brandnooz Box Abo

Unternehmen Petticoat

Diesen Film bei Amazon bestellen.




neues Zitat einsenden fehlerhaftes Zitat melden zu löschendes Zitat melden

150 Zitat(e):


  • "Hunkle, haben Sie gesehen, was ich gesehen habe?" thx Wolfgang
  • "Aber dann sind mir diese Tabletten vom Arzt verschrieben worden. Und die haben mich wieder in Form gebracht." "Das kann man wohl sagen." thx Wolfgang
  • "Aber mit dem rosa U-Boot! Wenn man uns nun sieht! Das ist doch peinlich!" thx Wolfgang
  • "Aber wenn wir keine Welle für die Ölpumpe kriegen, kommen wir höchstens weg, wenn wir rudern." thx Wolfgang
  • "Aber wir dürfen nicht vergessen, daß er er noch etwas ist." "Was denn?" "Er ist ein Denunziant und weiß zuviel." thx Wolfgang
  • "Aber woher kommt der LKW von der Infanterie?" "Der kommt leider nicht auf mein Konto, Sir. Nein, den Ramon gefunden." "Ramon?" "Ja. Ramon. Seien Sie freundlich zu ihm. Er ist sehr sensibel." thx Wolfgang
  • "Admiral, der Käpt'n kommt. Wir sind fertig zum Auslaufen." thx Wolfgang
  • "Alle Krankenschwestern suchen sofort ihre Kammern auf und ziehen ihre Unterwäsche aus. Mr. Holden kommt vorbei und sammelt sie ein." thx Wolfgang
  • "Als meine Dienstzeit abgelaufen war, habe ich mit den Anderen einen kräftigen Streifen abgebissen." thx Wolfgang
  • "Als Versorgungsoffizier hat er wirklich was los!" thx Wolfgang
  • "Auftauchendes U-Boot Backbord voraus!" "Es ist das rosa U-Boot." thx Wolfgang
  • "Barbara, warte doch! Hier wimmelt es von frauenfressenden Haifischen." thx Wolfgang
  • "Befehl vom Oberbefehlshaber der Pazifik-Flotte: Sie versenken oder vernichten alle feindlichen Schiffe, die Sie sehen." thx Wolfgang
  • "Billig eingekauft?" "Mmh, um die bösen Geister zu vertreiben und uns gute Fahrt zu wünschen. Ich habe ihm gesagt, wir können gar nicht vorsichtig genug sein." thx Wolfgang
  • "Bitte betrachten Sie es als oberstes Gesetz, das sie unbedingt befolgen müssen: Halten Sie Ihre Hände und Ihren, und Ihren, ääh, Ihren, na, jedenfalls berühren Sie nichts." thx Wolfgang
  • "Captain, Feindflugzeuge im Anflug." thx NYGUNNER
  • "Damit Mr. Holden nicht im Wege steht, habe ich ihn mit seinen Leuten zur Erkundung auf die Insel geschickt." thx Wolfgang
  • "Danke sehr, meine Dame. Sie werden jetzt nicht mehr gebraucht. Die Epidemie ist vorbei." thx Wolfgang
  • "Dann haben Sie also genau zwei Wochen Zeit für eine Arbeit, die eine Werft nicht in zwei Monaten schafft." thx Wolfgang
  • "Das Einzige, was Sie noch haben, ist ein Periskop, das auf einem Haufen Schrott steckt wie ein trauriger Fahnenmast." thx Wolfgang
  • "Das ist der Prophet, Sir." thx NYGUNNER
  • "Das ist ein leckerer Happen für uns." "Danke. Der kommt mir gerade recht. Mindestens 8000 Tonnen!" thx Wolfgang
  • "Das ist natürlich ein Grund zum trinken, aber unglücklicherweise gegen die Dienstvorschrift." thx Wolfgang
  • "Das ist nicht weiter gefährlich. Ich hab gerne 'ne Zigarette zum Kaffee." thx Wolfgang
  • "Das Schiff ist geringfügig beschädigt." thx NYGUNNER
  • "Das sind nur 400 Seemeilen, Sir." "Mit diesem Schrotthaufen schaffen Sie doch nicht mal 400 m. Der Kahn säuft Ihnen doch glatt ab." thx Wolfgang
  • "Dem Weihnachtsmann hätten Sie genauso gut schreiben können." thx Wolfgang
  • "Den Adjutanten des Admirals sieht man selten ohne den Admiral." thx Wolfgang
  • "Der Mann heißt Lieutenant Nick Holden." "Holden?" "Ja. Er ist der Liebling der Oberen Zehntausend." thx Wolfgang
