brandnooz Box Abo

Adrenalin

Diesen Film bei Amazon bestellen.




neues Zitat einsenden fehlerhaftes Zitat melden zu löschendes Zitat melden

64 Zitat(e):


  • "Alles, was ich tue, tue ich für sie." thx cyberhog
  • "Dann haben Sie auch bestimmt nicht gesagt, dass Sie die Richterin umbringen werden?" thx cyberhog
  • "Das habe ich vielleicht gesagt...so eben." thx cyberhog
  • "Das ist ein Steckschuss in der Lunge." thx cyberhog
  • "Die Richterin, die dumme Sau, könnte ich plattmachen." thx cyberhog
  • "Die sind jetzt alle tot. Und warum? Weil du den verfuckten Bullen unbedingt bis aufs Blut reizen musst!" thx cyberhog
  • "Du bist manchmal so vulgär." - "Leck mich!" - "Genau das meine ich." thx cyberhog
  • "Du hast einen unglaublich infantilen Humor." thx cyberhog
  • "Du wolltest mich, mehr als alles andere auf der Welt. Aber du konntest mich nicht haben, weil ich plötzlich meinen kleinen Dolch zücken musste, und..." thx cyberhog
  • "Hör auf, du kleines Luder, oder ich schmeiße dich zu deinem Alten ins Wasser." thx cyberhog
  • "Nein, ich will nicht, dass er stirbt. Können wir ihn nicht wieder freilassen?" thx cyberhog
  • "Renner war es nicht! Ich war es! Ich habe den scheiß Schraubenschlüssel fallen lassen!" thx cyberhog
  • "Sagen Sie, dass sie heute nicht kommen sollen, die Eröffnung wurde verschoben." - "Und was soll ich sagen, warum?" - "Was weiß denn ich? Benutzen Sie doch einmal ihren Verstand!" thx cyberhog
  • "Schachmatt, Wichser!" thx cyberhog
  • "Verdammt, der Renner!" thx cyberhog
  • "Was soll die ganze Nummer? Es steht alles bereit." thx cyberhog
  • "Wir glauben nicht, dass Herr Renner irgendwas mit dieser Sache zu tun hat." - "Ich weiß nicht. Er hat immer wieder betont, dass er alles tun würde, um sich seine Tochter zurück zu holen." thx cyberhog
  • "Zuerst die Sache mit dem falschen Bombenalarm und nun das, einfach so in Ihrem Schrank." thx cyberhog
  • Fuhrmann: "Dafür kann man verhaftet werden, Schuster."
    Karly: "Wann hast du das letzte Mal einen verhaftet?" thx cyberhog
  • Fuhrmann: "Ich weiß, was er früher mal war." thx cyberhog
  • Fuhrmann: "Schuss!" thx cyberhog
  • Fuhrmann: "Vergiss es, Renner, die kommen nicht."
    Stefan: "Die kommen. Das spüre ich in meinen Knochen."
    Fuhrmann: "Ach ja? Das einzige, was ich in meinen Knochen spüre, ist sowas wie Rheuma." thx cyberhog
  • Fuhrmann: "Wir pissen doch hier gegen den Wind."
    Karly: "Musstest du das sagen? Jetzt kann ich nämlich wirklich pissen gehen." thx cyberhog
  • Harloff: "Gratuliere, Arschloch. Ich hätte nie gedacht, dass du mich lebend kriegst." thx cyberhog
  • Kaiser: "Ich habe dir doch gesagt, keine Privatgespräche während der Arbeit!" thx cyberhog
  • Kaiser: "Verdammt nochmal, Renner! Pass gefälligst auf dein Werkzeug auf! Oder willst du noch jemanden umbringen?" thx cyberhog
  • Karly: "Alles klar, Stefan, ich habe ihn."
    Stefan: "Du hältst dich da raus, Karly." thx cyberhog
  • Karly: "Denk nicht mal dran. Vergiss nicht, das hier ist mein Auto!"
    Stefan: "Halt dich fest, Karly."
    Karly: "Du bist ja wahnsinnig geworden!" thx cyberhog
  • Karly: "Fallobst." thx cyberhog
  • Karly: "Gegen dich liegt ein Haftbefehl vor."
    Stefan: "Ach ja, und weswegen?"
    Karly: "Du hast deine Tochter entführt."
    Stefan: Das kann doch nicht wahr sein!"
    Karly: "Ja, und es kommt noch viel mehr Freude auf. Fuhrmann höchstpersönlich leitet die Ermittlung."
    Stefan: "Fuhrmann? Der Arsch hat mir noch gefehlt." thx cyberhog
  • Karly: "Hör auf!"
    Stefan: "Tut mir Leid."
    Karly: "Ach...tut mir Leid, tut mir Leid, tut mir Leid! Was ist denn bloß los mit dir?" thx cyberhog
  • Karly: "Ich hasse Katzen! Bumm!" thx cyberhog
  • Karly: "Ist mir ein Rätsel, wie man aus so einem Parkplan schlau wird."
    Stefan: "Wir sind hier. Wir gehen jetzt durch den Wilden Westen und dann zu den Disnosaurieren."
    Karly: "Zu den was?"
    Stefan: "Zu den Dinosauriern."
    Karly: "Dinosaurier?" thx cyberhog
  • Karly: "Tatjana Saßmann. Die ihr Weltmeister damals für tot erklärt hat, nur weil er vergessen hat, das verdammte Gebissprofil von der Leiche zu überprüfen." thx cyberhog
