brandnooz Box Abo

Ladykillers (1955)

Diesen Film bei Amazon bestellen.




neues Zitat einsenden fehlerhaftes Zitat melden zu löschendes Zitat melden

70 Zitat(e):


  • "... und Mrs. Überkandidelt ist damit gewählt!" thx Wolfgang
  • "... und wer ist Mrs. Überkandidelt, wenn ich fragen darf? Wo ist Mr. Robinson?" thx Wolfgang
  • "Achtung, Achtung! Der D-Zug aus Cambridge, planmäßige Ankunft: 13 Uhr 5, läuft soeben ein auf Bahnsteig 1." thx Wolfgang
  • "Alles in Ordnung! Sie ist nur noch mal zurückgefahren, weil Sie ihren Schirm vergessen hat." thx Wolfgang
  • "Auf jeden Fall hat er nichts mehr gespürt." thx Wolfgang
  • "Damals in meiner Jugendzeit, da war's anders." thx Wolfgang
  • "Dann klingel doch, du Gehirn-Akrobat! Und steh nicht rum wie n nasser Sack!" thx Hinkel
  • "Der Major hat uns ja wahre Wunderdinge erzählt von Ihrem Ruf als... als Bandenführer." thx Wolfgang
  • "Der Major muß nämlich mit dem Zug mit!" thx Wolfgang
  • "Die ausdrucksvollste Kantilene, die ich je gehört hab, im ganzen Leben!" "Hat Ihnen gefallen, was, die Lene?" thx Wolfgang
  • "Die Fenster sind die Augen des Hauses. Und hat nicht jemand gesagt, die Augen sind die Fenster zu unserer Seele?" thx Rhyoken
  • "Die Sache mit der Alten kommt mir nämlich vor wie der Plan eines Irrsinnigen, kurz nachdem sie ihn eingeliefert haben." thx Hinkel
  • "Diese Männer sind Verbrecher! Und ich auch, ich bin auch nicht besser." thx Wolfgang
  • "Drei Pfund von meinen besten Äpfeln hat er gefressen. Das macht: Ein Shilling, six Pence." thx Wolfgang
  • "Du hast sie umgelegt!" "Nein, ich war's nicht!" thx Wolfgang
  • "Ein paar Freunde und ich, wir kommen oft zu Kammermusik zusammen." thx Wolfgang
  • "Eine überkandidelte, alte Schachtel!" thx Wolfgang
  • "Entschuldigen Sie bitte, können Sie mir sagen, wo ich hier einen Koffer abholen kann?" thx Wolfgang
  • "Er hatte nur vergessen zu entsichern." thx Wolfgang
  • "Es ist wahr: Ich habe den Zaster geholt. Aber ich habe niemals zu der Bande gehört." thx Wolfgang
  • "Es müßte aussehen wie ein Unglücksfall." thx Wolfgang
  • "Es wird doch wohl hoffentlich niemand vorschlagen, den Koffer zu stehlen." thx Wolfgang
  • "Herr Professor Markus, ich weiß garnicht, was ich davon halten soll." thx Wolfgang
  • "Hier bin ich, Louis...." "Peng, peng peng!" "Sieben sind draußen, Louis! Nun haben Sie nur noch eine." thx Wolfgang
  • "Ich bin bestürzt über diese Entdeckung, bestürzt und empört!" thx Wolfgang
  • "Ich bin leider nicht ganz schwindelfrei, wissen Sie." thx Wolfgang
  • "Ich glaube kaum, daß es Ihnen gelingen wird, das Bild grade zu bekommen, Herr Professor. Das kommt von der Versenkung." - "Versenkung?" - "Ja, durch die Bomben im Krieg. Da hat sich das Haus versenkt." thx Wolfgang
  • "Ich glaube, da ist was vom Dach gefallen." thx Wolfgang
  • "Ich glaube, daß er die Lösung gefunden hat für alle unsere Probleme." thx Wolfgang
  • "Ich hab eigentlich gar nicht studiert, es ist mir so von selbst gekommen." thx Wolfgang
  • "Ich hab gedacht, bevor Sie sich wieder in die Musik vertiefen, würden Sie gern ein Tässchen Tee trinken mit Ihren Freunden." thx Wolfgang
  • "Ich habe schon viele Pläne gemacht und sie waren alle gut. Aber dieser war der beste!" thx Wolfgang
  • "Ich lauf keinem Papagei nach! Egal ob er Admiral ist oder Feldmarschall." thx Hinkel
  • "Ich will nur hoffen, daß die Behörden noch nicht alle Hebel in Bewegung gesetzt haben." thx Wolfgang
  • "Ich will Sie nicht aufhalten! Gleich kommt ein Zug. Das ist Ihrer, Louis!" thx Wolfgang