  • "Der Mann ist ja Strafgefangener!" "Nein, das war er mal. Wissen Sie, das Gefängnis ist ausgebombt worden." thx Wolfgang
  • "Der Seetiger war als Kriegsschiff geplant und verdient einen besseren Nachruf als: Stapellauf 1940, versenkt 1941. Seegefechte: Keine. Versenkte Tonnage: Keine. Das ist, als ob Sie ein hübsches Mädchen als Jungfrau beerdigen." thx Wolfgang
  • "Die Frauen sind doch in anderen Umständen! Sehen Sie das nicht?" "Ja, Sir, aber nicht mehr lange." thx Wolfgang
  • "Die Funktion und Pflege der Lenzpumpe." thx NYGUNNER
  • "Die ganze Besatzung benimmt sich wie werdende Väter. Matrose Fox hat sich aus Mitgefühl ebenfalls ins Wochenbett gelegt." thx mimus
  • "Die hab ich mir im Dienst ehrlich erworben. Ich bin stolz auf meine grauen Haare." "Ich war auch mal genau so wie Sie." "Was, grauhaarig?" thx Wolfgang
  • "Dieser verdammte Krieg muß doch verdammt unangenehm für Sie sein, Mr. Holden!" thx Wolfgang
  • "Du bist arm, ich bin arm. Alles was wir haben werden, sind arme Kinder" thx uotbf12
  • "Eine Frau an Bord bringt immer Unglück, Käpt'n." thx Wolfgang
  • "Eine Verlosung, Sir. Sie ziehen Lose für die Frauen." "Sie ziehen Lose für die Frauen?" "Die Männer spendieren ihre Kleidung für die Frauen." thx Wolfgang
  • "Entschuldigen Sie, ich bin Maschinenmaat und kein Waschomat!" thx ACE
  • "Entschuldigen Sie, Sir. Ich habe mit dem Mädchen nur Blindekuh gespielt." thx Wolfgang
  • "Es gibt keinen Betrüger, Dieb, Einbrecher oder Bettler auf der Insel, der ihn nicht bewundert und Respekt vor ihm hat." thx Wolfgang
  • "Es gibt nur einen Mann, der uns aus der Klemme helfen kann. Sie wissen, wen ich meine." "Jaja, ich weiß." thx Wolfgang
  • "Es gibt zwei einfache Methoden, um an Geld zu kommen. Man stiehlt es oder die Frau bringt's mit." thx Wolfgang
  • "Es ist ein Junge!" "Herzlichen Glückwunsch, Sir!" thx Wolfgang
  • "Es tut mir in der Seele weh, daß ich den Seetiger zum Verschrotten fahren muß." thx Wolfgang
  • "Es verstößt gegen die Dienstvorschrift, daß man Alkohol an Bord hat. Wenn wir die Flasche nicht trinken, sind wir gezwungen, ihn wegzugießen." thx Wolfgang
  • "Farbe abladen, Lastwagen klauen !!" thx moviestar
  • "Frauen sollen gefälligst nicht an den Maschinen der Männer rumfummeln." thx Wolfgang
  • "Frauen unter 21 schützt das Gesetz, Frauen über 65 schützt die Natur." thx m@m
  • "Fünf Frauen!" "Meine Herren, der versteht sich großartig aufs Organisieren!" thx Wolfgang
  • "Haben Sie denn noch gar nichts gekriegt vom Depot?" "Doch. Die neuen Anforderungsformulare, die wir angefordert haben, haben sie sofort geliefert." thx Wolfgang
  • "Halten Sie möglichst Ihre Pin-Up-Brust bedeckt. Ich hab schon genug um die Ohren." "Ja, Sir." thx Wolfgang
  • "Hat das seine Richtigkeit oder ist meine Nervosität begründet?" thx Wolfgang
  • "Heute war ich zum ersten Mal nah dran, eine Frau zu verprügeln." thx Wolfgang
  • "Heutzutage ziehen sie ein, wen sie kriegen können!" thx uotbf12
  • "Hier muß man lernen, sich auf engstem Raum zu bewegen." thx Wolfgang
  • "Himmel, Arsch und Zwirn! Runter! Aber ein bisschen Tempo!" thx Wolfgang
  • "Hoffentlich haben Sie trotzdem Schlaf gefunden!" "Na, es ging so. Es ist ein bisschen feucht und laut. Man muß sich ja erst dran gewöhnen." thx Wolfgang
  • "Holden schläft und er hat Besuch?" thx Wolfgang
