brandnooz Box Abo

Seite an Seite

Diesen Film bei Amazon bestellen.




neues Zitat einsenden fehlerhaftes Zitat melden zu löschendes Zitat melden

19 Zitat(e):


  • "...ich glaube wenn zewei Menschen Liebe erhalten wollen, wenn sie sich wirklich binden wollen, dann sollte das aus Überzeugung entstehen, eine Entscheidung sein. Und ich glaube diese zwei Menschen müssen die Entscheidung tragen, jeden Tag. Auch wenn es vielleicht schwierig ist und man aufgeben möchte muss man trotzdem zu dieser Entscheidung stehen, zu der Wahl einander zu lieben auch wenn alles nur an Einem Faden hänt. Ich habe diesen Faden einmal zerreißen lassen, diesmal wird er halten." thx susone
  • "Das Leben ist ein Kuhhandel, man darf entlich legal Kiffen, aber dafür muss man Krebs haben." thx susone
  • "Du kennst jede Geschichte, jede Wunde, ihr Leben von Anfang an. Ihr ganzes Lebensglück ist untrennbar mit dir verbunden, jeder einzelne Moment." thx susone
  • "Es gibt nur ein Zuhause" thx susone
  • "Ich wollte nie ein Kind bekommen. Die Mutterrolle mit dir zu teilen ist eine Sache, sie für den Rest meines Lebens durchzuziehen...immer mit dir verglichen zu werden...du bist perfekt. Sie vergöttern dich. Ich will einfach nicht die nächsten 20 Jahre über meine Schulter schauen müssen, weil ich weiß das es jemand anders richtig gemacht hätte. Besser gemacht hätte. So wie ich es nicht konnte." thx susone
  • "Nur aus Jux.
    Wenn du mich fragst hast du die Wahl, du kannst entweder so tun als wärst du erwachsen oder tatsächlich erwachsen sein. Entweder hier in der Kälte hocken und heulen oder etwas dagegen unternehmen mit mir." thx susone
  • "Weist du das Leben kann sehr hart sein, manchmal ist es auch ungerecht, aber du hast immer die Wahl. Du kannst entweder den harten Weg gehen und dein Leben besser machen oder du kannst es schlimmer machen." thx susone
  • Anna: "Ich hatte einen total schrecklichen Tag, bis jetzt."
    Isabel: "Ich auch." thx susone
  • Ben: "Ich wünschte mir ich würde dich heute Abend sehen."
    Jackie: "Tja, dann müssen wir uns eben im Traum treffen, irgendwo wo`s
    ganz toll ist, im Traum." thx susone
  • Ben: "Siehst du, ich bin patathelisch"
    Jackie: "Du meinst telepathisch"
    thx susone
  • Ben: "Wirst du sterben?"
    Jackie: "Was glaubst du?"
    Ben: "Ja...dann kann ich dich nicht mehr sehen."
    Jackie: "Du kannst meinen körper nicht mehr sehen, aber du weißt doch wie aus einer Raupe etwas anderes wird?"
    Ben: "Ein Schmetterling"
    Jackie: "Ja, du musst dir nur vorstellen, das ich irgendwo herum
    fliege. Und der zauberer kennt natürlich das Geheimniss. Auch wenn man etwas vielleicht nicht sehen kann, heißt das noch
    nicht das es nicht da ist.Also auch wenn es so scheint als ob
    ich nicht da wär, der Zauberer weiß es besser." thx susone
  • Isabel: "Meine Angst ist, sie wird sich denken...ich wünschte meine Mum
    wär hier."

    Jackie: "Meine ist, das sie es nicht tut. Aber sie muss sich garnicht
    entscheiden. Sie kann und beide haben, uns beide lieben und
    sie wird ein besserer mensch sein meinetwegen und deinetwegen.
    Mir gehört ihre Vergangenheit und dir gehört ihre Zukunft" thx susone
  • Isabel: "Muss du sterben?
    Jackie: "Heute nicht." thx susone
  • Isabel: "Sie sehen ein bisschen müde aus."
    Jackie: "Ich hasse es wenn man das sagt, das ist eine höfliche Art
    einem zu sagen, dass man beschissen aussieht." thx susone
  • Jackie: "Das werde ich nie, niemals vergessen."
    Anna: "sag niemals nie."
    Jackie: "Weist du, es gibt da ein Hintertürchen. Man darf niemals nie
    sagen, wenn es einem so wichtig ist, das man es zweimal sagt." thx susone
  • Jackie: "Wer ist das? Den kenn ich doch, der sieht aus wie der Typ in
    Unterhosen aus der Calvin Klein Werbung, die auf jedem Bus
    klebt."

    Isabel: "Nein, voll angezogen für Ralph Lauren." thx susone
  • Luk: "Was sollen wir nur ohne dich machen?"

    Jackie: "Du bist ein großartiger vater, eigentlich habe ich dir nie die
    Chance gegeben es zu merken." thx susone
  • Luke: "Wir werden den Krebs besiegen!"
    Jackie: "Danke für das Wir" thx susone
  • Luke: "Anna! Du kannst deine Mutter nicht einfach so sitzen lassen"
    Anna: "Nein, dafür bist du zuständig." thx susone


  • neues Zitat einsenden fehlerhaftes Zitat melden zu löschendes Zitat melden