  • Karly: "Wenn ich dir jetzt sage, dass das auf dem Alexanderplatz aussah wie Blattspinat mit Dauerwelle, dann ist das noch eine Untertreibung. Da war nichts mehr zu identifizieren." thx cyberhog
  • Karly: "Wie läuft es in deinem neuen Job?"
    Stefan: "Super. Für 3,50 DM darf ich mich den ganzen Tag anscheißen lassen. Fast wie damals, als ich noch bei den Bullen war." thx cyberhog
  • Karly: "Wir müssen springen!"
    Stefan: "Karly, ich kann nicht. Ich habe Höhenangst."
    Karly: "Lügner!" thx cyberhog
  • Mario: "Dieses Kind ist uns nur ein Klotz am Bein. Wegen dem gehen wir noch beide drauf!"
    Tatjana: "Und was, meinst du, soll ich nun mit ihr machen?"
    Mario: "Sie aus dem Weg räumen."
    Tatjana: "Okay...erledige du das." thx cyberhog
  • Richterin: "Ein Mensch hat durch sie sein Leben verloren. Denken sie auch daran?"
    Stefan: "Dafür habe ich bezahlt! Ich war drei Jahre im Gefängnis! Wollen Sie meine Tochter für einen Fehler bestrafen, den ich begangen habe?" thx cyberhog
  • Rolf: "Es hat nicht geklappt. Die haben die Bullen erst gar nicht gerufen. Hast du vielleicht noch mehr so tolle Ideen?" thx cyberhog
  • Rolf: "Sei ruhig, oder ich schieß dir deinen Kopf ab!"
    Tatjana: "So spricht man nicht mit Kindern. Siehst du nicht, dass sie Todesangst vor dir hat?"
    Rolf: "Ach was?" thx cyberhog
  • Stefan: "Danke. Ich mache erstmal Pause." thx cyberhog
  • Stefan: "Du hast mich verstanden, Tatjana! Ich jage dich bis ans Ende der Welt!"
    Tatjana: "Ich liebe dich auch, Schatz. Ich liebe dich...und jetzt muss ich leider Schluss machen." thx cyberhog
  • Stefan: "Es tut mir Leid, aber Papa muss jetzt leider wieder zur Arbeit." thx cyberhog
  • Stefan: "Harloff!" thx cyberhog
  • Stefan: "Hat jemand das Gebissprofil der Leiche überprüft?"
    Karly: "Hat Blattspinat Zähne?" thx cyberhog
  • Stefan: "Jede Nacht denke ich an diese Nacht in der Bank, das ist wie ein Alptraum!"
    Karly: "Würdest du es heute anders machen?"
    Stefan: "Keine Ahnung. Wahrscheinlich würde ich es wieder genau so machen."
    Karly: "Obwohl du genau weißt, dass du deine Kleine dann für immer verlieren würdest?" thx cyberhog
  • Stefan: "Karly, was machst du für eine Scheiße?"
    Karly: "Sag doch mal was Nettes. Immerhin habe ich dir gerade den Arsch gerettet." thx cyberhog
  • Stefan: "Na, Tatjana, wie geht es dir denn so? Ich habe gehört, du hast dich in Berlin in die Luft gejagt?" thx cyberhog
  • Stefan: "Warum spielt die Katze mit der Maus, bevor sie sie tötet?" thx cyberhog
  • Stefan: "Was ist denn das für ein Schwachsinn? Gefahr für meine Tochter? Ich war noch nie eine Gefahr für meine Tochter! Warum fragen Sie nicht sie, was sie will? Ich habe den letzten Aushilfsjob angenommen, nur, damit ich mich um sie kümmern kann. Meine Wohnung liegt direkt neben ihrer Schule." thx cyberhog
  • Stefan: "Wie kommen Sie überhaupt dazu, an meinen Spind zu gehen?" thx cyberhog
  • Tatjana: "An deiner Stelle würde ich mich bis dahin vom Galaxy-Theater fernhalten. Bis bald." thx cyberhog
  • Tatjana: "Das ist der Unterschied zwischen dir und mir, mein Schatz. Mir gehen die Ideen nie aus." thx cyberhog
  • Tatjana: "Du bist so ein Waschlappen!" thx cyberhog
  • Tatjana: "Du kennst die Regeln, Stefan. Wenn du die Polizei einschaltest, siehst du deine Tochter nie wieder." thx cyberhog
  • Tatjana: "Eins, zwei, drei, vier, fünf, sechs, sieben...wo ist denn mein Schatz geblieben? Such sie hier, such sie da, such sie im Park." thx cyberhog
  • Tatjana: "Es ist leicht für dich, nicht wahr?" thx cyberhog
  • Tatjana: "Hier ist jemand, der dich sprechen möchte!"
    Stefan: "Ach ja, wer denn? Deine böse Zwillingsschwester?" thx cyberhog
  • Tatjana: "Ich habe eine Idee: willst du meine kleine Natascha sein und bei mir wohnen?" thx cyberhog
  • Tatjana: "Na los, bring es hinter dich. Tu es für Barbara!" thx cyberhog
  • Tatjana: "Naja, den Rest kannst du dir ja vorstellen..." thx cyberhog
  • Tatjana: "Weißt du, ich war einmal sehr verliebt. Damals hätte ich meine kleine Natascha haben können. Aber dein Vater hat dafür gesorgt, dass ich sie niemals bekommen werde." thx cyberhog
  • Tonbandaufnahme: "Du bist manchmal so vulgär."
    Karly: "Wo sie Recht hat, hat sie Recht." thx cyberhog


  • neues Zitat einsenden fehlerhaftes Zitat melden zu löschendes Zitat melden