  • "Hunkle, können wir das verwenden?" "Kompressorpumpe." "Ach, so was ist das." "Oh ja, Sir! Wert: 150 Dollar." thx Wolfgang
  • "Ich bringe Ihnen schon etwas über das Leben auf U-Booten bei, und wenn ich es Ihnen intravenös spritzen muß." thx Wolfgang
  • "Ich finde Sie sehr nervös für 24. Sie sind so verkrampft und ängstlich." thx Wolfgang
  • "Ich finde, Sie haben den Zeitplan wunderbar ausgearbeitet. Dadurch sparen Sie zugleich Wasser." thx Wolfgang
  • "Ich fürchte, Mr. Holden hat heute morgen keine Zeit zum Navigieren. Haben Sie nichts mehr zu lesen?" "Ja, Sir. Ich bin sogar schon bei Kapitel sechs: Die Funktion und Pflege der Lenzpumpe." "Das ist nett." "Ich bin schon so gespannt, wie's ausgeht." thx Wolfgang
  • "Ich glaube, wir schaffen es, wenn sich der liebe Gott darauf konzentriert. Aber dann darf er uns auch keine einzige Sekunde aus den Augen lassen." thx Wolfgang
  • "Ich hab ihn......ich habe ihn! Ich habe ihn gefunden." thx NYGUNNER
  • "Ich hab sowieso meinen Puder in der Kabine vergessen." thx NYGUNNER
  • "Ich habe kein Entbindungsheim, sondern ein Unterseeboot." thx Wolfgang
  • "Ich schlage vor, daß Sie dem Funker Hornsby jetzt die Uniform ausziehen und ihn in die Kombüse schaffen." thx Wolfgang
  • "Ich will meine Wand wiederhaben!" thx Cloud
  • "Ich wollte mit dem Major etwas ausprobieren." thx Wolfgang
  • "In Uniform haben Sie Zutritt zu den besten Kreisen und zweitens: Wenn man erst im Schlafzimmer ist, fragt niemand mehr danach, wo man her kommt." thx Wolfgang
  • "Ist das alles, was Sie morgens frühstücken?" thx NYGUNNER
  • "Ist das das Mädchen, was auf dem richtigen Dampfer sitzt?" "Er gehört ihr sogar." thx Wolfgang
  • "Jetzt weiß ich auch, warum man die U-bootleute Seeschweine nennt, der sah wirklich aus wie ein Schwein!" thx Knuspaklausi
  • "Jungs, fangt das neue Jahr richtig an! Ergebt Euch!" thx Wolfgang
  • "Kann das Boot auf Tiefe gehen?" "Wie eine Bleiente!" thx Wolfgang
  • "Kann ich meine Körperbürste haben?" thx NYGUNNER
  • "Kommt, Herrschaften! Schluß damit! Neutralisieren wir die süßen Düfte mit ein bisschen Schweiß!" thx Wolfgang
  • "Käpt'n! Die Geräusche von dem U-Boot hören sich an wie Babyschreie, hat der Funker gesagt." thx Wolfgang
  • "Leutnant Holden und Sargeant Galardo sind unschlagbar im stehlen, ähm im organisieren." thx mimus
  • "Lieutenant Holden hat in der Kunst des Organisierens den Höhepunkt erreicht. Er sitzt da wie die Spinne im Netz und seine Opfer kommen zu ihm wie die Fliegen." thx Wolfgang
  • "Lieutenant Holden war so liebenswürdig, uns einzuladen, mit Ihnen zu fahren." "Ääh, was?" thx Wolfgang
  • "Lieutenant, das letzte, was die Leute an Bord brauchen, ist, daß man sie ermutigt." thx Wolfgang
  • "Machen Sie das Licht an" thx NYGUNNER
  • "Machen Sie Ihren Leuten klar, daß sie es vollkommen zu ignorieren haben, daß unsere Passagiere Frauen sind." thx Wolfgang
  • "Major, Sie und Ihre, Ihre Damen bleiben an Bord." thx Wolfgang
  • "Malen Sie den Teufel nicht an die Wand." thx NYGUNNER
  • "Mein technisches Personal ist sehr tüchtig." thx NYGUNNER
  • "Mein Vater war nämlich Chefingenieur in einem großen Kraftwerk. Und ohne Ventilfeder kann die Pumpe nicht arbeiten." thx Wolfgang
  • "Mr. Holden, ich bereue es vielleicht noch, aber ich mache Sie hiermit zu meinem Versorgungsoffizier." thx Wolfgang
  • "Mütter! Warum schicken sie nie Sachen, die man braucht? Zum Beispiel: Eine Universalkupplung." thx Wolfgang
