brandnooz Box Abo

Otto - Der Film

Diesen Film bei Amazon bestellen.




neues Zitat einsenden fehlerhaftes Zitat melden zu löschendes Zitat melden

88 Zitat(e):


  • "...alleine essen, jaja...!" thx bacardifee
  • "...sie sind jung...sie sind verliebt...sie brauchen eine Brille..." thx bacardifee
  • "Abnahme eines Monatsbetrags: Die Rückzahlungssumme einschließlich der Zinseszinseszinseszinseszinseszinseszinseszinseszinsen 9876,50." thx Botti
  • "Ach, dass ist doch ein Schrott-Wein. Hat doch nicht mal nen Schraubverschluss!" thx Cloud
  • "Ah, Frau Kammersänger - Kammer hier singen?" thx düsi
  • "Ah, Herr Pfarrer, dann sind sie sicher derjenige, der mir aus meiner Glaubenskrise helfen kann!" "Nun ja, junger Mann, soweit mir das möglich ist..." "Ich glaub nämlich, ich krieg hier nix mehr zu trinken." thx unbekannt
  • "Bargeld lacht, unbekannter Künstler." thx skywalker2973
  • "Das Bad ist jetzt frei!" - Das Bad ist frei, das Bad ist frei, dann ist es ja ein Freibad!" thx bacardifee
  • "Das erste Schaf hieß Friederich, das war erschreckend niederig, das zweite Schaf hieß Dörte, weil es so gern röhrte, das dritte Schaf hieß Gunther, wollt nie von Dörte runter, hmhmhm... thx skywalker2973
  • "Das Handtuch ist im Badezimmer!" - "Hier ist nur ein Waschlappen" - "Aber das ist doch das Handtuch!" - Ach, da kann ich ja mit der Hand reinfassen" - "Deswegen heißt es doch auch Handtuch." thx bacardifee
  • "Das ist doch ein Schrott-Wein. Hat doch nicht mal 'nen Schraubverschluss!" thx monty
  • "Das sind meine Eltern. Sie liebten mich wie ihren eigenen Sohn." thx bacardifee
  • "Der Weg zum Herzen der Tochter führt über das Ohr der Mutter." thx ALF
  • "Die Rückzahlung wird fällig."
    "Nuschel nuschel,.....beträgt inklusieve zinsseszinsundzinseszinseszinsen 9876 Mark und 50 Pfennig. Die 50 Pfennig können sie jetzt schon haben." thx skywalker2973
  • "Ein Künstler wie er im Buche steht!!! Im Strafgesetzbuch!!!" thx skywalker2973
  • "Ein Mann wie er im Buche steht, im Strafgesetzbuch!" thx Marcel
  • "Hallo Otto, wieder das Übliche, saure Gurken mit Kartoffelsalat?"
    "Nein Stavros, heute nehme ich das Überraschungsmenü." thx skywalker2973
  • "Hallo, meine Kleine! Ist deine Mutti da?"
    "Mama! Da steht ein Mann mit einem ganz häßlichen Gesicht vor der Tür!"
    "Sag ihm wir haben schon eins!"
    "Wir haben schon eins!" thx skywalker2973
  • "HARALD...." thx skywalker2973
  • "Herr Agent es brennt, ein Schnitzel für den Spitzel, Herr Spion ans Telefon!" thx Marcel
  • "Hier, Bulettencocktail, für meinen Freund Otto und seine Begleitung." thx skywalker2973
  • "Ich hab sie doch gesehen! Mit ihren Nylonstrumpf-Masken. Das ist doch Gift für die Haare! Haar will atmen! Haar!" thx Baberzel
  • "Ich hatte keinen Job, kein Geld und keine Ahnung, wies weitergehen sollte." thx ALF
  • "Jaaa. Geht nur auf die Jagd. Schießt auf alles was sich bewegt. - Wir beide machen derweil dieses Fläschchen auf." thx düsi
  • "Le Dessert, le Dessert, wo kommt´n des her?" thx skywalker2973
  • "lieber ein Leben in Nöten, als ein Leben zu töten" thx girlygirl
  • "Mein Gott war ich heut" wieder käuflich!" thx ALF
  • "Mein Vater. Er wollte immer nur mein Bestes. Und das war mein Bargeld." thx ALF
  • "Meine Eltern waren so arm, einen Nachnamen konnten wir uns nicht leisten." thx ALF
  • "Mir gefällt so was, aber mir hat der erste Weltkrieg auch schon gefallen." thx ALF
  • "Ossi?? Ottis Superservice International, was kann ich für sie tun?" thx skywalker2973
  • "Schwarzbraun ist die Haselnuß, schwarzbraun bin auch ich. Schwarzbraun soll mein Mädel sein, gerade so wie ich.
