brandnooz Box Abo

Quo Vadis?

Diesen Film bei Amazon bestellen.




neues Zitat einsenden fehlerhaftes Zitat melden zu löschendes Zitat melden

23 Zitat(e):


  • "Bedauerlicherweise müsst ihr als Herrscher auch Objekte zum Beherrschen haben. Die Bevölkerung ist ein notwendiges Übel." thx ACE
  • "Dann mach dich fertig, für Ancium". thx Danijel
  • "Der Riese sieht aus, als ob er die Kraft eines kretischen Bullen hätte. Kannst du ihn niederzwingen?" - "Den quetsch ich, bis die Kerne quietschen." thx ACE
  • "Die Geschichte wird über mein Lied richten, aber wird es dem Ereignis gerecht werden? Ich fürchte, es wird ihm nicht gerecht werden!" - "Ihr seid dieses Schauspiels würdig, und dieses Schauspiel ist Euer würdig." thx ACE
  • "Die gleichen menschen, gleichen Gesichter, die gleichen Nasen: Alle grün..." thx Christy
  • "Die Tochter eines Generals kann sicher verstehen, dass es keine Freude ist, Weichlinge zu überwinden. Da verliert jede Schlacht ihren Reiz." thx Rhyoken
  • "Dort steht sie, mit lose geschlungenem Gewand, das Antlitz von goldenen Locken gerahmt, spiegelnd die milchweiße Schönheit der Schultern. Venus stand so vor Mars, ihren Geliebten willkommen zu heißen. Ich sehe nichts, das nicht vollendet wäre." thx Rhyoken
  • "Es genügt nicht nur gut zu leben, man muss auch gut sterben können." thx Rhyoken
  • "Es ist dumm, die zu töten, die man hasst." thx Christy
  • "Fische fängt man mit einem Köder und Christen mit einem Fisch." thx ACE
  • "Komm, wir verschwinden aus diesem Irrenhaus der Worte!" thx ACE
  • "Lasst diese Zeugnisse meiner Trauer versiegeln..." thx Christy
  • "Mehr und mehr will das Volk heute Zerstreuung. Oder sollten wir sagen, dass auch das nur eine Frage der Moral ist? Sie verlangen ein Schauspiel. Sie wollen Helden sehn." thx ACE
  • "Petronius, bist du auch ein Christ?" - "Der christliche Glaube gebietet, seine Mitmenschen zu lieben. Da ich die Menschen gut kenne, fällt es mir schwer, das zu tun." thx Christy
  • "Ruft den Arzt! Er soll hereinkommen. Es reicht nicht zu wissen, wie gut man lebt. man muss auch zu sterben wissen." thx Christy
  • "Schau. Sie marschieren wie sie kämpfen. Stark, tapfer, unnachgiebig. Unsere unbesiegbaren Kinder. Wir müssen sie an unsere Brust nehmen." thx Rhyoken
  • "Schütze sie gut, mein grauhaariger Koloß, schütze sie gut." thx ACE
  • "Sie ist nicht zum Denken da, sie ist zum Fühlen da!" thx Danijel
  • "Töten ist Sünde." thx Wayne20
  • "Was fließt in deinen Adern, Philosoph, Blut oder Wasser? Welches Gift verbreitest du da?" thx Rhyoken
  • "Was sagt das Gesetz über Geiseln?" - "Ich nehme an, diese Geisel ist weiblich." - "Von Kopf bis Fuß und zu den Hüften!" thx Christy
  • "Wenn eine Frau mit einem Gott vermählt ist, dann hat sie keine Vergangenheit." thx Rhyoken
  • Petronius: "Nero, unser Herr, erwägt gerade voll Vorfreude, wie er mich leiden lassen könnte, aber ich werde ihn dieses Vergnügens berauben. Das ist ein Abend des Abschieds."
    Eunice: "Wo gehst du hin, Herr?"
    Pteronius: "Herr? So hast du mich lange genug genannt. Mein Name ist Caius! Und du trägst schon zu lange dieses Zeichen der Sklaverei. Ab heute bist du offiziell frei. Und diese Villa mit ihren Schätzen, Sklaven und Gärten gehört dir." thx Christy


  • neues Zitat einsenden fehlerhaftes Zitat melden zu löschendes Zitat melden