  • "Orangensaft für Mr. Holden. Er nimmt sein Frühstück im Bett ein." thx Wolfgang
  • "Reden Sie in der Schweinesprache mit ihm!" "Ich kann aber keine Fremdsprachen." thx Wolfgang
  • "Rosa ist 'ne ziemlich ungewöhnliche Farbe für ein U-Boot." thx Wolfgang
  • "Sagen Sie mir eins: Was trieb Sie eigentlich zur Marine?" "Ich brauchte eine elegante Offiziersuniform." thx Wolfgang
  • "Seemann!" "Ja meine Dame." " Rufen Sie mich, wenn das hier trocken ist." thx NYGUNNER
  • "Selbst mit 'nem Bestellschein vom Präsidenten kriegten Sie nicht mal ein Stück Draht." thx Wolfgang
  • "Selbst, wenn Sie einen Feind im Wasser schwimmen sehen, machen Sie einen Bogen um ihn, damit er Ihnen kein Leck in den Bug tritt!" thx Wolfgang
  • "Selbstverständlich sind Sie zu nervös. Das gehört nun mal zu meiner Arbeit. Ich bin Ihr Versorgungsoffizier." "Ich, ich brauche aber wirklich kein..." "Oberweite 92, Taille 58." "Sie sind offenbar Fachmann auf diesem Gebiet." thx Wolfgang
  • "Sergeant, mit so einem Gesicht können wir den Krieg verlieren!" thx Cloud
  • "Sie sind reif für den Louvre." thx NYGUNNER
  • "Sie waren die einzigen Amerikaner auf der Insel, Sir. Ich konnte sie unmöglich ihrem Schicksal überlassen." thx Wolfgang
  • "Sieh mal das Prachtstück! Eine fabrikneue Pumpenwelle!" "Herzlichen Glückwunsch! Ein süßes kleines Ding!" thx Wolfgang
  • "Sieht ja aus wie ein Operettentenor." thx NYGUNNER
  • "Sieht ja furchtbar aus. Was ist das?" " Der Geburtstagskuchen von meiner Mutter. Nur ein bisschen feucht." "Bring ihn zum Koch. Der wärmt ihn Dir vielleicht auf." thx Wolfgang
  • "Sir, aber wir haben doch gar kein Geld. Was sollen wir machen, wenn wirklich einer gewinnt?" thx Wolfgang
  • "Sir, da ist eine Frau in meinem Maschinenraum." thx NYGUNNER
  • "Sir, ich bitte um Genehmigung, sofort auslaufen zu dürfen." "Auslaufen? Jetzt? Damit?" thx Wolfgang
  • "Sorgen Sie dafür, daß ich zurückkomme, dann besorge ich Ihnen ein Privat-U-Boot." thx Wolfgang
  • "Stole, ich glaube, Sie haben Wache." "Oh, ich, ähm, ich, ich äh, wollte auch gerade auf die Brücke." thx Wolfgang
  • "Tanker gesichtet, LKW versenkt." thx Cloud
  • "Tja, heutzutage ziehen sie ein, wen sie kriegen." thx Wolfgang
  • "Tja, Sir, ich war gewissermaßen Ideenoffizier." "Aha. Was hat so'n Ideenoffizier eigentlich zu tun." thx Wolfgang
  • "Und das wollen Sie mit einem U-Boot schaffen, das mit Bindfaden und Leukoplast geflickt ist?" thx Wolfgang
  • "Und um hier weg zu kommen, würde ich sogar einen Pakt mit dem Teufel schließen." "Und da komme ich ins Bild." "Ganz recht." thx Wolfgang
  • "Und was gedenken Sie, dagegen zu tun?" "Ich weiß nicht. Es funktioniert doch." thx Wolfgang
  • "Und wenn sie nun alles auf die Leine hängen und jeder weiß, daß sie nichts mehr an... Sie verstehen, Sir?" thx Wolfgang
  • "Und zwar möchte ich ein kampffähiges U-Boot und keinen schwimmenden Nachtclub." "Ich verstehe, die Bar ist mit sofortiger Wirkung geschlossen." thx Wolfgang
  • "Verbindungen wozu ?" " Zu Hollywood!" thx NYGUNNER
  • "Verdunkeln Sie sofort Ihr Gesicht." thx NYGUNNER
  • "Verdunkelungsvorschriften?" "Tun Sie nicht so! Sie kennen doch den Befehl von Admiral Nimitz." "Nein, welchen denn?" "Vorschrift 4-9-0-8-2." thx Wolfgang
  • "Von vier Kindern sehen bestimmt drei aus wie Du." thx Wolfgang
  • "Waren sie in einem früheren Leben mal Autohändler?" "Nein:" "Dann haben sie glaube ich ihren Beruf verfehlt, Captain:" thx Knuspaklausi
