brandnooz Box Abo

Alles was zählt (Serie)

Diesen Film bei Amazon bestellen.




neues Zitat einsenden fehlerhaftes Zitat melden zu löschendes Zitat melden

107 Zitat(e):


  • "Hallo, ich bin blond! Kann mir jemand sagen, worum's geht?" thx tinysnowfairy
  • "Ihr seid super!" - "Du kannst mich ruhig duzen." thx tinysnowfairy
  • "Nie war mehr Anfang, als jetzt!" Ben und Katja. thx MelanieMB2611
  • Folge 1287
    Deniz: "Tom du liebst Vanessa, also gib jetzt nicht auf" thx Giuliano
  • Folge 392
    Vanessa: „Du gehst da rein, Oliver sieht dich mit der Rose und denkt…“
    Juli: „Ach du scheiße! Die brünette Brillenschlange, die zu blöd ist ne Tür auf zu machen und mit ihrem Rock im Aktenvernichter hängen bleibt und ein Höschen trägt auf dem Montag steht obwohl es eigentlich Mittwoch ist.“
    Vanessa: „Stopp! … Und denkt: Klar wieso bin ich da nicht gleich drauf gekommen. Nur Juli kann so toll schreiben.“
    Juli: „Ich krieg bestimmt kein einziges Wort raus oder ich stolper und zerkratze mit der Rose sein Gesicht.“
    Vanessa: „Ja gut, dass er Arzt ist, na.“
    thx Keks
  • Folge 399
    Oliver: "Ich finde ihre Gedichte schön."
    Simone: "Sie finden meine Gedichte schön?"
    Oliver: "Bis jetzt konnt ich mit Lyrik nichts anfangen, aber wie sie schreiben, das ist so, es ist einfach echt."
    Simone: "Ja, so bin ich." thx Keks
  • Folge 399
    Vanessa: “Also jetzt noch mal langsam. Du denkst, dass Oliver glaubt, dass meine Mutter auf ihn steht, weil er meint, dass sie die Gedicht und E-Mails geschrieben hat, die du geschrieben hast.“
    Juli: “Ja, sonst hätte sie ihn ja kaum zum Essen eingeladen.“
    Vanessa: „Okay. Aber vielleicht wars nur was Geschäftliches.“
    Juli: „Die Knutschen bestimmt schon.“
    Vanessa: „Oh, jetzt wird’s gruselig.“
    thx Keks
  • Folge 400
    Simone: "Sagt dir der Name "Sneida" was?"
    Vanessa: "Ja, alle Pseudocoolen tragen seine Klamotten. Und nein danke, das Geld kannst du dir sparen, das trag ich nicht." thx Keks
  • Folge 404
    Annette: "Ab jetzt sind wir nur noch Herzchen, Sonnenschein und..."
    Ingo: "Ja und frischgepresster O-Saft und mit Vögelchengezwitscher und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute."
    Annette: "Oh ja heiraten. Oder ne warte so: Ingo Zadek soll ich deine Frau werden?" thx Keks
  • Folge 404
    Lena: "Na bereit für ne Runde Powerstep mit anschließender Wohlfühlmassage?"
    Jenny: "Na bereit für ne Kündigung mit anschließendem Wohlfühlgang zu Arbeitsamt?" thx Keks
  • Folge 404
    Simone: "Ja, also dieses T-Shirt Teil, ich weiß nicht ob das..."
    Richard: "Was denn?"
    Simone: "Neee, das ist..."
    Richard: "Ich find das total schittig, das ist total flott."
    Vanessa: "Dir ist aber schon klar das diese Worte vor 30 Jahren ausgestorben sind." thx Keks
  • Folge 405
    Axel: "Ernsthaft Jenny, du hast was besseres verdient."
    Jenny: "Ernsthaft Axel, damit meinst du jetzt hoffentlich nicht dich." thx Keks
  • Folge 405
    Axel: "Ich treff mich heut übrigens mit nem guten Freund."
    Jenny: "Glückwunsch! Welcher der drei Hochzeitsgäste ist es denn?"
    Axel: "Es ist ein neuer Freund. Er ist smart attraktiv und ein sehr großer Fan von dir. Er würde viel besser zu dir passen."
    Jenny: "Axel, es gibt 1 Million interessanter Männer auf dieser Welt und davon ist mit Sicherheit keiner mit dir befreundet." thx Keks
  • Folge 406
    Jenny: "Gut, dass wir nicht eingebildet sind."
    Maximilian: "Gut, dass wir nicht so durchschaubar sind." thx Keks
  • Folge 407
    Axel: "Ich brauch die Zahlen aber jetzt und nicht erst nach der Mittagspause. Oder siehst du, dass ich Pause mache."
    Nina: "Nein, Herr Dr. Schwarz. (Nina verdreht die Augen)"
    Axel: "Das hab ich übrigens gesehen. Das solltest du nicht tun, das strapaziert deinen Sehnerv und meine Geduld." thx Keks
  • Folge 407
    Vanessa: "Oliver hat zwar gesagt, dass er sich nicht vorstellen kann, dass ihr nochmal zusammenkommt, aber das gehört zum Paarungsritual."
    Juli: "Paarungsritual?"
    Vanessa: "Ja. Das Weibchen weiß immer vor dem Männchen, dass man eigentlich zusammengehört."
    Juli: "Und was soll ich jetzt machen, einen Brunstschrei ausstoßen?"