  • "Ihr gutes Recht! Es ist empörend, geradezu eine Schande, Mrs. Wimmerforce! Ich bin außer mir!" thx Wolfgang
  • "Ihre Freunde stören mich sicher nicht. Ich selbst hab kaum noch Freunde und ich werde sehr froh sein, wieder etwas Leben im Haus zu haben." thx Wolfgang
  • "Jeder von uns könnte eine ähnliche Geschichte erzählen. Ich habe diesen Raub geplant, Mrs. Wimmerforce, um meinen Freunden zu helfen." thx Wolfgang
  • "Jugendzeit, Du bist entschwunden!" thx Wolfgang
  • "Komm in meine Liebeslaube." thx Wolfgang
  • "Können Sie sich nicht vorstellen, daß Mrs. Wimmerforce kein notwendiges Übel ist bei unserem Plan, sondern das Hauptstück?" thx Wolfgang
  • "Laufen Sie schnell zum Inspektor. Sagen Sie: Mrs. Wimmerforce ist im Anmarsch." thx Wolfgang
  • "Louis, schnell aufs Dach!" thx Wolfgang
  • "Machen Sie keine Zicken und bleiben Sie auf Draht! Verstanden?" thx Wolfgang
  • "Mr. Wimmerforce war nämlich Kapitän in der Handelsmarine. Er ist untergegangen mit seinem Schiff." thx Wolfgang
  • "Mrs. Wimmerforce müßte wohl aufkreuzen so ungefähr, tidelidelimpampam, jetzt!" thx Wolfgang
  • "Mrs. Wimmerforce, ich hörte gerade: Sie haben Zimmer zu vermieten." thx Wolfgang
  • "Na, Major, wollen wir nicht erst mal auf den Zahlknopf drücken, bevor wir zu reden anfangen?" thx Wolfgang
  • "Natürlich, das mach ich schon, Muttchen." thx Wolfgang
  • "Nein danke, Mrs. Wimmerforce, keinen Tee, vielen Dank, sehr liebenswürdig." thx Wolfgang
  • "Nein, nein, ich will nicht, ich kann nicht!" "Kommen Sie, Herr Major! Keine Widerrede!" "Nein, nein, ich kann nicht. Also gut, Louis. Ich tu's. Ich hab verloren." thx Wolfgang
  • "Nicht Radau, Pfannkuchen, Musik!" thx Wolfgang
  • "Nun hören Sie mal gut zu! Mit beiden Ohren!" thx Wolfgang
  • "Nun ratet mal, wer der Nächste ist!" thx Wolfgang
  • "Raubüberfall, King's Cross Bahnhof." thx Wolfgang
  • "Sagen Sie ihm: Er soll verduften!" thx Wolfgang
  • "Sie kennen diese Frau? Und lassen sie frei rumlaufen?" thx Hinkel
  • "So seltsam es Ihnen auch vorkommen mag: Niemand will das Geld jetzt wieder haben!" thx Wolfgang
  • "Soll ich Dir mal was sagen: Daran hab ich bis jetzt auch noch nicht gedacht!" thx Wolfgang
  • "Und ich hatte auch ebenso wenig das Mindeste zu tun mit dem Kelleralleestraßen-Raub. Ich weiß nicht mal, wo die Kelleralleestraße ist." "Wirklich nicht?" thx Wolfgang
  • "Verlaßt Ihr Euch wirklich auf die Entscheidung von so einem schwachsinnigen Muskelpaket?" thx Wolfgang
  • "Versuchen Sie sich jetzt wenigstens eine Stunde zu benehmen wie Gentlemen." "Jawohl, Muttchen." thx Wolfgang
  • "Von den gestohlenen Kassetten bisher keine Spur." thx Wolfgang
  • "Was ist denn das! Wer redet da?" - "Ach, das ist nur Admiral Nelson, der ist noch von meinem verstorbenen Mann. Ich hatte vier." - "Männer?" - "Nein, Papageien. Jetzt hab ich nur noch drei." thx Rhyoken
  • "Wie willst du die denn alle entführen? Mit nem Omnibus vielleicht?" thx PitBull86
  • "Wir haben keine Chance mehr, unsere Meinung zu ändern, Pfannkuchen." thx Wolfgang
  • "Wir wollen das Geld nicht wiederhaben. Behalten Sie's doch einfach!" thx Wolfgang
  • "Wir wollen nicht, daß Sie geschnappt werden, Mrs. Wimmerforce." thx Wolfgang
  • "Wunderbar ist die Aussicht!" thx Wolfgang
  • "Würde vielleicht einer von Ihnen Admiral Nelson festhalten? Er muß nämlich seine Medizin einnehmen." thx Wolfgang


  • neues Zitat einsenden fehlerhaftes Zitat melden zu löschendes Zitat melden