brandnooz Box Abo

Psycho (1960)

Diesen Film bei Amazon bestellen.




neues Zitat einsenden fehlerhaftes Zitat melden zu löschendes Zitat melden

28 Zitat(e):


  • "...und was machen wir nach dem Essen? Schicken wir Schwesterchen ins Kino und drehen wir das Bild Deiner Mutter zur Wand?" thx Sy Parrish
  • "Aufgefallen ist sie sicher vielen Leuten, denn so was riecht man doch wenn Eine 40.000 $ hat!" thx Sy Parrish
  • "Beinahe wäre ich vorbeigefahren!" thx Sy Parrish
  • "Das ist ausgeschlossen! Wenn ich ginge... wäre sie da oben völlig hilflos. Das Feuer würde ausgehen und es würde kalt und feucht, wie im Grab sein. Wenn man jemanden liebt, verläßt man ihn nicht. Auch nicht im Hass... Verstehen Sie mich recht, ich hasse sie nicht. Ich hasse was aus ihr geworden ist! Ich hasse ihre Krankheit!" thx Sy Parrish
  • "Das ist das erste Mal, dass ich erlebe, dass der Kunde auf den Verkäufer Druck ausübt." thx Cloud
  • "Der beste Freund eines Mannes ist seine Mutter." thx dieSirius
  • "Ein Norman Bates existiert nicht mehr! Sein Ich war von Jugend auf gespalten und nun hat die andere Hälfte triumphiert. Sein zweites Ich, und offenbar endgültig." thx Sy Parrish
  • "Ein Sohn ist kein Ersatz für einen Liebhaber." thx ACE
  • "Entschuldigen sie, daß es so lange gedauert hat. Ich war im Haus drüben - meiner Mutter geht es nicht sehr gut." thx Cloud
  • "Es ist bitter, wenn eine Mutter ihren eigenen Sohn verdammen muß! Ich kann es aber nicht zulassen, dass sie mich beschuldigen eine... eine Mörderin zu sein. Ihn werden sie jetzt in eine Anstalt bringen. Das hätte ich schon vor Jahren tun sollen. Denn er ist immer böse gewesen! Immer! Und jetzt will er mich verdächtigen, ich hätte... ich hätte die Mädchen getötet und die Frau und den Mann. Als ob ich etwas anderes tun könnte, als sitzen und starren. Wie seine ausgestopften Vögel. Oder wissen die da draußen nicht, dass ich keinen Finger bewegen kann? Ich werde es auch nicht tun. Ich werde hier unbeweglich sitzen bleiben, damit sie mich nicht verdächtigen können! Vielleicht beobachten sie mich schon!? Gut, sollen sie mich beobachten... dann werden sie sehen, dass ich unschuldig bin! Nicht einmal diese Fliege werde ich verscheuchen. Hoffentlich sehen sie dass... dass ich die kleine Fliege hier sitzen lasse. Und werden sagen: Seht Ihr dass sie unschuldig ist. Nicht einmal einer Fliege kann sie etwas zu Leide tun!" thx Sy Parrish
  • "Ich beziehe jede Woche die Betten... ob sie benutzt sind oder nicht. Ich mag keinen Modergeruch... der Geruch ist widerlich!" thx Sy Parrish
  • "Ihr Haus allerdings ist das erste, das sich vor der Welt versteckt." thx monty
  • "Ist dir nicht gut?" - "Doch, doch nur ein bisschen Kopfschmerzen. Aber damit ist es wie mit den guten Vorsätzen, man vergisst sie, wenn es nicht mehr weh tut." thx Rhyoken
  • "Kann ich meinen Wagen gegen einen anderen eintauschen?" - "Vertauschen Sie auch Ihren Mann? Aber wie Sie wollen." thx Rhyoken
  • "Kein Vorhang an der Dusche." thx ACE
  • "Meine Mutter ist, wie sagt man, nicht ganz sie selbst heute." thx monty
  • "Mutter! Mein Gott Blut! Mutter wie kommt das Blut hierher?! Mutter!" thx ACE
  • "Mutter, sie ist nur eine Fremde!" thx Liquid
  • "Nein, Mutter ist harmlos. Sie ist... sie ist... sie ist so harmlos wie diese ausgestopften Vögel." thx Sy Parrish
  • "Sie essen wie ein kleiner Vogel." thx Rhyoken
  • "Sie ist weder verrückt, noch wahnsinnig oder tollwütig oder so. Sie ist höchstens ein wenig bösartig, und auch nur manchmal. Aber sind die Vernünftigen nicht auch bösartig? Sind Sie es nicht auch manchmal?" thx Rhyoken
  • "Suchen Sie mich?" - "Eigentlich nicht. Meine Frau hat sich schon hingelegt, und da bin ich ihr im Weg. Ich suche jemanden zur Unterhaltung!" thx ACE
  • "Und wo stecken die 40.000 Dollar?" - "Im Sumpf. Das war ein Verbrechen aus Leidenschaft, nicht aus Habgier." thx ACE
  • "Versuchen Sie nicht für diesen Jungen auf psychiatrischer Basis Entschuldigungen zu suchen. Was er begangen hat, sind Verbrechen."
    "Der Psychiater sucht nicht nach Entschuldigungen, mmh, er sucht nach Erklärungen für die Handlungsweise des Kranken." thx Sy Parrish
  • "Wenn man jemanden liebt, verlässt man ihn nicht, auch nicht im Hass. Verstehn Sie mich recht, ich hasse sie nicht. Ich hasse, was aus ihr geworden ist. Ich hasse ihre Krankheit." thx Rhyoken
  • "Willst du wirklich keine Beruhigungstablette, die helfen bestimmt." - "Gegen das Pech im Leben gibt"s bekanntlich keine Pillen." thx Rhyoken
  • "Wissen Sie was ich tue um das Unglück fernzuhalten? Ich besteche es! Sind Sie unglücklich, Mädchen?"
    "Nicht mehr als andere!"
    "Ich habe das Haus als Hochzeitsgeschenk für mein Baby gekauft! 40.000 $ hier auf den Tisch! Damit... damit kauf ich nicht etwa das Glück, sondern ich, ich halt das Unglück vor den jungen Leuten fern! Übrigens... (wedelt mit dem Geld herum) ich habe nie mehr in der Tasche, als ich verschmerzen kann. Hier... nachzählen!" thx Sy Parrish
  • "Wo ist Ihre Frau geblieben? ...Wo ist Sie?" thx Sy Parrish


  • neues Zitat einsenden fehlerhaftes Zitat melden zu löschendes Zitat melden