    Vanessa: "Das kommt in Phase 2. Zunächst bleibst du einfach mal an ihm dran, aber dezent. Weil Männchen mögen das garnicht, wenn man sie bedrängt."
    Juli: "Und das klappt?"
    Vanessa: "Ja und wie. Also bei mir hats geklappt." thx Keks
  • Folge 408
    Juli: „Ich glaube ich muss wirklich mal zur Therapie.“
    Vanessa: „Ach Quatsch, ein ‚Deute die Zeichen richtig Seminar’ bei mir reicht vollkommen.“
    thx Keks
  • Folge 408
    Vanessa: "Was ist dein Problem?"
    Juli: "Oliver liebt Diana. Was ja auch vollkommen logisch ist. Ich meine, immerhin waren die beiden schließlich mal zusammen."
    Vanessa: "Genau "waren" Vergangenheit."
    Juli: "Aber in der Gegenwart ist Oliver nach San Francisco gereist um die Zukunft mit Diana verbringen zu können." thx Keks
  • Folge 409
    Ben:"Juli ist schon n bisschen komisch."
    Vanessa:"Das war noch gar nichts." thx Keks
  • Folge 410
    Jenny: „Meine Zimmertür klemmt.“
    Richard: „Und zwar solange bis du dich nicht mehr in Maximilians Zimmer verirrst.“
    Jenny: „Ich wollte in die Küche mir was zu Essen machen.“
    Richard: Zu Essen?
    Jenny: „Ja, ich hatte beim Abendessen kein Appetit mehr.“
    Richard: „Und auf was hast du jetzt Appetit? Argentinische Hüften, argentinische Lendchen, argentinisches Filet?“
    Jenny: “Du kannst mich hier nicht einsperren.“
    Richard: „Doch! Ich kann. Und zwar solange bis du endlich wieder zur Vernunft kommst.“
    Jenny: „Papa, was soll das denn? Lass mich los.“
    Richard: „Jenny, er ist dein Bruder.“
    Jenny: „Aber sonst sagst du immer, dass er nicht zur Familie gehört. Wieso ist er jetzt auf einmal mein Bruder? Weil ich mich in ihn verliebt habe?“
    Richard: „Jenny.“
    Jenny: „Papa, ich liebe ihn. Ich kann doch auch nichts dafür.“ thx Keks
  • Folge 411
    Annette: „Du musst jetzt ganz stark sein.“
    Juli: „Wieso?“
    Annette: „Oliver. Er ist in zwei Minuten hier.“
    thx Keks
  • Folge 411
    Juli: „Rose…. und Jack.“
    Vanessa: „Jaaa, kauf ein paar Adjektive und Verben und bilde einen Satz.“

    thx Keks
  • Folge 412
    Juli: „Und wie geht’s dir sonst so?“
    Oliver: „Im Moment hab ich n bisschen Angst.“
    Juli: „Oh.“
    Oliver: Ich meine, was ist wenn die zurückkommen.
    Juli: „Achso ja. Das ist beängstigend. Aber vielleicht können wir ja flüchten.“
    Oliver: „Flüchten klingt gut.“ thx Keks
  • Folge 413
    Oliver: „Hast du meine Mail bekommen?“
    Juli: „Deine Mail?“
    Oliver: „Meine E-Mail.“
    Juli: „Achso, em die is weg.“
    Oliver: „Wie weg?“
    Juli: „Ich hab sie gelöscht. Ausversehen. Ich hab sie ausversehen gelöscht. Ich wollt sie lesen, aber mein Programm hat leider kein Papierkorb und auch nicht so n Ordner für gewegte Objekte.“
    Oliver: „Wege Objekte?“
    Juli: „Gelöschte. Gelöschte Objekte.“
    Oliver: „Okay. Dann schick ich dir die E-Mail einfach noch mal.“
    Juli: „OK.“
    Oliver: „Das war n Scherz.“
    Juli: „Achso.“
    thx Keks
  • Folge 413
    Vanessa: „Ich will alles wissen.“
    Juli: „Was wissen?“
    Vanessa: „Hallo?!! Du bist gestern nach dem Abendessen mit Oliver einfach so abgehauen. Ihr wart einfach weg. Was ist passiert?“
    Juli: „Wir sind in die 7 und haben uns unterhalten.“
    Vanessa: „Und?“
    Juli: „Und … ich hab ihn geküsst.“
    Vanessa: „Ihr habt WAS? WIE? Ich mein WARUM? Nein, WARUM weiß ich ja. Ich mein WOHIN?“
    Juli: „Auf den Mund.“
    Vanessa: „Nä!“
    thx Keks
  • Folge 414
    Marian: “Was wird das?“
    Nina: „Ich wollt es uns n bisschen gemütlich machen.“
    Marian: „Wir dürfen das nicht.“
    Nina: “Ich weiß.“
    thx Keks
  • Folge 414
    Mike: „Was gehtn da zwischen dir und Juli?“
    Oliver: „Was soll da gehn?“
    Mike: „Was soll da gehen Alter. Die Nummer an der Bande. So ein Kuss hab ich das letzte Mal im Kino gesehn. Seid ihr jetzt zusammen, so richtig?“
    Oliver: „Naja, was heißt zusammen. Wir finden uns nett.“
    Mike: „Ah, ihr findet euch nett, na dann.“
    Oliver: „Bevor wir n Haus bauen und ne Familie gründen sag ich dir bescheid.“
    thx Keks
  • Folge 414
    Vanessa: „Wo geht ihr hin?“
    Juli: „Ins 7.“
    Vanessa: „Gut. Sehr gut. Nicht zu romantisch, trotzdem gemütlich. Romantisch wird’s ja erst danach.“
    Juli: „Wie danach?“
    Vanessa: „Na danach.“
    Juli: „Oh Gott! Glaubst du wirklich er will…Also meinst du er will…“
    Vanessa: „Ja was denn? Sag doch mal.“
    Juli: „Du weißt ganz genau was ich meine.“
    Vanessa: „Wie geil. Du kannst es echt nicht aussprechen.“
    thx Keks
  • Folge 415
    Richard: „Die Hälfte dieses Raumes gehört mir.“
    Simone: „Richtig. Und die Hälfte des Tisches und die Hälfte der Stühle und die Hälfte dieses Brötchens. Warum nimmst du nicht gleich ne Kettensäge und halbierst hier alles?“
    Richard: „ Wie du willst!“
    thx Keks
  • Folge 415
    Simone: "Was tut er?"
