Tante: "Sag mal, warum kannst du nich mal was schönes malen?"
    Siggi: "Da lernt man nix!"
    Tante: "Ach! Mal doch mal den Zwinger oder den Park!"
    thx tinysnowfairy
  • Wolle (über den Kakadu): "Da kann man Musik hören. Da wackelt der Mutter der Rock." thx tinysnowfairy
  • Wolle (über die Arbeit): "Ist nur auszuhalten dort, wegen der Weiber. Heiße Bräute, sag ich dir. Aber alle haben sie Beine wie Gorillaweibchen." thx tinysnowfairy
  • Wolle: "Ich bring uns in den 'Kakadu', die geben uns da 'n Alibi." thx tinysnowfairy
  • Wolle: "Siggi, du machst doch krumme Dinger."
    Siggi: "Psst, nich so laut." thx tinysnowfairy
  • Ärztin: "Wie viele Sexualpartner hatten sie in den letzten vier Wochen? ... Wie viele Sexualpartner hatten..."
    S: "Ja Moment, ich rechne noch!" thx tinysnowfairy


  • neues Zitat einsenden fehlerhaftes Zitat melden zu löschendes Zitat melden