brandnooz Box Abo

Last Samurai

Diesen Film bei Amazon bestellen.




neues Zitat einsenden fehlerhaftes Zitat melden zu löschendes Zitat melden

30 Zitat(e):


  • "12. Juli 1876. In der Weite des Meeres liegt ein gewisser Trost. Es gibt weder Vergangenheit, noch Zukunft. Doch plötzlich wird mir wieder die Unerbittlichkeit der Gegenwart bewusst." thx Aly
  • "1876. Tag unbekannt, Monat unbekannt. Ich lebe weiter inmitten dieser ungewöhnlichen Menschen. Da ich diesen Ort nicht verlassen kann, bin ich hier gefangen. Man begegnet mir überwiegend mit Nichtachtung, als wäre ich ein streunender Hund oder ein unerwünschter Gast. Alle hier sind höflich zueinander, alle lächeln, verbeugen sich. Doch unter ihrer Höflichkeit entdecke ich einen reichen Vorrat an Gefühl. Es ist ein Volk voller Rätsel. Vom Augenblick an dem sie erwachen, streben sie nach Perfektion, in allem was sie tun. Ich habe nie ein so hohes Mass an Disziplin erlebt." thx Aly
  • "22. Juli 1876. Für 3 Monate Arbeit erhalte ich hier den 3-fachen Jahressold eines Captains. Dafür mache ich aus Japanern Soldaten. Die Armee besteht aus Wehrpflichtigen. Die meisten von ihnen sind Bauern, die noch nie eine Waffe in der Hand hielten." thx Aly
  • "Als ich das hier an mich nahm, wart ihr mein Feind..." thx lee
  • "Die vollkommene Blüte ist selten. Man kann sein ganzes Leben nach ihr suchen und es wäre kein verschwendetes Leben." thx Aly
  • "Er stinkt wie ein Schwein! Kann er nicht wenigstens baden?" thx BlackCat
  • "Erzählt, wie ist er gestorben?" - "Ich will euch erzählen wie er gelebt hat." thx Knusperwolke
  • "Es bedeutet: Ich bin das Schwert des Kriegers, in dem sich die alten Werte mit den neuen vereinen. thx unbekannt0912
  • "Es heisst, Japan sei durch ein Schwert entstanden... Es heisst, die alten Götter hätten eine Korallenklinge ins Meer getaucht. Und als sie sie wieder herauszogen, seien vier perlengleiche Tropfen zurück ins Meer gefallen. Und diese Tropfen bildeten die japanischen Inseln. Ich behaupte, Japan entstand durch eine handvoll mutiger Männer. Krieger, die bereit waren, ihr Leben für etwas zu opfern, das heute in Vergessenheit geraten zu sein scheint... Ehre." thx Aly
  • "Frühling 1877. Nie war ich so lange an einem Ort, seit ich mit 17 unsere Farm verlassen habe. Es gibt so vieles hier, was ich nie verstehen werde. Ich war nie ein grosser Kirchgänger. Was ich auf dem Schlachtfeld gesehen habe, liess mich daran zweifeln, wozu es Gott überhaupt gibt. Doch dieser Ort hat in der tat eine spirituelle Kraft. Und obwohl sie mir auf ewig verschlossen bleibt, komme ich doch nicht drumrum, sie zu spüren. Fest steht, dass ich hier das erste mal seit Jahren wieder unbeschwert schlafe." thx Aly
  • "Glaubt ihr denn, der Mensch kann sein Schicksal ändern?" - "Ich glaube, der Mensch tut was er kann, bis sich sein Schicksal offenbart!" thx Raven
  • "Ich führe lieber ein gutes Gespräch!" thx EimerEimer
  • "Ich war überrascht zu erfahren, dass das Wort Samurai auch dienen bedeutet." thx Cloud
  • "Ich weiß, warum Du nicht redest... Du bist wütend, Du bist wütend, weil Du in Frauenkleidern rumlaufen musst!" thx Vincent Coccotti
  • "Ihr braucht hier nicht zu sterben" - "Ich hätte in der Vergangenheit schon so viele Male sterben sollen" - "Und wider lebt Ihr." - "Ja." - "Eure Zeit war nicht gekommen." - "Es ist noch nicht vorbei." thx Cloud