    Jenny: "Sitzen." thx Keks
  • Folge 415
    Simone: „Darf ich mal fragen was das wird?“
    Richard: „Mein Esszimmer.“
    Simone: „Dein bitte was?“
    Richard: „Mein Esszimmer.“
    thx Keks
  • Folge 416
    Ingo: „Hört, hört! Ich, Prinz Ingo von Zadekenhausen, entführe dich, Prinzessin Annette von Pommes Schrankenburg, auf mein Schloss, hoch zu Ross.“
    thx Keks
  • Folge 417
    Axel: „Dr. Axel Schwarz, Jennys Verlobter.“
    Constantin: „Na hoffentlich haben Sie beim zweiten Anlauf mehr Erfolg.“
    thx Keks
  • Folge 417
    Juli: „Weißt du ob Papa vor hat länger in Essen zu bleiben?“
    Simone: „Solltest du das ihn nicht selber fragen? ……Könnte das sein, dass du gar nicht willst, dass dein Vater länger in Essen bleibt?“
    Juli: „Nein Quatsch. Also doch, ich meine klar. Es ist nämlich so: Er ist manchmal irgendwie n bisschen…“
    Simone: „Er hat so n bisschen ne merkwürdige Art zu zeigen, dass er sich Sorgen macht.“
    Juli: „Was soll ich ihm denn jetzt sagen?“
    Simone: „Du meinst wegen Dr. Sommer. Wie wär’s mit der Wahrheit?“
    thx Keks
  • Folge 417
    Simone: „Sag mal was wird das denn?“
    Richard: „Tertertertehm Einsatz in vier Wänden.“
    thx Keks
  • Folge 418
    Lena: „Nach der Massage haben wir auch noch n bisschen trainiert, ich und Maximilian. Allerdings ohne Geräte.“
    Jenny: “Es reicht du miese kleine Schlampe. Lass deine Finger von Maximilian, ansonsten sag ich dir passiert was!“
    thx Keks
  • Folge 419
    Juli (rennt in Vanessa rein): „Oh sorry! Ich musste noch in jemanden reinrennen. Das hab ich heut noch nicht gemacht.“ thx Keks
  • Folge 419
    Simone: „Alles was nicht Bergmann oder Steinkamp heißt, verlässt jetzt bitte das Büro.“ thx Keks
  • Folge 420
    Ingo: „Wer ist den die Backsteinblonde? Du siehst ja aus wie ein kleines Alkalinbatteriechen.“ thx Keks
  • Folge 420
    Mike: „Juli bezahlt mich ziemlich gut für die Trainingsstunden.“
    Constantin: „Ich zahl Ihnen das fünffache, wenn sie damit aufhören.“
    Richard: „Kurz mal den Scheck gezügt und schon ist das Problem gelöst." thx Keks
  • Folge 420
    Nina: „Keime, Bazillen, diese fiesen Mikrodinger. Davon gibt’s am Telefonhörer mehr als auf ner Klobrille.“ thx Keks
  • Folge 421
    Simone: „Warum sind Sie nicht bei der Premiere? Was ist hier los?“
    Axel: „Weil ihre Tochter es vorgezogen hat mit Maximilian und Frau Bergmann im Garten ‚Räuber und Gandarm’ zu spielen.“
    thx Keks
  • Folge 422
    Annette: „Ingo hat von seiner Zeit als Messdiener erzählt, sich als neuer Luther geoutet und so den Priester auf seine Seite gezogen.“
    Roman: „Ingo Zadek war Messdiener?“
    Annette: „Ja. Und du glaubst es nicht, er hat sich damals sogar dafür eingesetzt, dass in seiner Gemeinde auch Mädchen aufgenommen werden.“
    Roman: „Na das ist ja mal selbstlos.“
    thx Keks
  • Folge 422
    Roman: „Wenn du ne Anleitung haben willst für ne Intrige gegen Lena, dann wende dich doch vertrauensvoll an deine Mutter.“
    thx Keks
  • Folge 423
    Ingo: "Ich esse in Cowboystiefel, ich trinke in Cowboystiefel, ich geh in Cowboystiefel aufs Klo, ich schlaf sogar in Cowboystiefel." thx Keks
  • Folge 424
    Ingo: „Du bist unglaublisch.“
    Annette: „Unglaublisch was?“
    Ingo: „Unglaublisch annettisch.“ thx Keks
  • Folge 424
    Jenny: „Diana. Ich hab sie eben an diesem Gedenkbaum von Julian gesehen. Die ist total durchgeknallt. Sie hat vor diesem Baum gesessen und hat mit ihm geredet und hat ihn angeschrien und rausgerissen und kaputt gemacht. Die gehört in die Klapse.“
    Simone: „Und jetzt ist sie auf dem Friedhof und gräbt Julians Leichnam eigenhändig aus.“ thx Keks
  • Folge 424
    Mike: „Ich kenn wirklich keine, die so anmutig und elegant aufs Eis fällt wie du.“ thx Keks
  • Folge 425
    Ingo: „Heute? Du hast morgen gesagt.“