    Schwarzbraun, schwarzbraun, schwarzbraun......" thx skywalker2973
  • "SIE sind mein Mann!" - "Und was sagt ihre Frau dazu?" thx Dr.Weir
  • "Um siebzehn Uhr siehts schlecht aus, gehts denn auch Nachmittags um fünf?" thx ehs
  • "Was ist unsichtbar und stinkt nach Hase?" - ? - "Ein Kaninchenfurz!" thx Cloud
  • "Was stellen sie sich unter einer Brücke vor? Nichts? Können sie sich nichts drunter vorstellen... so"nen schönen großen weißen Dampfer mit "ner schönen nackten Frau? Okay, fragen wir anders: Was verstehen sie unter einer Brücke? Gar nichts, weil er doch so laut tutet, der große weiße Dampfer mit der schönen nackten Frau!" thx bacardifee
  • "Wir müssen aus den Springböcken Standböcke machen." thx duesi
  • "Wo soll ich denn das ganze Geld hernehmen?"
    "Na von der Familie Kohlen & Reibach!" thx skywalker2973
  • "Zwei Räuber kamen in die Bank, der eine kurz, der andere lang!" thx bacardifee
  • Agent: "So, mein Junge! Du hast keine Chance! Also nutze sie!" thx Martman
  • Bimbo: "Wofür brauchst du eigentlich das Geld?" Otto: "Für was Schwarzes." Bimbo: "Nicht schon wieder!" thx bacardifee
  • Butler: "Ich werde Sie den Herrschaften melden, Herr ... Pik Sieben." thx Martman
  • Butler: "Langsamément! Non rüttler, non schüttler!" thx Martman
  • Ernesto: "Das ist eine Flugzeugentführung! Die beiden haben den Piloten und den Copiloten erschlagen!" Konsulin von Kohlen und Reibach: "Ernesto! Du mußt fliegen! Du hast doch ein Flugzeug!" Ernesto: "Nein, hab ich nicht!" Konsulin von Kohlen und Reibach: "Ernesto! Und was ist mit deiner Hacienda?" Ernesto: "Ich hab keine! Ich hab keinen Jaguar, ich hab keine Diener, ich hab gar nichts!" Konsulin von Kohlen und Reibach: "Ernesto!" Ernesto: "Ich heiß auch nicht Ernesto!" Konsulin von Kohlen und Reibach: "Sondern?" Ernesto: "Harald!" Konsulin von Kohlen und Reibach: "Chrrrr..." thx Martman
  • Ernesto: "Geben Sie mir Ihre Hand!" Otto: "Geben?! Ich denk, ich soll hier was kriegen!" thx Martman
  • Ernesto: "Mein Privatflugzeug. Mein erster Jaguar. Mein zweiter Jaguar." thx Martman
  • Ernesto: "Meine liebe Sylvia! Heute soll nicht nur der Retter beschenkt werden, nein, auch die Gerettete." Otto: "Rättättättä." Ernesto: "Denn kein Retter ohne Gerettete." Otto: "Rättättättä." Ernesto: "Und als glücklich Gerättättättä ... tätätätätest du gut daran, in Zukunft besser auf dich achtzugeben!" thx Martman
  • Häuptling: "Hier fliegen gleich die Löcher aus dem Käse!" Konsulin von Kohlen und Reibach: "Dann geht sie los, die polynesische Polonaise!" thx Martman
  • Konsulin von Kohlen und Reibach: "Aber Ernesto! Der muß ein Vermögen gekostet haben!" Ernesto: "Nicht der Rede wert. 9876 Mark 50." thx Martman
  • Konsulin von Kohlen und Reibach: "Oh Gott!" Otto: "Sie können ruhig Otto zu mir sagen! Halt, noch nicht einschlafen, erst kommt doch noch das Schaflied!" thx Martman
  • Kunde: "Aber haben Sie denn Zement?" Otto: "Noch nicht!" thx Martman
  • Kunde: "Na ja, und da dachte ich, daß Sie vielleicht, äh, eigentlich bis morgen meinen Zaun so auf drei, vier Meter hochziehen können." Otto: "Nee, das kann ich nich." Kunde: "Das ist schlecht." Otto: "Das ist GUT! Ich kann nämlich aus ihren Springböcken STANDböcke machen!" thx Martman
