brandnooz Box Abo

Conan der Barbar

Diesen Film bei Amazon bestellen.




neues Zitat einsenden fehlerhaftes Zitat melden zu löschendes Zitat melden

33 Zitat(e):


  • "Crom... ich habe noch niemals zu Dir gebetet. Meine Lippen blieben verschlossen. Eines fernen Tages wird man nicht mehr wissen, ob wir gut oder böse waren. Man wird sich kaum daran erinnern können, wofür wir gekämpft haben... wofür wir gestorben sind. Aber das zählt nicht. Ich weiß, dass bei Dir nur der Mut zählt. So sage ich Dir, dass wir zu zweit gegen eine Armee kämpfen werden. Crom, hilf mir bei meiner Rache! Und wenn Du mir nicht hilfst... dann zum Teufel mit Dir!" thx Sy Parrish
  • "Dann brachte Conan die eigensinnige Tochter des Königs Osrix an den Hof zurück. Nun da es nichts mehr zu tun gab, zogen er und seine Freunde nach Westen neuen Abenteuern entgegen. Viele Kämpfe hatte Conan zu bestehen. Sein Name wurde hochgeschätzt und gefürchtet sogleich. Nach einiger Zeit krönte er sich selbst zum König. Doch das ist eine andere Geschichte!" thx Sy Parrish
  • "Das ist alles was ich habe. Das Gewandt eines Priesters." - "Und auch das brauchst du nicht mehr." thx Cloud
  • "Den schwarzen Lotus mußt Du langsam kauen, sonst wirkt er nicht." thx Cloud
  • "Die Asche wurde in die Erde gestampft und das Blut wurde zu Schnee. Niemand weiß, was sie suchten. Suchten sie Schwerter aus Stahl, um zu morden?" thx ALF
  • "Die Götter sind mit Dir zufrieden. Sie werden den Kampf beobachten!"
    "Glaubst Du sie werden mir helfen?"
    "Nein."
    "Dann sag ihnen, sie sollen sich mir nicht in den Weg stellen!" thx Sy Parrish
  • "Du bist keine Wache!"
    "Ihr auch nicht!"
    "Wir sind Diebe. So wie Du! Wir wollen den Turm hinaufsteigen."
    "Ihr habt ja nicht einmal ein Seil. Täh. Zwei Narren die ihr Leben aufs Spiel setzen... Wisst Ihr was sich hinter diesen Mauern verbirgt?"
    "Nein."
    "Dann zeig, dass Du Mut hast!" thx Sy Parrish
  • "Du suchst Schlangen. Die leben im Schlangenturm. Dort gibt es unendliche Reichtümer und den größten Edelstein der Welt... Das Auge der Schlange!" thx Sy Parrish
  • "Feuer und Wind werden von den Göttern des Himmels geschickt. Aber unser Gott heißt Crom... und er lebt unten in der Erde, nicht im Himmel. Einst lebten auch Riesen in der Erde, Conan. Sie nutzten die Finsternis und das Chaos aus und betrogen Crom, den Gott. Auf diese Weise kamen sie an das Geheimnis des Stahls... Crom war erzürnt. Es erbebte die Erde und durch Feuer und Wind wurden die tückischen Riesen getötet und ihre Leichen in die Meere versenkt... Aber in ihrem rasenden Zorn, vergaßen die Götter das Geheimnis des Stahls und ließen es auf dem Schlachtfeld zurück... Und wir, die es gefunden haben... wir sind nur Menschen... Wir sind keine Götter, wir sind keine Riesen... nur Menschen. Du mußt das Geheimnis des Stahls enträtseln, Conan! Du mußt seine Regeln lernen... und Du darfst niemandem... niemandem auf dieser Welt Dein Vertrauen schenken! Du darfst weder Männern, noch Frauen, noch Tieren vertrauen...! Nur dem Schwert kannst Du vertrauen!" thx Sy Parrish
  • "Gebt mir eine Spende um euch vor dem Bösen zu bewahren. - Ich bin selbst böse." thx Schnex
  • "Gemeinsam erobern wir die Welt, auf das die Götter schaudern vor unserem Namen." thx Cloud
  • "Hier findest Du Feuer und Wärme. Komm und wärme Dich." thx Cloud