    Annette: „Das war gestern. Und gestern war morgen heute.“ thx Keks
  • Folge 425
    Ingo: „Ich bin Eishockeytrainer und kein Berufsbräutigam.“
    Annette: „Eishockey und Wassertreten ist dir also wichtiger als unsere Hochzeit.“
    Ingo: „Aquaaerobic. Und ich verdien damit unsere Brötchen.“
    Annette: „Was mach ich? Urlaub in Fritten-Schrankenesien, oder was?“ thx Keks
  • Folge 425
    Jenny: „Und meine Augen, die sind irgendwie so leer.“
    Vanessa: „Dahinter ist ja auch nur Vakuum.“ thx Keks
  • Folge 425
    Richard: „Vergessen Sie die Punkmusik nicht.“
    Axel: „Ich hör nur Klassik.“
    Richard: „Das liegt an Ihrem Jogurtkonsum.“ thx Keks
  • Folge 426
    Vanessa: „Muss ich mich da jetzt anstellen?“
    Marian: „Das hat er von mir.“
    Nadja: „Das übergroße Ego, die sensationelle Ausstrahlung und die tollen Muckis.“ thx Keks
  • Folge 427
    Vanessa: „Das heißt ich bin bis jetzt illegal bekifft und besoffen mit 300 über die Autobahn gefahren?“ thx Keks
  • Folge 428
    Diana: „Ach ja, ich hab da n Tipp: Ich würd’s mal mit Polstern probieren. Das muss doch irre wehtun immer dieses ganze Stürzen.“ thx Keks
  • Folge 429
    Ingo: " Ganz schön Feuchter Juli, aber der Sommer sieht auch nicht besser aus. Zum Glück ham wir den Mist nicht draußen aufgebaut, sonst hätten wir jetzt n ‚Wet T-Shirt Kontest’ machen können. Obwohl können wir auch hier.“ thx Keks
  • Folge 431:
    Mike:"Mein Dispot ist ausgereizt und ich muss die Mietkaution bezahlen."
    Axel:"Ja dann reden Sie doch mit Ihrem Vermieter, Ich bin sicher der Mann hat n großes Herz und stundet Ihnen die Zahlung gerne."
    Mike:"Was denken Sie eigentlich was ich die ganze Zeit gemacht habe?"
    Axel:"Däumchen drehen."
    Maximilian:"Also, um welche Summe geht's denn hier?"
    Mike:"10.000 Euro"
    Axel:"Ja natürlich. Er zieht nämlich in den Buckingham Palast." thx bla
  • Folge 432
    Vanessa: „Kotz ey, Assi-Alarm! Herr, schmeiß Hirn vom Himmel.“
    „Aber selber. Schon mal drüber nachgedacht dir Fett absaugen zu lassen?“
    Vanessa: „ Schon mal drüber nachgedacht dir n bisschen Hirn spritzen zu lassen?“ thx Keks
  • Folge 436
    Vanessa: „Ich muss den Jungs mal kurz zeigen wo der Hammer hängt.“
    Juli: „Ja da vorne neben dem roten Kästchen, gleich neben dem Feuerlöscher. … Ah du wolltest gar nicht den Nothahn…“ thx Keks
  • Folge 437
    Diana: „Hat sich Ingo auch die Hände verletzt?“
    Annette: „Nein, aber er ist ein Mann und hat Aua.“ thx Keks
  • Folge 441
    Juli: „Ich fühl mich aber ganz normal. Vorhin bin ich sogar gegen die Handelbank gerannt und ich hab Maximilian auch Wasser übergekippt. Aus versehen. Also ich bin wie immer, ich kann mich gar nicht angesteckt haben.“ thx Keks
  • Folge 445
    Maximilian: „Du hast es also tatsächlich geschafft die Dopingproben zu vernichten.“
    Jenny: „Hast du jemals daran gezweifelt?“
    Maximilian: „Im Zentrum lagen Menschen im Sterben und du denkst an deine Karriere.“
    Jenny: „Ja, man muss eben seine Prioritäten setzen.“ thx Keks
  • Folge 448
    Annette: „Hallo? Ich glaubs ja wohl nicht. Erst verliern und dann auch noch das Schokocrossaint nehmen.“
    Roman: „Für dich hab ich was Besseres: 22,50€.“
    Ingo: Wofür?“
    Roman: „Dafür?“
    Ingo: „Sag mal, wie kann eigentlich was, was so stinkt, so teuer sein?“
    Roman: „Lasst einfach die Finger von Sachen, die ihr euch nicht leisten könnt.“
    Ingo: „Pass auf, ich mach dir n Vorschlag: Ich geb dir 25€ und für die restlichen 2,50€ kaufst du dir n Deo, was irgendwie ordentlich riecht.“
    Roman: „Und das von jemanden, der im Monat gefühlte 100€ für den Dünger seine toten Topfpflanze ausgibt.“ thx Keks
  • Folge 449
    Constanze: „100 Paletten Orangesaft sind wirklich n bisschen viel.“
    Juli: „Ich streich mal lieber ne Null weg.“
