brandnooz Box Abo

Waking Life

Diesen Film bei Amazon bestellen.




neues Zitat einsenden fehlerhaftes Zitat melden zu löschendes Zitat melden

15 Zitat(e):


  • "1000 Jahre sind wie ein Augenblick, es gibt nichts neues, nichts anderes, alles nach dem selben Muster, die selben Wolken, die selbe Musik die selben Erkenntnisse, ob vor einer Stunde oder vor einer Ewigkeit gewonnen. Es gibt hier nichts für mich zu tun - gar nichts. Ach, jetzt fällt es mir wieder ein, das habe ich schon einmal erlebt. Deshalb bin ich auch weggegangen. Du bist auf der Suche nach deinen Antworten auch wenn es schwierig scheint, es lohnt sich ganz bestimmt. Trainiere deinen Verstand so gut es geht, auch wenn du weißt das es eigentlich nur eine Übung ist. Erbaue Artefakte von größter Schönheit, löse alle möglichen Aufgaben, erforsche die Geheimnisse des Universums, nimm alle Sinneseindrücke wahr.Finde Freude, Trauer, und auch das Lachen, Zuneigung und Mitgefühl und nimm die Erinnerung an deine Gefühle als Reisegepäck mit. Ich weiß noch woher ich gekommen bin, und wie ich zum Menschen wurde, warum ich geblieben bin. Doch nun steht der Tag meiner Abreise fest hier geht's raus, ich verlasse diese Welt, reise nicht nur in die Ewigkeit sondern in die Unendlichkeit." thx Jay Age
  • "Das haben wir das ganze 20. Jahrhundert hindurch gehört. Doch nun im 21. Jahrhundert wird es Zeit, dass wir uns erheben und nicht länger mit ansehen, dass wir wie Hamster in Laufräder gesperrt werden! Wir dürfen uns einfach nicht entmenschlichen lassen!" thx Onkel-Martin
  • "Das ist als würde man geboren mit einer Schachtel Buntstifte. Der eine kriegt 'ne Packung mit 8 Stiften, der andere eine mit 16. Aber entscheidend ist, was ihr mit den Buntstiften anstellt, mit den Farben die euch zur Verfügung stehen. Und schert euch nen Teufel um irgendwelche Linien, malt einfach drüber weg. Lasst euch nicht davon beirren, versteht ihr? Einfach über den Rand hinaus malen! Wir sind frei wie das Meer, unbegrenzt! Wir sind nicht ans Festland gebunden!" thx Jay Age
  • "Das neue evolutionäre Paradigma vermittelt uns Werte wie Wahrheit, wie Loyalität, wie Gerechtigkeit und Freiheit. Zusammen bilden sie das Manifest einer neuen Evolution. Es wäre schön, wenn dieser Wunschtraum in Erfüllung gehen könnte." thx chly
  • "Die Sache ist die, dass in jeder Ankunft schon ein Aufbruch begründet liegt. Ist man sich dessen bewusst, spart man sich jede Menge Begrüßungs- und Abschiedstränen." thx HeiHeal
  • "Es gibt zwei Arten von Menschen die in dieser Welt leiden. Die einen die darunter leiden, dass es ihnen an Leben fehlt und die anderen die darunter leiden, dass sie zu viel davon haben. Ich hab\' mich immer in der zweiten Kategorie wiedergefunden. Wenn man mal darüber nachdenkt, gelangt man schnell zu der Erkenntnis, dass sich das menschliche Verhalten gar nicht so sehr von dem der Tiere unterscheidet. Selbst die höchst entwickelte Technik und Wissenschaft stellt uns höchstens auf das Niveau eines Überschimpansen. Nicht mehr. Es ist doch so, dass die Kluft zwischen sagen wir Platon und Nietzsche und dem Durchschnittsmenschen wesentlich größer ist als die Kluft zwischen einem Schimpansen und einem Durchschnittsmenschen. Das Reich in dem der wahre Geist herrscht, der des wahren Künstler des Heiligen und des Philosophen, das wird nur selten erlangt. Was ist der Grund dafür? Wieso spiegelt die Geschichte und die Evolution keinen Fortschritt wider sondern lediglich eine end- und nutzlose Aneinanderreihung von Nullen. Es haben sich keine höheren Werte entwickelt. Scheiße! Selbst die Griechen waren schon vor 3000 Jahren genau so hoch entwickelt wie wir. Also was sind das dann für Barrieren die die Menschheit daran hindert ihr wahres Potenzial auszuschöpfen? Die Antwort darauf findet sich in einer weiteren Frage die lautet: Was ist die am weitesten verbreitete menschliche Eigenschaft? Angst oder Trägheit?" thx vanity