  • "Ich will von einem Zeitalter berichten, das begann, als Atlantis im Meer versank und das endete, als die Söhne des Ajas die Macht eroberten. Ich will erzählen von Conan, der dazu ausersehen war in dieser Zeit der großen Abenteuer seine Stirn, hinter der sich viele Sorgen verbargen, mit der Juwelenkrone von Aquilonien zu schmücken. Ich will die Geschichte meines Herrn erzählen." thx Ash2k5
  • "Immer hielt er sich an die Regeln des geheimnissvollen Stahls." thx Cloud
  • "Kreuzigt ihn an dem Baum!" thx Cloud
  • "Leben oder Tod waren ihm Gleichgültig. Es bedeutete ihm nichts." thx Cloud
  • "Man hat mir gesagt, daß du kommst. Aus dem Norden kommst du. Sie haben mir von deinen Riesenkräften erzählt. Du bist ein Eroberer. Eines Tages wirst du dich selbst zum König krönen. Zermalmen wirst du die Schlangen dieser Erde!" - "Schlangen? Hast du Schlangen gesagt?" - "Sag" mir, was du suchst." - "Ein Feldzeichen. Ein Symbol. Vielleicht auf einem Schild. 2 Schlangen, die aufeinander zukriechen. Beide starren sich an! Es ist aber nur eine mit 2 Köpfen." - "Mit der Sonne und dem Mond darunter. Eine schwarze Sonne und ein schwarzer Mond..." - "Ja..." - "Was du wissen willst, hat seinen Preis..." thx ACE
  • "Mein Kind... Du bist zu mir gekommen, mein Sohn. Wer außer mir sollte sich wohl um Dich kümmern, mein Sohn? Wer hat Dir den Willen zum Leben gegeben? Ich bin für Dich die Quelle. Ich bin die Quelle Deines Lebens. Wenn ICH nicht mehr bin... hat es Dich niemals gegeben. Was wird Dir diese Welt bedeuten... ohne mich? Mein Sohn. Mein Sohn!" thx Sy Parrish
  • "Nur dem Schwert kannst du vertrauen." thx Cloud
  • "Sie führten im die schönsten Jungfrauen zu, auf dass er sie zur Mutter edler Kinder mache!" thx Edellord
  • "Sie sagten ihm, er solle sein schwert wegwerfen und zur Erde zurückkehren. Ha! Für die Erde ist noch genug Zeit im Grab." thx Cloud
  • "Steh mir bei Crom!" thx unbekannt
  • "Vielleicht ließ man meinen Herren frei, den man für ein wildes Tier hielt, dass schon zu lange in Gefangenschaft war... Vielleicht. Auf jeden Fall gehörte die Freiheit ihm. Ein lang ersehnter Traum hatte sich erfüllt." thx Sy Parrish
  • "Warum weinst du? - "Es ist Conan, er kann nicht weinen. Darum weine ich für ihn." thx Cloud
  • "Was ist für einen Mann das schönste im Leben?" - "Die weite Steppe, ein schnelles Pferd, der Falke auf seiner Faust und der Wind in seinem Haar!" - "Falsch!! Conan - sag du es mir!" - "Zu kämpfen mit dem Feind, ihn zu verfolgen und zu vernichten und sich zu erfreuen am Geschrei der Weiber!" thx SZ
  • "Was siehst Du dort?" - "Die Ewigkeit." - "Gut!" thx Cloud
  • "Wenn Du mit mir Streit anfängst werde ich die schlimmsten Dämonen der Hölle herbeirufen." thx Cloud
  • "Wenn ich nicht mehr bin, bist du nie gewesen - mein Sohn!" thx Edellord
  • "Wenn ich nicht mehr bin, hat es dich nie gegeben." thx Cloud
  • "Willst du ewig leben?" thx Cloud
  • "Wir sind keine Götter und keine Riesen. Wir sind nur Menschen." thx Cloud
  • "Zu welchen Göttern betest Du?" - "Ich bete zu den vier Winden." thx Cloud
  • Thulsa Doom: "Was bedeutet schon Stahl im vergleich zu der Hand die es führt? Sie die Kraft deines Körpers und das verlangem in deinem Herzen.
    Ich gab dir das!" thx King Conan


  • neues Zitat einsenden fehlerhaftes Zitat melden zu löschendes Zitat melden