    Constanze: „Vielleicht hänget Dr. Schwarz die Null ja an mein Gehalt ran.“
    Juli: „Vielleicht im nächsten Leben.“ thx Keks
  • Folge 449
    Diana: „Oliver, stimmt’s?“
    Juli: „Nein.“
    Diana: „Achso, du hast n traurigen Film geguckt. Wieso hast du mit Oliver Schluss gemacht? Ihr liebt euch doch.“
    Juli: „Nein, ich liebe Maximilian. Er hat mir geholfen, ich hab ihm geholfen, da verliebt man sich halt.“
    Diana: „Juli, als ich in Amerika war, da ham wir mehrmals täglich gemailt und wir ham auch telefoniert. Und weißt du was, jedes zweite Wort war da ‚Oliver’. Also hör auf mir was vorzumachen und vor allem hör auf dir was vorzumachen.“ thx Keks
  • Folge 450
    Simone: „Jenny’s Ruf ist ruiniert, die Firma hat sich von ihr distanziert und Sie als Verlobter sind deplaziert. Is doch schön. Dann ham Sie mehr Zeit für Freunde, oder so was." thx Keks
  • Folge 452
    Simone (zu Nadja): „Soll ich Ihnen mal was sagen: Zögern Sie nicht zu lange. Richard hat ganz gerne mehrere Eisen im Feuer.“
    Annette: „Das liegt vielleicht an seiner sympathischen Frau.“
    Simone: „Vielen Dank!“ thx Keks
  • Folge 452
    Simone: „Ja, so is er, unser Herr Dr. Schwarz will ganz nach oben. Da nehmen Sie am Besten den Fahrstuhl. Einmal links, einmal rechts schon sind sie an Ihrem Schreibtisch.“ thx Keks
  • Folge 453
    Simone: Ja, hallo Richard ich bin’s. Ich will dich auch nicht lange aufhalten, ich möchte dir eigentlich nur dein Glück versüßen, indem ich dir sage, dass ich deine Hilfe brauche. Und wenn du jetzt aufgehört hast zu lachen, sag ich dir auch warum: Dr. Axel Schwarz ist weg mit 5 Millionen, wenn du also ausgezahlt werden möchtest ...solltest du deinen Arsch hier her bewegen!" thx Keks
  • Folge 453
    Simone: „Nehmen Sie sich doch auch ein Gläschen.“
    Fr. Scholz: „Eigentlich gern, aber…“
    Simone: „Bitte dann… Wie geht’s den Kindern? Es waren doch zwei, oder?“
    Fr. Scholz: „Nein, ich hab keine Kinder.“
    Simone: „Sind Sie sicher?“
    Fr. Scholz: „Ja.“ thx Keks
  • Folge 454
    Axel: „Frau Steinkamp! Hallo! Haben sie meine Nachricht schon bekommen?“
    Simone: „Ja, ja haben wir. Auch das Filmchen, es war Zauberhaft.“
    Axel: „Ja Humor wurde mir quasi in die wiege gelegt. Genauso wie der professionelle Umgang mit Geld, aber das sagt ja schon der Name: Schwarz, Schwarzgeld...verstehen sie schon ne?“
    Simone: „Äh...bitte ja...das war sehr lustig, war alles SEHR lustig.“
    Axel: „Ja...find ich auch!“
    Simone: „Aber jetzt haben wir ausgelacht, und jetzt können sie umdrehen und mir meine 5 Millionen zurückgeben, und ZWAR SOFOT HERR DR. SCHWARZ. (Pause) HALLOOO!“
    Axel: „Äääääh…ja ich war kurz abgelenkt und ich hab drüber nachgedacht, aber ich...versteh die Pointe nicht.“
    Simone: „Ähm...Wir...sind ja alles erwachsene Menschen Herr Dr. Schwarz. Jetzt lassen Sie uns mal gemeinsam überlegen. Ich weiß wie wichtig Ihnen ihre Arbeit ist und vielleicht finden wir ja irgendeinen Weg, dass Sie hier bei uns in der Firma, mit einer neuen Position...“
    Axel: „In einer Firma, die an einem Tag 5 Millionen Euro Verlust macht? (lacht) Ne...das ist wirklich nix für mich. Uuuuh...gucken mal, hörn Sie mal das ist ein toller Song...“
    Simone: „Herr Dr. Schwarz?!“
    Axel: „So...das Meer ruft und... (Simone: „Herr Dr. Schwaaarz!“) ich muss los. Ich wünsche Ihnen alles alles Gute.“
    Simone: „Herr Dr. Schwaharz?...(schmeißt das Telefon weg) Er muss weiter, das Meer ruft!“ thx Keks
  • Folge 455
    Ingo: „Weißt du wo das Problem ist, die ham mir Scheiße verkauft. Das ist kein Grill, das ist n Bügeleisen, n Waffeleisen oder n Rasenmäher, oder so was.“
    Annette: „Vielleicht hast du einfach die Bauanleitung nicht richtig gelesen.“