  • Otto-Engel: "Besser Schulden haben als schuldig werden!" thx Martman
  • Otto-Engel: "Lieber ein Leben in Nöten als ein Leben zu töten!" Otto-Teufel: "Jetzt reimt der auch noch – und schlecht! Du und deine Sprüche!" Otto-Engel: "Du bist doch nur neidisch!" Otto-Teufel: "Bin ich nicht!" Otto-Engel: "Bist du doch!" Otto. "Nu seid doch ma ruhig!" thx Martman
  • Otto: "Da stand ich nun mit meinen drei Problemen. Ich war erledigt, ich war fertig, ich war am Ende." thx Martman
  • Otto: "Da waren sie wieder, meine drei Probleme. Ich hatte eine Einladung, ich hatte nichts anzuziehen und nicht einmal 50 Mark für eine Fliege." thx Martman
  • Otto: "Da waren sie wieder, meine drei Probleme. Ich hatte einen Kater, einen Hasen und war total geschwächt." thx Martman
  • Otto: "Das aber, meine lieben Brüder und Schwestern, wirft die Frage auf: Ein Otti allein im Meer, wie Kompaß?" thx Martman
  • Otto: "Das isses? Das Geschenk? Das kann ich doch nicht annehmen! Ich kann doch nicht annehmen, daß das schon alles sein soll!" thx Martman
  • Otto: "Das war es also. Das Reich der Reichen. Nun sollten sie den starken Arm des Armen kennenlernen." thx Martman
  • Otto: "Das war sie, die Großstadt. War sie nich riesig, war sie nich wunderwunderschön? Hier gab\'s alles. Allerdings auch Probleme. Ich hatte gleich drei davon: Ich hatte keinen Job, kein Geld und keine Ahnung, wie\'s weitergehen sollte." thx Martman
  • Otto: "Denn Sie haben ja mich, die Gitarre und das mehr ... oder weniger zweifelhafte Vergnügen, daß Sie sich jetzt was wünschen dürfen!" thx Martman
  • Otto: "Die Lösung meiner drei Probleme! Aber ich hatte schon wieder drei neue. Da standen sie. Ich mußte sie loswerden. Das Dumme war nur: Sie wollten mich loswerden." thx Martman
  • Otto: "Hallo?" Kunde: "Ich rufe wegen der Springböcke an." Otto: "Oh, das ist gut!" Kunde: "Die Sache hat sich erledigt." Otto: "Oh, das ist schlecht! Springen sie nicht?" Kunde: "Und wie! Sie sind schon im Hafen über Bord gesprungen." Otto: "Oh, das ist schhheiße..." thx Martman
  • Otto: "HARALD!" Konsulin von Kohlen und Reibach: "Chrrr..." thx Martman
  • Otto: "Hey! Du Neger?" Bimbo: "Hä?" Otto: "Du Neger?" Bimbo: "Hä?" Otto: "Du Neger! Ähm, Neger! Ähm, schwarzer Kopf, schwarzer Bauch, schwarze Füß!" Bimbo: "Schwarze Füß?" Otto: "Ja, schwarze Füß! Paß auf, ich zeig's dir!" *zieht Socke aus* Bimbo: "Aaaaaah! Schwarze Füß!" Otto: "Ja!" Bimbo: "Du Neger?" thx Martman
  • Otto: "Ich hätte nie gedacht, daß ehrliche Arbeit so gefährlich sein kann. Man müßte die Menschen davor warnen, ihr Leben bei ehrlicher Arbeit sinnlos aufs Spiel zu sethen. Gab es denn kein Gesetz, das Menschen vor ehrlicher Arbeit schützt?" thx Martman
  • Otto: "Ich muß dir was sagen! Ich bin anders als die anderen!" Sylvia: "Das weiß ich doch!" Otto: "Nein nein, ich bin ganz anders!" thx Martman
  • Otto: "Ich war der einzige, der sich 40 Sekunden im Sattel halten konnte. Nach zwei Wochen kam ich im Krankenhaus wieder zu mir. Ich war übrigens der einzige, der nach zwei Wochen zu mir kam. Wenn man nicht alles selber macht..." thx Martman
  • Otto: "Immer diese obszönen Anrufe!" thx Martman
