brandnooz Box Abo

Nackt

Diesen Film bei Amazon bestellen.




neues Zitat einsenden fehlerhaftes Zitat melden zu löschendes Zitat melden

24 Zitat(e):


  • Mein Handy hat Spracherkennung. Arschloch! So, jetzt müsste es bei einem von euch beiden klingeln. thx Aly
  • "auf dem halben Wegestand unseres Lebens fand ich mich einst in einem dunklen Walde weil ich mich vom rechten weg verirrt hatte Gehaar zu sagen ist’s wer der gewesen der wilde Wald so rau und dicht verwachsen das beim Gedanken alleine sich die furcht erneut so herb das herber kaum der Tod mich schiert." thx lo cafe
  • "Charlie meint, ich hätte Speck auf der Seele angesetzt." thx ACE
  • "Die Sendung mit der Maus hat uns umgebracht." thx Cloud
  • "Du würdest sogar Jesus vorschreiben, wo er seinen Esel parken muss." thx Fine
  • "Eifersucht ist Selbsthass." thx Lina
  • "Fremdes Fleisch ist einfach, weil es fremd ist." thx Lina
  • "Ich denke das ist der Sinn. Der Sinn der Liebe. Dass wir uns sichtbar machen." thx Antonia
  • "In jeder Beziehung gibt es einen guten Tag." thx Lina
  • "Jeder braucht nur die richtige Gelegenheit, dann sind wir alle austauschbar. Fremd macht scharf, was man kennt macht nicht scharf." thx Lina
  • "Ne richtig gute Liebesgeschichte sollte immer ne kurze Geschichte sein." thx Lina
  • "Speck auf der Seele!" thx Lina
  • Anette: „Das jeder Augenblick so wichtig ist. Das jeder Augenblick unser Leben komplett verändern kann. Das es jeden Augenblick 1 Million Möglichkeiten gibt.“ thx pinnadel
  • Anette: „Ich glaube das passiert den meisten. Sie werden zu Staubfängern. Und ihre Liebe, die Arme sitzt irgendwo in der Ecke und nagt an nem alten Knochen.“ thx pinnadel
  • Anette: „Jeder will doch abends wenn er nach Hause kommt jemand zu dem er sagen kann „Hallo Schatz, ich bin wieder da!“ Das will sogar jede noch so abgebrühte Gangster.“ thx pinnadel
  • Anette: „So lange wie ich dich liebe, kannst du nie wirklich abwesend sein.“ thx pinnadel
  • Anette: „Vielleicht fängt es ja jetzt gerade an und wir merkens gar nicht. Der Augenblick von dem an alles schief läuft. Der Augenblick an den man sich nachher gar nicht mehr erinnern kann, weil er so klitzeklein war. thx pinnadel
  • Boris: „Warum trennen die sich nicht einfach?“
    Anette: „Die trennen sich nicht einfach, weil sie hoffen, dass alles nochmal anders wird.“ thx pinnadel
  • Emilia: „Fremdes Fleisch ist einfach, weil es fremd ist.“ thx pinnadel
  • Emilia: „Ich komm mir so zurückgelassen vor. Als wär ich plötzlich zu langsam. Ihr rennt alle weiter und ich komm nicht mehr mit.“ thx pinnadel
  • Emilia: „Wer sich nicht mal wieder fremd wird, der kann sich auch nicht nahe sein.“ thx pinnadel
  • Felix: „Du siehst aus wie ein schlapper Basilikum den man ins Wasser stellt und BUM!“ thx pinnadel
  • Felix: „Ich vermisse dich!“
    Emilia: „Du vermisst deinen gemütlich stinkenden Fuchsbau, nicht mich. Ich vermiss dich vielleicht auch manchmal, aber du vergisst wie das jahrelang gewesen ist. So ist es gewesen, ja. Wir liegen zusammen im Bett rum und sehen „Die Sendung mit der Maus“ und trinken Kaffee und lesen Zeitung. Und gleichzeitig nagt so ein schrecklicher Wurm an unserem hübschen Schneckenhäuschen, weil alles nur die hunderste Wiederholung ist von etwas, was mal schön war und wild und romantisch und einfach nicht mehr ist. Und keiner von uns will es sagen. Aber eigentlich wollen wir schon lange lange raus aus diesem Fuchsbau. Aber wir wissen nicht wie. Wir wissen gar nicht wohin! Weil wir gar nicht mehr wissen wer wir eigentlich alleine sind. Wir öden uns an! Und jahrelang trauen wir uns gar nicht uns das zu sagen.“ thx pinnadel
  • Felix: „Wir hatten das auch alles, dieses Sonntag-Morgen-Gefühl. Zusammen im Bett und Zeitung lesen, „Die Sendung mit der Maus“ geguckt, bisschen gevögelt und später ne Pizza kommen lassen. Das war der Himmel auf Erden für mich.“ thx pinnadel


  • neues Zitat einsenden fehlerhaftes Zitat melden zu löschendes Zitat melden