    Ingo: „Bauanleitung. Mein liebes Fräulein, ich n Mann, ich brauch keine Bauanleitung. Das ist genetisch vorgegeben, ich bin quasi so zur Welt gekommen.“
    Annette: „Dann ist bei deiner Geburt vielleicht was schief gelaufen.“ thx Keks
  • Folge 456
    Annette: „Ich hab das gelesen, das war scheiße von mir, das hätt’ ich nicht machen sollen. Aber was du da geschrieben hast das ist total schön und es hat mich so berührt.“
    Diana: „Na und. Du heulst doch schon bei Waschmittelwerbung.“ thx Keks
  • Folge 457
    Roman: „Ich werde diesen Teller Wurst aufessen, wenn ihr mir sagt, was Annette im Atlpapiercontainer gemacht hat.“
    Diana: „Du warst im Atlpapiercontainer?“
    Roman: „Sie war im Atlpapiercontainer.“
    Annette: „Ich war im Atlpapiercontainer.“
    Ingo: „Du warst im Atlpapiercontainer.“
    Roman: „Warum warst du im Atlpapiercontainer?“
    Diana: „Ja warum warst du eigentlich im Atlpapiercontainer?“
    Annette: „Ja warum war Annette wohl im Atlpapiercontainer?“
    Ingo: „Ja warum warst du jetzt im Atlpapiercontainer?“
    Annette: „Probewohnen!“
    Ingo: „Achso.“
    Nina: „Was echt?“ thx Keks
  • Folge 458
    Nina: „Wenn ich Mist baue, flieg ich aus dem Zentrum. Und wenn Jenny Mist baut, fliegt sie nach Barbados.“ thx Keks
  • Folge 459
    Zoé: „Du bist doch Ingo.“
    Ingo: „Für meine Freunde schon, für kleine Einbrecherinnen bin ich der Kinderschreck. Also Klartext!“
    Zoé: „ OK, Klartext. Wer ich bin? Ich bin dein Tochter.“ thx Keks
  • Folge 460
    Ingo: „Okay Tochter, du bist nicht nur ne miese Einbrecherin, du bist auch ne miese Lügnerin.“
    Zoé: „Ich heiße Zoé Laffort und wohne mit meiner Mutter, Céline Laffort, in Berlin, wenn ich nicht grad im Internat bin. Sie hat dich verlassen, als sie noch schwanger war. hat sich dann direkt n Neuern geschnappt, aber der hat auch nicht lange gehalten. Du hattest mich mal zu deiner Hochzeit eingeladen, sie war dagegen, aber mach dir nichts draus, sie ist gegen alles was Spaß macht. Schon allein aus Prinzip.“ thx Keks
  • Folge 462
    Simone: „Dr. Axel Schwarz. Da Dr. Axel Schwarz hinter dem Promipärchen…. Diese kleine Drecksau. Aber jetzt wissen wir, wo er ist. Und jetzt können wir jemanden auf ihn ansetzen. Ich werde sofort telefonieren.“ thx Keks
  • Folge 462
    Vanessa: „Sag mal dieser Schwachsinn ist nicht zufällig auf deinem Mist gewachsen?“
    Simone: „Gib mir eine Chance und formulier die Frage so, dass ich sie verstehe. Und zwar ohne deine geliebten Schimpfwörter.“
    Vanessa: „Juli und Maximilian sind verliebt und wollen heiraten.“
    Simone: „Jaa, sieht ganz so aus.“
    Vanessa: „Und es ist nicht zufällig eine von deinen geliebten Intrigen wo’s um Geld, Macht und die Weltherrschaft geht?“
    Simone: „Du guckst zu viele Filme.“
    Vanessa: „Nein, ich bin eine Steinkamp und ich wohne auch hier unter diesem Dach. Das reicht.“ thx Keks
  • Folge 467
    Annette: „Damals als du schwanger warst mit Zoé, wieso hast du dich dafür entscheiden die Kleine alleine groß zu ziehen? Also ich meine jetzt ohne Ingo.“
    Céline: „Ich war erst 17, ich wusste kaum wie ich ein Kind groß ziehen soll, aber gleich zwei.“ thx Keks
  • Folge 468
    Ingo: „Hat sie gesagt, warum sie sich damals nicht mehr gemeldet hat? Pass auf: Weil ihr ein Kind gereicht hat… Was!?! Das, das hat sie nicht gesagt.“
    Annette: „Ziemlich wörtlich sogar.“ thx Keks
  • Folge 471
    Juli: „Dieser Thalmann ist genau wie mein Vater. Bloß nichts dem Zufall überlassen und bloß keine Spontaneität.“
    Max: „Tja Juli, unsere Hochzeit ist das Ereignis der Saison.“
    Juli: „Ja…0900 Vorfahrt beim Standesamt, 0905 Aussteigen, 0910 Aufstellung an der Beifahrerseite. Ich wette mit dir der hat auch unsere Pinkelpausen eingeplant.“ thx Keks
  • Folge 471
    Juli: „Dieser Thalmann ist genau wie mein Vater. Bloß nichts dem Zufall überlassen und bloß keine Spontaneität.“