  • "Es haben sich zu allen Zeiten Denker, Schriftsteller und Philosophen damit auseinandergesetzt, dass sich unser aller Leben vielleicht nur in einem Traum abspielt. Wäre es da nicht vielleicht logisch, dass sich auch der Tod nur im Traum abspielt? Dass das wahre Leben erst nach dem Tod in einem sogenannten Traumkörper fortgesetzt wird. Es wäre derselbe Traumkörper, den man sonst in seinen üblichen Träumen erlebt, wobei der einzige Unterschied lediglich wäre, dass man nicht mehr aufwacht. Also nie wieder in seinem physischen Körper zurückkehrt." thx z33n4
  • "Ich möchte keine Ameise sein. Verstehst du? Es ist als würden wir durchs leben rennen, die Antennen ständig auf Empfang gestellt, nur nicht anstoßen wie ein Ameisenautopilot ohne dabei irgendeine menschliche Regung zu zeigen. Stehen bleiben, weiter gehen, geh dahin, geh dorthin, unser handeln ist nur vom Überlebenskampf bestimmt. Jede Kommunikation dient immer nur dem Zweck den Ameisenhaufen in Bewegung zu halten auf Effiziente aber freundliche Art. Ich will kein Strohalm sein. Ich will wahre menschliche Augenblicke. Ich will dich ansehen können und will auch das du mich ansiehst. Darauf möchte ich nicht verzichten eine Ameise möchte ich nicht sein, verstehst du?" thx LonLon
  • "Ich will meine Freiheit, ja genau das will ich und das solltet ihr auch wollen. Ihr habt es selbst in der Hand die Ketten der Gier abzuschütteln, die Ketten des Hasses und des Neids und auch der Unsicherheit. Das sind die eigentlichen Fesseln unserer Kontrolle. Sie machen uns erbärmlich klein, sodass wir bereit sind alles aufzugeben, Souveränität, Freiheit und Schicksal. Wir müßen endlich begreifen, dass wir systematisch manipuliert werden." thx Onkel-Martin
  • "Legt Eure Waffen weg!"
    "Das haben wir das ganze 20. Jahrhundert hindurch gehört. Doch nun im 21. Jahrhundert wird es Zeit, dass wir uns erheben und nicht länger mit ansehen, dass wir wie Hamster in Laufräder gesperrt werden. Wir dürfen uns einfach nicht entmenschlichen lassen. Ich weiß nicht, wie es Euch geht, aber mich beunruhigt, was in der Welt geschieht. Also mich beunruhigt das System und die Kontrollmechanismen beunruhigen mich. All diejenigen, die mein Leben kontrollieren und diejenigen, die sogar noch mehr versuchen." thx Onkel-Martin
  • "Was heißt hier liberaler Demokrat oder konservativer Republikaner, beide wollen euch nur entmündigen, sie sind nur zwei Seiten derselben Medallie.
    Nichts weiter, als zwei Managementteams, die sich um die Geschäftsführung einer Sklaven GmbH bewerben. Ihr habt die Wahrheit vor Augen, aber euer Blick wird zugekleistert mit ihren Lügengeschichten. Ich scheiß drauf, ich werd mir von denen nichts mehr vormachen lassen, war das deutlich?" thx Onkel-Martin
  • "Wehrt Euch gegen diesen postindustriellen Sklavenstaat!"
    "Es bricht ein neues Jahrhundert an. Kein Jahrhundert der Sklaverei, kein Jahrhundert der Lügen und der Borniertheit, der Klassenschranken, der Obrigkeit und der übrigen Kontrollmechanismen. Jetzt wird das Zeitalter anbrechen, in dem wir uns erheben und uns für das Wahre und Gute starkmachen." thx Onkel-Martin
  • "Wenn das Muster komplizierter und kunstvoller wird, darf man sich nicht einfach treiben lassen." thx Jay Age
  • "Wenn man mal begriffen hat, dass man selbst nur Bestandteil im Traum eines Anderen ist, dann ist man zur Selbsterkenntnis erlangt." thx z33n4
  • "Wir machen uns stark für Kreativität und den menschlichen Geist, der einfach nicht bereit ist sich der Sklaverei zu beugen." thx Onkel-Martin


  • neues Zitat einsenden fehlerhaftes Zitat melden zu löschendes Zitat melden