  • "Ihr habt viel gesehen." - "Das ist wahr." - "Und Ihr fürchtet nicht den Tod. manchmal wünscht Ihr ihn Euch sogar. Ist es nicht so?" - "... Ja." - "Ich mir auch. Das passiert den Männern, die gesehen haben, was wir gesehen haben... Und dann komme ich immer hierher. An den Ort meiner Vorfahren und mache mir bewusst, dass wir alle sterben. Wie diese Blüten. Und dass das Leben in jedem Atemzug steckt, in jeder Tasse Tee... in jedem Leben, das wir auslöschen. Der Weg des Kriegers." - "Leben in jedem Atemzug." - "Das ist Bushido." thx Aly
  • "Nicht immer denken." thx Godfather
  • "Nun, gegen wen machen wir Ihre Jungs kampfbereit?" - "Sein Name ist Katsumoto Moritsu. Er ist Samurai." - "Samurai..." - "Was übersetzt soviel heisst wie Krieger." thx Cloud
  • "Sagen Sie diesem Mann, wenn er nicht augenblicklich auf mich schiesst, dann leg ich ihn um! Sagen Sie's ihm! [...] Laden!! Schneller! ("Na los, komm schon, schiess auf mich") Feuer! ... Ute-Feuer!"
    - Ein Schuss fällt und verfehlt. -
    "Sie sind noch nicht so weit!" thx Dee
  • "Sie wollen, dass ich Japse umbringe, dann bringe ich Japse um." - "Davon war nie die Rede." - "Und wenn ich die Feinde der Japse umbringen soll, dann bring ich die Feinde der Japse um. Konförderierte oder Seehawks oder Cheyenne... für 500 Piepen im Monat bring ich jeden um den Sie wollen. Aber eins dürfen Sie niemals vergessen. Sie würde ich mit Freuden umsonst umbringen." thx Aly
  • "Und damit ging die Epoche der Samurai zu Ende. Nationen, wie Menschen heißt es manchmal, haben ihr eigenes Schicksal. Was aus dem amerikanischen Captain wurde, das weiß bis heute niemand. Manche sagen, er erlag seinen Verletzungen, andere, er sei in sein Heimatland zurückgekehrt. Mir hingegen gefiele der Gedanke, dass er endlich zu dem Frieden gefunden hat, den wir alle suchen und den die wenigsten von uns finden." thx Aly
  • "Verzeihung. Zuviel Bedenken." - Algren: "Was?" - Nobutada: "Bedenken dem Schwert. Bedenken den Menschen, die zusehen. Bedenken dem Feind. Zuviel Bedenken. (hilft Algren auf) Nicht immer denken." thx Vincent Coccotti
  • "Vollkommen..., sie sind alle vollkommen."
    thx NoSan
  • "Vor 20 Jahren war das hier noch ein kleines verschlafenes Städtchen. Hehe, und sehn Sie jetzt? Der Kaiser ist ganz verrückt nach allem, was aus dem Westen kommt. Den Samurai jedoch gehn diese Veränderungen zu schnell. Es ist als würden die Moderne und die Antike um die Seele Japans ringen. Da, ein gutes Beispiel. Und so holt der Arbeitgeber Omura massenhaft westliche Experten ins Land. Advokaten aus Frankreich, Ingenieure aus Deutschland, Architekten aus Holland und jetzt natürlich auch Soldaten aus Amerika." thx Aly
  • "Was geschah mit den Kriegern bei den Thermophylen?"- "Tot, allesamt." thx unbekannt0910
  • "Wie heisst du? Du hast dochn Namen, oder?... Namai... Nam-Nama-Namay... Du-du verstehst kein Wort, he? Ich weiss warum du nicht redest. Du bist wütend... du bist wütend weil du in Frauenkleidern rumlaufen musst." thx Aly
  • "Wieder wurde ich beauftragt, den Aufstand eines Stammesführers niederzuschlagen. Offenbar ist das die einzige Arbeit zu der ich tauge. Ich kämpfe mit der Ironie meines eigenen Schicksals." thx Cloud
  • "Winter 1877. Was heisst es, Samurai zu sein? Sich einer reihe moralischer Prinzipien gänzlich unterzuordnen? Die Stille im Geist zu suchen? Und den Umgang mit dem Schwert zu meistern ?" thx Cloud
  • Kaiser: "Ihr wart bei ihm... als es zu Ende ging?"
    Algren. "... hai." *verbeugt sich*
    Omura: "Hoheit, dieser Mann hat gegen Euch gekämpft!"
    Algren: "Wenn Ihr denkt, dass ich Euch hier als Feind begegne, befehlt über mich und ich setze meinem Leben mit Freuden ein Ende." thx Child-Prey_Kaoru
  • Katsumoto : "Ihr habt eure Ehre zurück, lasst mich in Ehren sterben." thx HydrogenSZ


  • neues Zitat einsenden fehlerhaftes Zitat melden zu löschendes Zitat melden