    Max: „Tja Juli, unsere Hochzeit ist das Ereignis der Saison.“
    Juli: „Ja…0900 Vorfahrt beim Standesamt, 0905 Aussteigen, 0910 Aufstellung an der Beifahrerseite. Ich wette mit dir der hat auch unsere Pinkelpausen eingeplant.“ thx Keks
  • Folge 471
    Lars: „Sind sie immer so?“
    Diana: „Immer.“
    Lars: „Versprochen?“
    Diana: „Versprochen. Und Sie, sind Sie auch immer so?“
    Lars: „Immer.“
    Diana: „Versprochen?“
    Lars: „Versprochen.“ thx Keks
  • Folge 475
    Oliver: „Brennt das oder tut das weh?“
    Juli: „ Nich so wie ‚Ich hab dich niemals geliebt’.“ thx Keks
  • Folge 477
    Fr. Scholz: „Was macht ihr denn?“
    Vanessa: „Backen.“
    Fr. Scholz: „Backen?“
    Vanessa: „Ja Kekse.“
    Fr. Scholz: „Is ja toll. Was denn für Kekse?“
    Vanessa: „Leckere.“
    Fr. Scholz: „Darf ich mal?“
    Vanessa: „Roh schmeckt das nicht so.“
    Fr. Scholz: „Interessant.“
    Vanessa: „Mit Kräutern und Gewürzen.“
    Fr. Scholz: „Sehr schön. Sagt bescheid wenn sie fertig sind.“ thx Keks
  • Folge 477
    Richard: „Du hättest die Kekse einfach verschwinden lassen sollen“
    Vanessa: „Ja wie denn? Frau Scholz hat die einfach verteilt. Ich konnte überhaupt nichts mehr machen. Wirklich.“
    Richard: „Apropos. Frau Scholz macht indischen Ausdruckstanz in der Küche.“
    Vanessa: „Oh Gott!“ thx Keks
  • Folge 478
    Maximilian: „Wie sieht denn ihre Tochter aus?“
    Céline: „Nehmen sie einfach eines von den Mädchen sie sich hier im Zentrum verstecken.“ thx Keks
  • Folge 480
    Roman (zu Zoé): „Hör zu, Kind. Du willst laut sein, ich will schlafen. Das sind zwei Paar Schuhe di passen nicht zusammen. Also halt die Backen.“ thx Keks
  • Folge 482
    Vanessa: „Es geht immer nur um die scheiß Kohle. Bei dir und bei Mama und bei den zwei fröhlichen Freaks, die hier sitzen und ihre Verliebtennummer abziehen. Tut mir leid, aber ihr kotzt mich alle so was von an.“ thx Keks
  • Folge 482
    Zoé (zu Maximilian): „Sie sind gar nicht so arrogant wie alle sagen.“ thx Keks
  • Folge 483
    Vanessa (zu Richard): „Wenn du noch ein einziges Mal VANESSA sagst, dann kotz ich.“ thx Keks
  • Folge 484
    Ingo: „Frau Steinkamp! Bringen Sie die Gehaltsabrechnung jetzt persönlich vorbei?“
    Simone: „Ich habe keine Zeit für Ihre mageren Scherze.“
    Ingo: „Das war kein Scherz. Das war ne Hoffnung.“ thx Keks
  • Folge 497
    Simone: „Ich wollte mit dir noch sprechen wegen heute Abend.“
    Vanessa: „Du meinst die Freakshow mit der ihr Juli zum Ausflippen bringt.“
    Simone: „Ich meine den Polterabend.“
    Vanessa: „Sag ich doch.“
    Simone: „Also ich habe einen Freund eingeladen.“
    Vanessa: „Einen Freund?“
    Simone: „Hm. Naja also jemanden, den ich vor kurzem kennen gelernt habe.“
    Vanessa: „Du hast n Freund?“
    Simone: „Es ist nicht so wie du jetzt denkst.“
    Vanessa: „Sondern.“
    Simone: „Du weißt doch wie das ist. In Trennungsphasen, da macht man Dummheiten, da…“
    Vanessa: „Oh Mama bitte. Von deinen Bettgeschichten will ich jetzt wirklich nicht hörn.“
    Simone: „Es ist keine Bettgeschichte.“
    Vanessa: „Sondern ein Freund, den du vor kurzem kennen gelernt hast, der jetzt schon mit zur Freakshow darf?“
    Simone: „Ich kenn ihn noch gar nicht. Ich hab ihn eingeladen, weil dein Vater mit Frau Roschinski kommt und weil mich das ärgert. Und ich hab Papa erzählt, dass du diesen angeblichen Freund schon länger kennst und ich möchte dich bitten, bitte, bitte spiel mit ja.“
    Vanessa: „Is das n Callboy? “
    Simone: „Das ist eine Begleitung!“
    Vanessa: „Also n Callboy.”
    Simone: „Vanessa, bitte.”
    Gregor: “Guten Tag. Gregor Lessing. Ihre Haushälterin war so frei mich herein zu lassen. Sie muss da gerade irgendetwas wegen einer Porzellanzerschlagungsvorrichtung regeln.“
    Simone: „Das ist Vanessa.”
