brandnooz Box Abo

Spanglish

Diesen Film bei Amazon bestellen.




neues Zitat einsenden fehlerhaftes Zitat melden zu löschendes Zitat melden

9 Zitat(e):


  • "Es gibt einen gewissen kulturellen Unterschied, den ich gern mal in Princeton erforschen würde. Amerikanische Frauen denken über ihr Gewicht etwa genauso wie lateinamerikanische Frauen. Alle haben den Wunsch nach behaglicher Fülle. Und wenn dieser Wunsch durch Mode unterdrückt wird und mit Entbehrung reagiert, dann bekommen diätfixierte, übertrainierte amerikanische Frauen Angst vor allem, was mit Kurvenreichtum in Verbindung gebracht werden könnte. Etwa Wollust, Begierde, Sex, Essen, Mutterschaft...also praktisch das Schönste im Leben." thx Rhyoken
  • "Ich lebe mein Leben nur für mich selbst. Sie leben ihr Leben für ihre Tochter. Das eine ist so verkehrt wie das andere." thx Laura
  • Cristina: "Die zwei Kilometer vom Haus der Claskys zu unserer Bushaltestelle waren der längste Fußweg, den ich hinter mir gebracht habe. Ich hatte meiner Mutter in der Öffentlichkeit beleidigt. Aber sie hatte nicht darauf reagiert ... Was dann die Annäherung beflügelte war ein Satz, den ich in diesen Land gelernt habe". thx Giulio
  • Cristina: "Ich bin überwältigt, dass sie mich ermutigt haben mich an ihrer Universität zu bewerben und mir Stipendien zur Verfügung zu stellen. Ich hoffe aus dieser Bewerbung ist deutlich geworden. Auch wenn ich überglücklich wäre angenommen zu werden. Würde dies meine Persönlichkeit nicht bestimmen. Glücklicherweise beruht meine Identität fest auf der Tatsache ... Ich bin die Tochter meiner Mutter" thx Giulio
  • Cristina: "Ich hab gezählt. Viele, viele Male. Ich konnte nicht schlafen. Ich hab gezählt" thx Giulio
  • Cristina: "Meine Mutter blieb mit mir solange es ging in Mexiko, damit ich mit meinen hispanischen Wurzeln eins werden konnte. Doch dann nutzte sie unsere letzte Möglichkeit zu einer Veränderung. Wir gingen nach Amerika" thx Giulio
  • Cristina: "Nein. Nicht jetzt. Ich brauche meinen Freiraum"
    Flor: "Kein Freiraum zwischen uns" thx Giulio
  • Cristina: "Wenn Menschen unter einem Dach leben, bildet sich ein Abbild unserer Gesellschaft heraus. Der Stoff für Novelas. Herren und Diener tanzen unbewusst im gleichen Rhythmus . Wenn da etwas aus dem Takt gerät, hagelt es Katastrophen". thx Giulio
  • Flor: "Na, los. Zieh's an!"
    Bernice: "Wann hast du das denn gelernt?"
    Flor: "Nada ... Na, los. Zieh es an!"
    Bernice (kichert): Ist zu eng. Passt nicht.
    Flor: "Bernice. Na, los. Zieh's an!. Hey"
    Bernice: "Das - das ist einfach zu eng. Ich bin zu dick"
    Flor (schreit): Na, los. Zieh es an!" thx Giulio


  • neues Zitat einsenden fehlerhaftes Zitat melden zu löschendes Zitat melden