  • "Waren Sie jemals auf See?" thx NYGUNNER
  • "Waren Sie jemals auf See?" "Ja, Sir, auf einem Zerstörer." "Wie haben Sie dazu nur die Zeit gefunden?" "Es war ein Versehen, Sir." thx Wolfgang
  • "Was hat ein Ideenoffizier im Hotel zu tun?" thx Wolfgang
  • "Was Ihnen fehlt, ist ein Versorgungsoffizier, der auf diesem Gebiet Erfahrung hat." "Sie, Holden?" "Ja." "Ihre Uniform würde darunter leiden." thx Wolfgang
  • "Was ist passiert, Sir?" "Einen LKW versenkt." thx Wolfgang
  • "Was macht diese Ölpumpenwelle für Thorston?" "Sir, ich hab sie schon viermal angefordert." "Mit dem Stempel dringend?" "Den mußte ich ebenfalls anfordern." thx Wolfgang
  • "Was soll ich machen? Soll ich sie über Bord schmeißen?" "Das wäre immerhin ein Ausweg." thx Wolfgang
  • "Was steckt dahinter?" "Dasselbe wie bei Ihnen. Wir möchten beide, daß das U-Boot hier ausläuft." thx Wolfgang
  • "Was war das?" "Oh, das war Matrose Hornsby." thx Wolfgang
  • "Welche Peilung?" "0-0-2-6!" "Welche Entfernung?" "24-100." "Einfahren! Wir schießen bei 1700 Meter." thx Wolfgang
  • "Wenn Lieutenant Grandle irgend jemand an Bord begegnet, soll man ihr sofort den Weg frei machen." thx Wolfgang
  • "Wenn Sie mir eine Einkaufsliste machen, dann sehe ich mal nach, was noch an Lager ist." thx Wolfgang
  • "Wenn sie und erwischen, werden wir standrechtlich erschossen." thx Wolfgang
  • "Wer ist das?" - "Das ist Sherman." - "Ja? Na und was macht er hier um sechs Uhr morgens?" - "Er weiß das du hier bist und nun will er sich persönlich überzeugen, dass du dich hier wohlfühlst." thx mimus
  • "Wer ist Gertie?" thx NYGUNNER
  • "Wir haben keinen Kassenbon für diese Sachen." thx Wolfgang
  • "Wir können nur hoffen daß das U-Boot von Captain Sherman jetzt komplett ist." thx Wolfgang
  • "Wir sind mit den biologischen Fakten des Lebens vertraut." "Ja, meine Männer auch. Ich möchte nur vermeiden, daß die Kenntnisse noch erweitert werden." thx Wolfgang
  • "Wir sind natürlich auf einem U-Boot nicht auf gemischten Unterricht eingestellt." thx Wolfgang
  • "Wir werden heute abend, ääh, einkaufen gehen." thx Wolfgang
  • "Wirklich?" "Wirklich!" "Sind wir wirklich unter Wasser?" "Ja." "Aber, aber dabei wird es doch hoffentlich nicht bleiben. Ich wollte sagen, wenn wir wollen, können wir doch wieder auftauchen." "Ja, das hoffe ich auch. Aber ich bin ein unverbesserlicher Optimist." thx Wolfgang
  • "Wissen Sie, Hornsby ist für eine gefährliche Aufgabe ausgewählt worden und es besteht wenig Hoffnung, daß er lebendig davonkommt." thx Wolfgang
  • "Wo ist der Funker Hornsby?" "Es geht ihm nicht besonders, Sir." thx Wolfgang
  • 19. Dezember 1941
    Reparatur macht Fortschritte. Moral der Besetzung sehr gut. Die Leute haben nur Angst, unser Versorgungsoffizier könnt egefangen und erschossen werden. Meine Gefühle in dieser Hinsicht sind gemischt. Lt. Holden und Sgt. Gillardo sind unschlagbar im Stehlen...äh...im Organiesieren. Um Mr. Churchill zu zitieren:
    "Niemals haben so wenige so massenhaft von so vielen gestohlen."
    Und was sie in den Depos nicht finden, das improvisieren sie. thx Muggi1308
  • Captain Sherman:" Ich gebe zu, der Seetiger ist geringfügig beschädigt worden..." - "Geringfügig beschädigt?! Sie sind versenkt worden!!" thx Knuspaklausi


  • neues Zitat einsenden fehlerhaftes Zitat melden zu löschendes Zitat melden