brandnooz Box Abo

Aus der Mitte entspringt ein Fluss

Diesen Film bei Amazon bestellen.




neues Zitat einsenden fehlerhaftes Zitat melden zu löschendes Zitat melden

8 Zitat(e):


  • "... Doch ich spürte, das Paul immer in den Gedanken meines Vaters gegenwärtig war!" - "Ich erinnere mich noch an seine letzte Predigt, die er kurz vor seinem eigenen Tod hielt." thx Joe
  • "... Jeder von uns wird irgendwann in seinem Leben einem geliebten Menschen gegenüber stehen, der in Not ist. Und jeder wird sich die gleiche Frage stellen:
    > Wir wollen helfen Herr, aber wie? Sag uns was wir tun können! <
    Denn wir können nur selten denen helfen die uns am nahesten stehen.
    Entweder wissen wir nicht was wir geben sollen; oder was noch öfter geschieht ist; das dass was wir geben können, nicht angenommen wird! Und so kommt es, das die mit denen wir leben, die wir kennen sollten uns,entgleiten.
    Aber wir können sie trotzdem lieben! Wir können sie vollkommen lieben, ohne sie vollkommen zu verstehen...!" thx Joe
  • "...doch am Ende fließen alle Dinge ineinander und aus der Mitte entspringt ein Fluss." thx who knows
  • "Ich kann mich dem Wasser nicht entziehen!" thx Cloud
  • "Meine Kerze brennt an beiden Enden, sie wird kommende Nacht nicht überstehen, jedoch spendet sie ale all meinen Freunden und all meinen Feinden ein wundervolles Licht!" thx Cloud
  • "Wer sonst kann uns den Glauben zeigen, der uns stärkt?
    Nicht in totaler Vergessenheit und nicht in äußerster Nacktheit,
    sondern den Spuren der Wolke des Ruhmes folgend,
    kommen wir von Gott, der unsere Heimat ist.
    Auch wenn die unvergesslichen Stunden im Gras,
    und die Herrlichkeit der Blumen unwiederbringlich sind,
    werden wir nicht trauern,
    sondern schöpfen Kraft aus dem, was hinter uns bleibt,
    im ursprünglichen Mitgefühl, das immer da gewesen sein muss,
    in den tröstlichen Gedanken, die den menschlichen Leiden entspringen,
    im Vertrauen, das über den Tod anhält,
    und Dank des menschlichen Herzens, durch das wir leben,
    Dank seiner Zärtlichkeit, seiner Ängste, seiner Freuden,
    kann mir auch die kleinste Blume, die erblüht,
    Gedanken bringen, die zu oft und zu tief unter Tränen vergraben sind."
    thx falcon
  • „Am Ende fließen alle Dinge ineinander, und aus der Mitte entspringt ein Fluss. Der Fluss wurde bei der großen Überschwämmung der Welt begraben und fließt aus dem Keller der Zeit über Steine. Auf einigen der Steine befinden sich zeitlose Regentropfen, unter den Steinen sind die Wörter. Doch einige Worte wird man nie verstehen.“ thx Roman
  • „Denn wenn ich so alleine im Zwielicht des Canions stehe, scheint alle Existenz in ein Wesen mit meiner Seele in meinen Erinnerungen zu verschmelzen, mit den Klängen des Blackfood Flusses und einem Viertakt-Rhythmus und ich hoffe, dass die Forelle steigt.“ thx Roman


  • neues Zitat einsenden fehlerhaftes Zitat melden zu löschendes Zitat melden