    Vanessa: „Das hässliche Zweitkind. Und was machen Sie so beruflich?“ thx Keks
  • Folge 498
    Juli: „Der große böse Deal des Constantin von Altenburg. Ich heirate Maximilian und du rettest Oliver Sommer. Wie könnte ich das vergessen?“
    Maximilian: „Juli.“
    Juli: „Keine Sorge die Hochzeit findet statt. Nicht dass ich danach noch einen Funken Respekt oder Zuneigung für dich empfinden würde, aber das ist ja auch egal, oder nicht? Hauptsache unser Familienimperium sieht einer glänzenden Zukunft entgegen. Dafür kann man schon mal seine einzige Tochter verlieren. Das zählt doch nicht.“ thx Keks
  • Folge 498
    Nina: „Achso ich mach heute übrigens früher Schluss.“
    Fr. Schnell: „Ich glaube nicht.“
    Nina: „Ich glaube schon. Also gehen wir?“
    Vanessa: „Ich glaube nicht.“ thx Keks
  • Folge 501
    Lena: „Jennifer Steinkamp, sie ist wieder da.“
    Jenny: „Moment warte. Tatsächlich ich bin wieder da.“
    Lena: „Und immer noch die Alter.“
    Jenny: „Du weißt wie sehr ich unsere Unterhaltungen schätze, aber ich muss leider weiter…. Wo sind denn alle?“
    Lena: „Du weißt wie ich unsere Unterhaltungen schätze, aber ich muss leider weiter.“
    Jenny: „Witzig. Ich hab beinah gelacht. Also wo sind alle?“
    Lena: „Auf der Hochzeit.“
    Jenny: „Hochzeit?“
    Lena: „Ja und äh liebe Jenny jetzt hast du das Ja-Wort leider verpasst. Aber ich denke Juli und em Maximilian können das sicher verschmerzen.“ thx Keks
  • Folge 501
    Vanessa: „Ey ich glaubs echt nich. Sag mal wie krank seid ihr denn? Oliver hat Constantin auf der Hochzeit das Leven gerettet und ihr wollt ihn mal eben so über die Klinge springen lassen. Dar ich kotzen?“ thx Keks
  • Folge 503
    Maximilian: „Juli ist einfach nur im Krankenhaus bei ihrem Vater.“
    Vanessa: „Oder sie ist mit Oliver durchgebrannt. Oh, wobei das ja scheiße für die Weltherrschaft wär.“ thx Keks
  • Folge 505
    Jenny: „Könnte die vielleicht mal jemand adoptieren?“
    Vanessa: „Boah war der witzig. Wie lange hast du denn an dem gebastelt?“ thx Keks
  • Folge 520
    Simone: „Jennifer!“
    Jenny: „Jennifer mich nicht.“ thx Keks
  • Folge 542
    Juli: „Du spielst doch gelegentlich Poker, oder?“
    Marian: „Ja.“
    Juli: „Und da setzt man doch nicht nur Geld……. oder?“
    Marian: „Kommt vor.“
    Juli: „Also em was machst du zum Beispiel, wenn du, wenn du Geld brauchst, du aber nur einen, ich weiß nicht warum, einen Toaster gewinnst.“
    Marian: „Einen Toaster?“
    Juli: „Ja. Kennst du jemanden, der dir dafür Geld gibt?“
    Marian: „Nein, bei einem Toaster leider nein.“ thx Keks
  • Folge 557
    Simone (zu Jenny): „Jennifer, was zum Teufel tust du an einem Herd?“ thx Keks
  • Folge 572
    Axel: „Lüneburg liegt wo? ... Am Rande der Lüneburger Heide im schönen Niedersachsen.“
    Nina: „Da! Unter Hamburg.“
    Axel: „Ja, nur, dass das in der Geographie südlich heißt und nicht unter oder unten.“
    Nina: „Eine hab ich noch.“
    Axel: „Hamburg. … Nördlich der Lüneburger Heide.“
    Nina: „Ja. Falls sie mich noch brauchen, ich bin dann südlich am Imbiss.“ thx Keks
  • Folge 573
    Maximilian: „Ich wollt nur mal sagen, dass Neuting jetzt bei Dr. Schwarz ist.“
    Simone: „Neuting kündigt Schwarz jetzt schon die Kredite?“
    Maximilian (zu Richard): „ Wie Sie so schön sagen: Das war’s für die Quarktasche.“
    Richard: „Jogurtgesicht.“
    Simone: „Fröschchen.“
    Richard: „Fröschchen, Jogurtfröschchen.“
    thx Keks
  • Folge 575
    Ingo: „Wir ham wieder Kohle. Ab nächsten Monat gibt’s wieder volles Gehalt.“
    Anette: „ Nä.“
    Ingo: „Doch.“
    Anette: „Cool.“
    Ingo: „Ja, Dr. Schwarz ist weg und die Steinkamps übernehmen den Laden und es klingt vielleicht komisch, aber ich find’s gut.“
    Lena: „Ich auch.“
    Anette: „Ich auch.“
    Ingo: „Ich auch. Jetzt wird erstmal der Dispot ausgeglichen, dann geht’s nach Australien, dann gibt’s ne neue Gitarre….“
    Anette: „Kinderzimmer einrichten.“
    Ingo: „Stimmt. Ist so was teuer?“
    Anette: „Kinderwagen, Windeln, das was oben reinkommt kostet Geld, das was unten rauskommt auch.“
    Ingo: „Dann noch Schule, Ausbildung, Uni. Naja, ich freu mich trotzdem.“
    Lena: „Können wir los?“
    Ingo: „Dann lass uns mal kucken wie groß die Schuldenfalle geworden ist.“
    thx Keks
  • Folge 582
    Simone: „Frau Laffort, Zoé! Sie feiern doch mit uns Weihnachten, wie schön.“
    Zoé: „Geht so.“ thx Keks


  • neues Zitat einsenden fehlerhaftes Zitat melden zu löschendes Zitat melden