  • Otto: "Kaum drei Monate nach Gründung meines Unternehmens erfüllte ich auch die letzte Voraussetzung. Ich erwartete meinen ersten Kunden. ... ICH erwartete meinen ersten Kunden!" thx Martman
  • Otto: "Lieber Schulden haben als schuldig werden. Das waren nicht nur goldene Worte, das war..." Otto: "Scheiße! Eine Riesenscheiße war das! Wenn ich den Ring hätte, dann wär ich jetzt aus allem raus! Ich Idiot, ich Arsch, ich Arsch! Jetzt muß ich das Geld mit ehrlicher Arbeit verdienen! Hmmmmmh...!" thx Martman
  • Otto: "Mmmmm! Pomme de Bordell, Kartoffelpuffer! Nous avons, nous avez, nous avec, nu's er janz weg! Wo isser nu? ... Aaaaah, da isser ja!" thx Martman
  • Otto: "OSSI, Ottis Super Service International, was kann ich für Sie tun?" Konsulin von Kohlen und Reibach: "Ich suche einen Ihrer Mitarbeiter." Otto: "Einen? Wir haben hier hundert!" Konsulin von Kohlen und Reibach: "Einen bestimmten. Den von der Baustelle am Alsterdamm!" Otto: "Neenee, da war keiner!" Konsulin von Kohlen und Reibach: "Doch, da war einer! Da bin ich mir ganz sicher." Otto: "Sind Sie sicher? Da verbinde ich sie lieber mit unserer Sicherheitsabteilung, kleinen Augenblick! ... Sicherheitsabteilung, OSSI, was kann ich für Sie tun?" Konsulin von Kohlen und Reibach: "Ich suche..." Otto: "Sagen Sie gar nichts, gnädige Frau! Der Zemententwender wurde von mir persönlich zur Verantwortung gezogen und in die Wüste geschickt. Hören Sie, der Zug fährt gerade ab!" thx Martman
  • Otto: "Sehen wir uns heut abend?" Sylvia: "Nein, ich muß ins Crème de la Crème!" Otto: "Krim de la Krim? Chrom de la Chrom? Krumm de la Krumm? Krupp de la Krupp?" thx Martman
  • Otto: "Seid ihr alle daaaaaaa?" - Senioren: "Jaaaaaaaaa!!!" - Otto: "Ja, aber nicht mehr lange!" thx Superfliege
  • Otto: "So, Hase, deine Zeit ist abgelaufen! Mach deine Rechnung mit dem Himmel! Los, nu mach doch! Komm, nu mach doooch!" thx Martman
  • Otto: "Tscha, da waren sie wieder, meine drei Probleme. Keine Springböcke, kein Auftrag und viel zuviel Zement." thx Martman
  • Otto: "Was? Schon 12 Uhr 73?" thx Martman
  • Otto: "Wir waren sehr arm, wir hatten nur ein Schaf, und das war 50% Synthetik." thx Martman
  • Ottos Vater: "Na ja, verglichen mit seinem Gesicht..." thx Martman
  • Passagier: "Dat soll Rio sein? Dat han isch mir größer vorgestellt!" Konsulin von Kohlen und Reibach: "Das ist doch nie im Leben Rio de Janeiro!" thx Martman
  • Rentner: "Also, mir gefällt sowas, aber der Erste Weltkrieg hat mir ja auch schon gefallen!" thx Martman
  • Rentner: "Also, weckt mich, wenn's zuende ist!" thx Martman
  • Rentner: "Ein Lied mit Niveau! Man weiß nie, wo man sich verkriechen muß bei dem Gejaule!" thx Martman
  • Sylvia: "Die Geschichte war so traurig!" Otto: "Ach, es gibt Schlimmeres!" Sylvia: "Was denn?" Otto: "Es könnte regnen!" thx Martman
  • Sylvia: "Wirst du mich heute nacht glücklich machen?" Otto: "Ja." Sylvia: "Wirst du mich auch zweimal glücklich machen?" Otto: "Ja." Sylvia: "Auch dreimal?" Otto: "Da waren sie wieder, meine drei Probleme" thx bacardifee
  • Willem: "Alter! Zwei Dinger mögen wir hier gar nich! Leute wie dich und Leute, die aussehn wie du! Werner, stell ihm ma die Frage!" Werner: "Wie pinkelt 'n Eskimo?" thx Martman


  • neues Zitat einsenden fehlerhaftes Zitat melden zu löschendes Zitat melden